Vickers F.B.5

Vickers F.B.5
Vickers F.B.5. Gunbus

Die britische Vickers F.B.5 „Gunbus“ war das erste Flugzeug im Ersten Weltkrieg, das als reines Jagdflugzeug konzipiert war.

Die F.B.5 (Fighting Biplane 5) war ein zweisitziger Doppeldeckerjäger mit Druckpropeller. Der Beobachter/Bordschütze saß vor dem Piloten und bediente ein 7,7-mm-Lewis-MG.

Die Basis der F.B.5 waren die experimentellen Jagdflugzeuge E.F.B.1 (1913) bis E.F.B.5 (1914). Die F.B.5 flog erstmals im Juli 1914. Am 5. Februar 1915 erhielt das No. 5 Squadron der Royal Flying Corps die ersten Maschinen. Das No. 11 Squadron RFC wurde am 25. Juli 1915 das erste Jagdflugzeug-Geschwader der Geschichte. Es war in Villers-Bretonneux in Frankreich stationiert. Der Pilot Gilbert Stuart Martin Insall dieses Schwadrons erreichte am 7. November 1915 den ersten Luftsieg mit einer F.B.5 (Insall erhielt später auch das Victoria-Kreuz). Das No. 18 Squadron der RFC wurde als ein reines F.B.5-Geschwader im November 1915 aufgestellt.

Die F.B.5 wurde von einem 100 PS leistenden 9-Zylinder-Umlauf-Sternmotor Gnome Monosoupape angetrieben. Die F.B.5 musste 1916 aus dem Dienst genommen werden, da die Fokker Eindecker der Maschine weit überlegen waren.

Insgesamt wurden 224 F.B.5 produziert, davon 119 bei Vickers, 99 in Frankreich und sechs in Dänemark. 1916 wurde die F.B.5 kurzfristig durch die verbesserte Vickers F.B.9 ersetzt, jedoch war auch diese den deutschen Jägern nicht gewachsen. Die deutschen Piloten verwechselten die Maschine oft mit der Airco D.H.2 oder der Royal Aircraft Factory F.E.2

Einsatzländer

  • Frankreich
  • Dänemark
  • Großbritannien

Technische Daten

Vickers F.B.5 Gunbus:
Kenngröße Daten
Länge    8,28 m
Flügelspannweite    11,13 m
Tragflügelfläche    35,5 m²
Höhe    3,51 m
Antrieb    Ein 9-Zylinder-Umlauf-Sternmotor Gnome Monosoupape, 100 PS (75 kW)
Höchstgeschwindigkeit    113 km/h
Flugdauer    4 Stunden und 30 Minuten
Besatzung    Pilot und Beobachter
Dienstgipfelhöhe    2743 m
Fluggewicht    930 kg
Bewaffnung    Ein 7,7-mm-Lewis MG

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vickers — Limited war ein 1828 gegründeter bedeutender britischer Maschinenbau und Rüstungskonzern. 1927 vereinigte er sich mit der Sir W.G. Armstrong Whitworth Co., Ltd. zu Vickers Armstrongs, Ltd. und wurde in den 1960er Jahren verstaatlicht. Teile des… …   Deutsch Wikipedia

  • Vickers — was a famous name in British engineering that existed through many companies from 1828 until 2004.HistoryEarly historyVickers was formed in Sheffield as a steel foundry by the miller Edward Vickers and his father in law George Naylor in 1828.… …   Wikipedia

  • Vickers — Armstrongs Limited Причина завершения деятельности: активы разделены и национализированы Преемник: Vickers plc British Aircraft Corporation (1960 ) British Shipbuilders British Steel Основана: 1927 год Материнские компании: Vickers Limited… …   Википедия

  • Vickers VC-10 — Saltar a navegación, búsqueda Vickers VC 10 Vickers VC 10 de la BOAC (British Overseas Airways Corporation) Tipo Avión comercial a reacción …   Wikipedia Español

  • Vickers E — Vickers 6 Ton Vickers 6 Ton …   Wikipédia en Français

  • Vickers-MG — Vickers Maschinengewehr Allgemeine Information Militärische Bezeichnung: Gun, machine, Vickers .303 Einsatzland: Vereinigtes Königreic …   Deutsch Wikipedia

  • Vickers K — Allgemeine Information Militärische Bezeichnung …   Deutsch Wikipedia

  • Vickers VC-10 — Vickers VC10 …   Deutsch Wikipedia

  • Vickers VC.1 — Viking …   Deutsch Wikipedia

  • Vickers VC-10 — Prototype du VC 10, sous les couleurs de la BOAC Rôle Avion de ligne Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Vickers F.B.5 — Gun Bus Tipo Caza Fabricante …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”