Vickers Vimy

Vickers Vimy
Vickers Vimy / Vimy Commercial
Vickers Vimy
Typ: Bomber, Verkehrsflugzeug
Entwurfsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Hersteller: Vickers
Erstflug: 30. November 1917
Indienststellung: 1918
Stückzahl: 239[1]

Die Vickers F.B.27 Vimy war ein schwerer britischer Bomber des Ersten Weltkriegs. Das von R. K. Pierson entwickelte und bei Vickers gebaute Flugzeug war für Angriffe auf Ziele in Deutschland vorgesehen. Mit ihr gelang 1919 erstmals die Non-Stop-Überquerung des Atlantiks.

Nach dem Krieg wurde die Vimy zu einem Verkehrsflugzeug weiterentwickelt und erhielt den Namen Vimy Commercial.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Erstflug erfolgte am 30. November 1917. Es wurden nur wenige Exemplare vor dem Ende des Krieges in Frankreich eingesetzt. Die Vimy wurde im Nahen Osten von 1919 bis 1925 eingesetzt und dann durch die Vickers Virginia ersetzt. In Nordirland blieb sie bis 1929 im Einsatz. Hergestellt wurden verschiedene Varianten mit den Bezeichnungen Mk.I bis Mk.IV.

Die zivile Version Vimy Commercial wurde ab 1919 produziert, hauptsächlich für den Export. Sie flog zum ersten Mal vom Joy Green Airfield in Kent am 13. April 1919 mit der militärischen Kennzeichnung K107. Später bekam sie die zivile Registrierung G-EAAV. China bestellte im April 1922 100 Flugzeuge, der Auftrag wurde jedoch nie komplett ausgeliefert.

Rekordflüge

Mit der Vimy erfolgten viele erste Fernflüge und Rekorde, inklusive des ersten Non-Stop-Atlantik-Überflugs. John Alcock und Arthur Whitten Brown flogen am 14. Juni 1919 von Neufundland ab und landeten am 15. Juni 1919 mit der Nase voran in einem Moor in Irland. Ihr Flugzeug steht heute im London Science Museum.

Ross Smith und Keith Smith flogen 1919 in mehreren Etappen als Erste von London nach Australien. Am 4. Februar 1920 flogen Pierre van Ryneveld und Quintin Brand von London nach Südafrika. Steve Fossett flog mit einer nachgebauten Vimy im Jahr 2005 über den Atlantik.

Technische Daten (Vimy Mk.I)

Kenngröße Daten
Besatzung 2
Länge 13,27 m
Spannweite 20,75 m
Höhe 4,76 m
Flügelfläche 123,5 m²
Leergewicht 3.222 kg
Startgewicht 5.670 kg
Höchstgeschwindigkeit 165 km/h
Dienstgipfelhöhe 2135 m
Reichweite 1448 km
Triebwerke zwei 12-Zylinder-V-Motoren Rolls-Royce Eagle VIII, 270 kW (367 PS)

Bewaffnung

  • 1 × 7,7-mm-Lewis-Maschinengewehr im Flugzeugbug
  • 1 × 7,7-mm-Lewis-Maschinengewehr in der Mitte des Flugzeugs
  • Bombenzuladung: 1.123 kg

Siehe auch

  • Junkers W 33, erste Atlantiküberquerung von Ost nach West

Weblinks

 Commons: Vickers Vimy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Owen Thetford: By Day and by Night - Vickers Vimy, in Aeroplane Monthly, December 1992, S. 38

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vickers Vimy — F.B.27 Тип тяжёлый бомбардировщик Разработчик Vickers Limited Произ …   Википедия

  • Vickers Vimy — infobox Aircraft name = Vimy type = Heavy bomber manufacturer = Vickers Limited caption = designer = Reginald Kirshaw Pierson first flight = 30 November 1917 introduction = 1919 retired = 1933 status = primary user = Royal Air Force more users =… …   Wikipedia

  • Vickers Vimy — Vue de l’avion …   Wikipédia en Français

  • Vickers Vimy Commercial — Vickers Vimy war ein schwerer britischer Bomber im Ersten Weltkrieg von 1917/18. Entworfen wurde die Vimy von R. K. Pierson zum Angriff auf Ziele in Deutschland und gebaut bei der Vickers Company. Der Erstflug erfolgte am 30. November 1917. Es… …   Deutsch Wikipedia

  • Vickers-Armstrong — Vickers Limited war ein 1828 gegründeter bedeutender britischer Maschinenbau und Rüstungskonzern. 1927 vereinigte er sich mit der Sir W G Armstrong Whitworth Company zu Vickers Armstrongs Ltd und wurde in den 1960er Jahren verstaatlicht. Teile… …   Deutsch Wikipedia

  • Vickers-Armstrongs — Vickers Limited war ein 1828 gegründeter bedeutender britischer Maschinenbau und Rüstungskonzern. 1927 vereinigte er sich mit der Sir W G Armstrong Whitworth Company zu Vickers Armstrongs Ltd und wurde in den 1960er Jahren verstaatlicht. Teile… …   Deutsch Wikipedia

  • Vickers Ltd. — Vickers Limited war ein 1828 gegründeter bedeutender britischer Maschinenbau und Rüstungskonzern. 1927 vereinigte er sich mit der Sir W G Armstrong Whitworth Company zu Vickers Armstrongs Ltd und wurde in den 1960er Jahren verstaatlicht. Teile… …   Deutsch Wikipedia

  • Vickers — Limited war ein 1828 gegründeter bedeutender britischer Maschinenbau und Rüstungskonzern. 1927 vereinigte er sich mit der Sir W.G. Armstrong Whitworth Co., Ltd. zu Vickers Armstrongs, Ltd. und wurde in den 1960er Jahren verstaatlicht. Teile des… …   Deutsch Wikipedia

  • Vickers FB.27 Vimy — Vickers Vimy war ein schwerer britischer Bomber im Ersten Weltkrieg von 1917/18. Entworfen wurde die Vimy von R. K. Pierson zum Angriff auf Ziele in Deutschland und gebaut bei der Vickers Company. Der Erstflug erfolgte am 30. November 1917. Es… …   Deutsch Wikipedia

  • Vickers-Armstrongs — Vickers Armstrong Limited fue un conglomerado de ingeniería británica formada por la fusión de los activos de Vickers Limited y Sir WG Armstrong Whitworth Company en 1927. La mayor parte de la empresa fue nacionalizada en los años 1960 y 1970, y… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”