Virustatika

Virustatika

Ein Virostatikum (oder Virustatikum, vom lat. virus und griech. στάσις „Stillstand“) ist ein Medikament, das die Vermehrung von Viren hemmt.

Die derzeit verfügbaren Virostatika werden vor Allem für solche Infektionen eingesetzt, bei denen das Immunsystem des Patienten alleine nicht zur Eradikation des Virus in der Lage ist. Ein Einsatz in der Breite ist derzeit unter Berücksichtigung des Nebenwirkungspotentiales und des Bestrebens, Resistenzbildungen zu vermeiden, nicht vorgesehen.

Die zur Zeit verfügbaren Medikamente gegen Viren haben ausschließlich virostatische Wirkung. Das bedeutet, dass sie lediglich die Vermehrung der Viren durch verschiedene Wirkmechanismen verhindern. Viruzide - also "Virus tötende" Arzneimittel sind derzeit nicht im Einsatz.

Ein gutes Beispiel für den sehr erfolgreichen Einsatz von Virostatika ist die moderne HIV-Therapie, die in der Lage ist, durch gezielte Wirkstoffkombinationen und ein strukturiertes Nebenwirkungsmanagement den Patienten über viele Jahre unter medizinischer Behandlung ein nahezu normales Leben zu ermöglichen. Die Überlebenszeit wird im Vergleich zu untherapierten Patienten oder Patienten mit "klassischer" HIV-Therapie deutlich verlängert.

Wirkstoffgruppen / Wirkmechanismen

Derzeit verfügbare Virostatika

Auswahl Stand: März 2008

Nukleosid-Analoga / Nukleosidische Reverse-Transkriptase-Inhibitoren

(engl. Nucleoside Reverse Transcriptase Inhibitors, NRTI)

Protease-Inhibitoren

Nichtnukleosidische Reverse-Transkriptase-Inhibitoren

(engl. Non Nucleoside Reverse Transcriptase Inhibitor, NNRTI)

Nukleotidische Reverse-Transkriptase-Inhibitoren

(engl. Nucleotide Reverse Transcriptase Inhibitor, NtRTI)

Entry-Inhibitoren

Pyrophosphat-Analoga

Neuraminidase-Inhibitoren

Zytokine

  • Hepatitis B, C
    • Interferon-alpha-2a
    • Interferon-alpha-2b
    • Interferon-beta-1a
    • Interferon-beta-1b
    • Interferon-gamma-1beta

Penetrations-Inhibitoren

Inosinmonophosphat-Dehydrogenase-Hemmer

Integrase-Hemmer

Weblinks

Gesundheitshinweis
Bitte beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
Dieser Text basiert ganz oder teilweise auf dem Flexikon, einem Wiki der Firma DocCheck und ist unter GNU-FDL lizenziert.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Virustatika — Virustatika,   die Virostatika …   Universal-Lexikon

  • Herpes-Enzephalitis — Klassifikation nach ICD 10 B00.4+ Enzephalitis durch Herpesviren G05.1* Enzephalitis, Myelitis und Enzephalomyelitis bei anderenorts klassifizierten Viruskrankheiten …   Deutsch Wikipedia

  • Herpesenzephalitis — Klassifikation nach ICD 10 B00.4+ Enzephalitis durch Herpesviren G05.1* Enzephalitis, Myelitis und Enzephalomyelitis bei anderenorts klassifizierten Viruskrankheiten …   Deutsch Wikipedia

  • 5FUFS — Die Chemotherapie ist eine medikamentöse Therapie von Krebserkrankungen (antineoplastische Chemotherapie) oder Infektionen (antiinfektiöse Chemotherapie, auch antimikrobielle Chemotherapie). Umgangssprachlich ist jedoch meistens die Behandlung… …   Deutsch Wikipedia

  • Chemo — Die Chemotherapie ist eine medikamentöse Therapie von Krebserkrankungen (antineoplastische Chemotherapie) oder Infektionen (antiinfektiöse Chemotherapie, auch antimikrobielle Chemotherapie). Umgangssprachlich ist jedoch meistens die Behandlung… …   Deutsch Wikipedia

  • Gehörsturz — Klassifikation nach ICD 10 H90.3 Hörverlust, Schallempfindungsstörung, beidseitig H90.4 Hörverlust, Schallempfindungsstörung, einseitig H91.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Gesichtsrose — Klassifikation nach ICD 10 B02 Herpes zoster …   Deutsch Wikipedia

  • Herpes-Sepsis des Neugeborenen — Klassifikation nach ICD 10 P35.2 Angeborene Infektion durch Herpesviren [Herpes simplex] …   Deutsch Wikipedia

  • Herpes-simplex-Enzephalitis — Klassifikation nach ICD 10 B00.4+ Enzephalitis durch Herpesviren G05.1* Enzephalitis, Myelitis und Enzephalomyelitis bei anderenorts klassifizierten Viruskrankheiten …   Deutsch Wikipedia

  • Herpes simplex — Klassifikation nach ICD 10 B00 Infektionen durch Herpesviren [Herpes simplex] …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”