Chilenische Leichtathletik-Landesrekorde

Chilenische Leichtathletik-Landesrekorde

Die Chilenischen Leichtathletik-Landesrekorde sind die Bestleistungen von chilenischen Athleten, die bei Disziplinen der Leichtathletik aufgestellt wurden sind. In den hier aufgeführten Rekorden, wurden zum einem keine Bestleistungen berücksichtigt, bei denen manuelle Zeitnahme verwendet wurde, und zum anderen keine Bestleistungen, für die die IAAF keine offiziellen Freiluft-Rekorde führt.

Inhaltsverzeichnis

Olympische Disziplinen

Freiluft-Rekorde, Männer

Disziplin Rekord Athlet/Athleten Datum Ort
100 m 10,10 s (2,0) Sebastián Keitel 26.04.1998 Porto Alegre
10,10 s (1,0) 17.07.1998 Lissabon
200 m 20,15 s (0,4) Sebastián Keitel 17.05.1998 Santiago de Chile
400 m 45,92 s Ricardo Roach 21.03.1998 Santiago de Chile
800 m 1:45,75 min Pablo Squella 12.08.1990 Hengelo
1500 m 3:39,01 min Pablo Squella 30.07.1990 Bilbao
5000 m 13:23,68 min Mauricio Díaz 14.07.2001 Heusden
10.000 m 28:05,61 min Mauricio Díaz 22.09.2000 Sydney
Marathon 2:12,19 h Omar Aguilar 17.04.1988 Rotterdam
110-m-Hürden 13,98 s A (-1,1) Arturo Rodríguez 09.06.1996 Mexiko-Stadt
400-m-Hürden 49,72 s Carlos Zbinden 27.06.1998 Alcorcón
3000-m-Hindernis 8:28,99 min Emilio Ulloa 09.08.1984 Los Angeles
Hochsprung 2,22 m A Felipe Apablaza 03.06.2001 Cochabamba
Stabhochsprung 5,50 m Thomas Riether 28.05.1992 Tallahassee
Weitsprung 7,86 m (0,2) Jorge Naranjo 20.03.2004 Santiago de Chile
Dreisprung 16,37 m Francisco Pichott 21.11.1982 Santiago de Chile
Kugelstoßen 21,14 m Marco Antonio Verni 29.07.2004 Santiago de Chile
Diskuswurf 55,98 m Gert Weil 01.08.1987 Leverkusen
Hammerwurf 67,86 m Patricio Palma 25.07.2007 Rio de Janeiro
Speerwurf 77,28 m Rodrigo Zelaya 25.04.1998 Santiago de Chile
Zehnkampf 7504 Gonzalo Barroilhet 09.06.2007 Sao Paulo
11,42 s 7,15 m 12,59 m 1,93 m 51,93 s / 14,0 s 40,14 m 5,30 m 52,81 m 5:05,17 min
20-km-Gehen (Straße) 1:24:26 h Cristián Muñoz 15.09.2002 Puerto Saavedra
50-km-Gehen (Straße) 4:07:09 h Cristian Bascuñan 31.03.2007 Puerto Saavedra
4 x 100-m-Staffel 39,49 s
  • Sebastián Keitel
  • Juan P. Faúndez
  • Ricardo Roach
  • Rodrigo Roach
11.06.2000 Sao Paulo
4 x 400-m-Staffel 3:06,34 min
  • Hernán Hevia
  • Alejandro Krauss
  • Pablo Squella
  • Carlos Morales
08.08.1989 Medellín

