Joachimstaler Straße

Joachimstaler Straße
Am Café Kranzler kreuzt die Joachimstaler Straße (waagerechter Verlauf) den Kurfürstendamm

Die Joachimstaler Straße ist eine 800 Meter lange Straße in den Berliner Ortsteilen Charlottenburg und Wilmersdorf (beide im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf), die als Hauptverkehrsstraße in der City West den Hardenbergplatz mit der Bundesallee verbindet. Entlang der Straße befinden sich mehrere unter Denkmalschutz stehende Wohn- und Geschäftshäuser.

Inhaltsverzeichnis

Verlauf

Die Joachimstaler Straße beginnt in Richtung Süden an der Kreuzung zur Hardenbergstraße am Bahnhof Zoologischer Garten. Am Beginn der Straße befindet sich auf der westlichen Seite das Aschinger-Haus und daneben an der Ecke mit der Kantstraße das Beate Uhse Erotik-Museum. Auf dem östlichen Straßenabschnitt zwischen Hardenberg- und Kantstraße wird derzeit das Zoofenster errichtet. Etwa 150 Meter weiter kreuzt die Joachimstaler Straße den Kurfürstendamm. Die Verbindung zwischen Kantstraße und Kurfürstendamm stellt auf der westlichen Seite das Neue Kranzler-Eck her. Die Bebauung ergänzt den vorhandenen denkmalgeschützten Gebäudekomplex Victoria-Areal aus den 1950er-Jahren. Dazu gehört das mit einer Kuppel überdachte ehemalige Bilka-Kaufhaus, der Flachbau des alten Café Kranzlers und das Victoria-Haus.[1]

Weitere Gebäude in der Joachimstaler Straße, Hausnummern 10–12, 30 und 39/40, stehen in der Berliner Denkmalliste. Erwähnenswert sind hier besonders die nach Plänen des Architekten Paul Bratring 1888/1889 errichtete frühere Gemeindedoppelschule[2] und die Synagoge auf dem Hof in der Joachimstaler Straße 13 vom Architekten Siegfried Kuznitzky aus den Jahren 1901/1902.[3]

Der Joachimstaler Platz bildet das südliche Ende der Kreuzung zum Kurfürstendamm. Auf ihm befindet sich die aus den 1950er-Jahren und nunmehr ebenfalls unter Denkmalschutz stehende Verkehrskanzel. Hier verläuft auch die Trasse der U-Bahnlinie U1, die hier den Bahnhof Kurfürstendamm hat.[4] Dem Straßenverlauf folgend kreuzt die Jochimstaler Straße nach rund 250 Metern die Lietzenburger Straße. Hier endet der Ortsteil Charlottenburg. Das restliche Teilstück der Straße von rund 80 Metern bis zur Schaperstraße liegt bereits im Ortsteil Wilmersdorf.

Namensgebung

Die Benennung 1887 ist verbunden mit dem einige Jahre zuvor eröffneten neuen Standort des Joachimsthalschen Gymnasiums am südlichen Beginn der Straße. Im Unterschied zur namensgebenden Stadt und Schule ist die Schreibweise heute ohne „h“.

Carstenn-Figur

Das südliche Ende der Straße bildet gleichzeitig die nördliche Begrenzung der sogenannten „Carstenn-Figur“, einer regelmäßigen städtebaulichen Anordnung von Straßen und Plätzen in Form einer Figur, bei der sich ein umlaufender Straßenzug mit einer Allee im Zentrum (der Bundesallee) befindet, der von vier Plätzen eingefangen wird. Die Eckpunkte der Carstenn-Figur bilden Fasanen-, Nürnberger, Prager und Nikolsburger Platz.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Victoria-Areal in der Denkmalliste
  2. Schulgebäude in der Joachimstaler Straße
  3. Synagoge in der Joachimstaler Straße
  4. U-Bahnhof Kurfürstendamm Ausgang Joachimstaler Straße
52.50361111111113.331111111111

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lietzenburger Straße — Gebäude in der Lietzenburger Straße Die Lietzenburger Straße ist eine rund 2,7 Kilometer lange Ausfallstraße in den Berliner Ortsteilen Charlottenburg, Wilmersdorf und Schöneberg, die als Hauptverkehrsachse das westliche Berliner Stadtzentrum im… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmale in Berlin-Charlottenburg — Lage von Charlottenburg in Berlin In der Liste der Kulturdenkmale von Charlottenburg sind die Kulturdenkmale des Berliner Ortsteils Charlottenburg im Bezirk Charlottenburg Wilmersdorf aufgeführt. Inha …   Deutsch Wikipedia

  • Kurfürstendamm — Ku damm Straße in Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Straßen und Plätze in Berlin-Charlottenburg — Übersichtskarte von Charlottenburg Die Liste der Straßen und Plätze in Berlin Charlottenburg beschreibt das Straßensystem im Berliner Ortsteil Charlottenburg mit den entsprechenden historischen Bezügen. Gleichzeitig ist diese Liste ein Te …   Deutsch Wikipedia

  • Linie G — Strecke der U9 U Bahnhof Osloer Straße Die Linie U9 der Berliner U Bahn hat 18 Stationen und ist 12,5 Kilometer lang. Die …   Deutsch Wikipedia

  • Linie U9 — Strecke der U9 U Bahnhof Osloer Straße Die Linie U9 der Berliner U Bahn hat 18 Stationen und ist 12,5 Kilometer lang. Die …   Deutsch Wikipedia

  • Linie U9 (Berlin) — Strecke der U9 U Bahnhof Osloer Straße Die Linie U9 der Berliner U Bahn hat 18 Stationen und ist 12,5 Kilometer lang. Die …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnlinie 9 — Strecke der U9 U Bahnhof Osloer Straße Die Linie U9 der Berliner U Bahn hat 18 Stationen und ist 12,5 Kilometer lang. Die …   Deutsch Wikipedia

  • Ku'damm — Der Kurfürstendamm in Blickrichtung zur Gedächtniskirche Der Kurfürstendamm (umgangssprachlich auch Ku’damm) ist eine 3½ Kilometer lange Hauptverkehrsstraße im Berliner Bezirk Charlottenburg Wilmersdorf, die vom Breitscheidplatz mit der Kaiser… …   Deutsch Wikipedia

  • Ku-Damm — Der Kurfürstendamm in Blickrichtung zur Gedächtniskirche Der Kurfürstendamm (umgangssprachlich auch Ku’damm) ist eine 3½ Kilometer lange Hauptverkehrsstraße im Berliner Bezirk Charlottenburg Wilmersdorf, die vom Breitscheidplatz mit der Kaiser… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”