Freiluft-Rekorde, Frauen

Disziplin Rekord Athletin/Athletinnen Datum Ort
100 m 11,65 s (1,7) Lisette Rondón 17.07.1998 Lissabon
200 m 23,84 s (1,0) Lisette Rondón 21.03.1995 Mar del Plata
400 m 53,68 s A Sara Montecinos 19.03.1994 Cali
800 m 2:00,20 min Alejandra Ramos 03.09.1990 Jerez
1500 m 4:13,07 min Alejandra Ramos 15.09.1990 Manaus
5000 m 15:51,45 min Erika Olivera 20.05.2000 Rio de Janeiro
10.000 m 33:23,12 min Erika Olivera 30.11.1996 Concepción
Marathon 2:32:23 h Erika Olivera 18.04.1999 Rotterdam
100-m-Hürden 13,30 s A (0,4) Francisca Guzmán 11.05.2003 Cochabamba
400-m-Hürden 59,46 s Carmen G. Bezanilla 24.03.1995 Mar del Plata
3000-m-Hindernis 10:47,66 min Ingrid Galloso 22.10.2006 Santiago de Chile
Hochsprung 1,80 m Alejandra Chomalí 28.08.1994 Santiago de Chile
1,80 m A Kerstin Weiss 03.06.2001 Cochabamba
01.06.2005
Stabhochsprung 4,30 m Carolina Torres 09.08.2003 Santo Domingo
Weitsprung 6,23 m (1,4) Mónica Castro 17.05.1997 Santiago de Chile
Dreisprung 12,89 m (1,0) Macarena Reyes 06.06.2004 Santiago de Chile
Kugelstoßen 16,92 m Natalia Ducó 27.07.2007 Rio de Janeiro
Diskuswurf 52,01 m Karen Gallardo 12.11.2006 Buenos Aires
Hammerwurf 59,83 m Odette Palma 23.10.2005 Santiago de Chile
Speerwurf 47,66 m Paula Palma 22.05.1999 Santiago de Chile
Siebenkampf 5305 Carmen G. Bezanilla 12.07.1987 Santiago de Chile
14,05 s 1,67 m 10,49 m 25,02 s / 5,64 m 32,86 m 2:21,96 min
20-km-Gehen (Straße) 1:41:01 h Marcela Pacheco 03.04.2004 Los Angeles
4 x 100-m-Staffel 45,34 s
  • Daniela Pavez
  • Carolina Díaz
  • Fernanda Mackenna
  • Daniela Riderelli
07.06.2007 Sao Paulo
4 x 400-m-Staffel 3:40,43 min
  • Hannelore Grosser
  • Ismenia Guzmán
  • Sara Montecinos
  • Carmen G. Bezanilla
30.06.1991 Manaus

Nichtolympische Disziplinen

Freiluft-Rekorde, Männer

Disziplin Rekord Athlet Datum Ort
Eine Meile 4:10,37 min Rudimir Ojeda 15.10.1988 Santiago de Chile
2000 m 5:10,0 min Jorge Grosser 07.07.1971 Löwen
3000 m 7:54,39 min Mauricio Díaz 20.08.2002 San Sebastián
Halbmarathon 1:04:04 h Roberto Echeverría 01.04.2007 Caracas
20.000-m-Gehen (Bahn) 1:27:33 h Cristián Muñoz 05.05.2001 Santiago de Chile
50.000-m-Gehen (Bahn) 4:14:34 h Luis Villagra 9.06.2003 Temuco

Freiluft-Rekorde, Frauen

Disziplin Rekord Athletin Datum Ort
Eine Meile 4:43,7 min Alejandra Ramos 10.06.1982 Barcelona
2000 m 6:12,28 min Camila Govorcin 10.06.2004 Rivas Vaciamadrid
3000 m 9:15,31 min Alejandra Ramos 28.06.1992 Valencia
Halbmarathon 1:11.54 h Erika Olivera 10.09.2000 Santiago de Chile
10.000-m-Gehen (Bahn) 49:51,9 min Marcela Pacheco 13.11.2005 Santiago de Chile
20.000-m-Gehen (Bahn) 1:44:28 h Marcela Pacheco 17.05.2003 Santiago de Chile

Die Tabellen basieren auf einem Stand vom 30. September 2007.

Literatur

  • Winfried Kramer, Fouad Habash, Heinrich Hubbeling, Yves Pinaud: National Athletics Records for all countries in the world. ATFS Bexbach 2007

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • CONSUDATLE — Die Confederación Sudamericana de Atletismo kurz CONSUDATLE ist der Kontinentalverband der Südamerikanischen Leichtathletik Landesverbänden. Die CONSUDATLE ist Teil der International Association of Athletics Federations. Derzeit hat die… …   Deutsch Wikipedia

  • Confederacion Sudamericana de Atletismo — Die Confederación Sudamericana de Atletismo kurz CONSUDATLE ist der Kontinentalverband der Südamerikanischen Leichtathletik Landesverbänden. Die CONSUDATLE ist Teil der International Association of Athletics Federations. Derzeit hat die… …   Deutsch Wikipedia

  • EC Pinheiros — Der Esporte Clube Pinheiros ist ein Sportverein in der brasilianischen Metropole São Paulo, der 1899 von Deutschbrasilianern als Sport Club Germânia in gegründet wurde. Der SC Germânia war einer der Vereine die den Fußball in Brasilien… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”