John Warner

John Warner
John Warner

John William Warner (* 18. Februar 1927 in Washington D.C.) ist ein US-amerikanischer Politiker. Der Republikaner war von 1972 bis 1974 Marinestaatssekretär und gehörte von 1979 bis 2009 dem US-Senat als Vertreter Virginias an.

Inhaltsverzeichnis

Jugend und frühe Karriere

Warner besuchte in Washington die angesehene St. Albans School. Er trat im Januar 1945 kurz vor seinem 18. Geburtstag der United States Navy bei, wo er bis 1946 diente. Danach besuchte er bis 1949 die Washington and Lee University und danach die University of Virginia Law School. Im selben Jahr wurde er Assistent von Richter E. Barrett Prettyman am Bundesberufungsgericht. Ab 1956 arbeitete er als Staatsanwalt, ab 1960 als selbstständiger Anwalt.

Ehen

Warner schloss seine erste Ehe mit Catherine Mellon, der Enkelin des Milliardärs Andrew W. Mellon. Nachdem diese Ehe 1973 in einer Scheidung endete, heiratete er 1976 die Schauspielerin Elizabeth Taylor; die Ehe hielt bis 1982. Seit 2003 ist er mit der Immobilienmaklerin Jeanne Vander Myde verheiratet.

Politik

Im Februar 1969 ernannte die Nixon-Regierung Warner zum Undersecretary of the Navy. Am 4. Mai folgte er John Chafee als Secretary of the Navy nach. Er nahm in dieser Funktion an den Verhandlungen zum Seerechtsübereinkommen teil.

John Warner während einer Sitzung des Streitkräfteausschusses (2007)

Warner trat 1978 erstmals zu einer ersten Wahl an, als er sich für den Senatorenposten für Virginia bewarb. Der zu dieser Zeit vor allem als Elizabeth Taylors Mann bekannte Warner wurde Zweiter der republikanischen Vorwahlen. Nachdem der Gewinner der Vorwahl, Richard D. Obenshain, noch vor der eigentlichen Wahl bei einem Flugzeugabsturz starb, nahm Warner an der Wahl teil, gewann knapp gegen Virginias demokratischen Attorney General Andrew P. Miller und saß fortan im US-Senat. Er war dort Mitglied in den Ausschüssen für Umwelt und öffentliche Bauten, Gesundheit, Bildung, Arbeit und Renten und Geheimdienste. Seine wichtigste Stellung war jene als Vorsitzender des Streitkräfteausschusses; in dieser Funktion hat er unter anderem die Milliarden Dollar, die jedes Jahr für die Navy-Einrichtungen in Virginia fließen, gesichert und ausgebaut.

Die US-Navy plant den Neubau eines atomar angetriebenen U-Bootes der Virginia-Klasse, welches auf den Namen „USS John Warner“ (SSN-785) getauft werden soll. Die Kiellegung auf den Werften Electric Boat (EB) in Groton (Connecticut), Connecticut und Northrup Grumman in Newport News, Virginia ist noch für das Jahr 2010 vorgesehen.[1]

Warner gehört zu der republikanischen Minderheit, die Gesetze zur Waffenkontrolle befürwortet. Er war einer von nur fünf Republikanern, die 1999 das "gunshow loophole" schlossen, das es ermöglichte, Waffen zu wesentlichen einfacheren Bedingungen bei sogenannten Waffenmessen zu kaufen.

Warner tritt für ein Recht auf Abtreibung ein, setzt sich aber gleichzeitig für eine Verschärfung der Zugangsmöglichkeiten ein. Ebenso gehörte er zur republikanischen Minderheit, die sexuelle Orientierung als geschützte Kategorie in die Gesetze gegen sogenannte Hate crimes aufnehmen wollte. Warner betrachtet Homosexualität nicht als unmoralisch.[2]

2008 gab er bekannt, nicht für eine Wiederwahl als Senator anzutreten.[3] Sein Nachfolger wurde der nicht mit ihm verwandte Mark Warner, der 1996 bei der Senatswahl gegen John Warner angetreten war und mit 47:52 Prozent der Stimmen unterlag. Alle übrigen Wiederwahlen entschied der Republikaner mit einem Anteil von jeweils über 70 Prozent für sich.[4]

Einzelnachweis

  1. Navy Names Virginia Class Submarine USS John Warner
  2. US-Militär:Pace unter Druck
  3. Senator Warner won´t seek 6th term
  4. www.ourcampaigns.com

Weblinks

 Commons: John Warner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • John Warner im Biographical Directory of the United States Congress

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John Warner — Infobox Officeholder name = John William Warner imagesize = small jr/sr = Senior Senator state = Virginia term start = January 2, 1979 term end = alongside = Jim Webb viceprimeminister = deputy = president = primeminister = predecessor = William… …   Wikipedia

  • John Warner — Pour les articles homonymes, voir Warner. John Warner John William Warner (né le 18 février 1927) est un homme politique américain, membre …   Wikipédia en Français

  • John Warner (disambiguation) — John Warner may refer to:*John Warner (1927 ), American politician: Secretary of the Navy from 1972 1974, Republican senator from Virginia since 1979 *John Warner (college president) (1897 1992), American college president (Carnegie Mellon… …   Wikipedia

  • John Warner Barber — (born February 2, 1798 died June 1885), was an American engraver whose books of state, national, and local history featured his vivid illustrations, said [http://www.infoplease.com/ce6/people/A0806144.html] John Warner Barber page at… …   Wikipedia

  • John Warner (college president) — John Christian Warner (May 28, 1897 April 3, 1989), known best as Jake Warner, was an American chemist who served as the fourth President of Carnegie Mellon University in Pittsburgh, Pennsylvania, United States. Early lifeHe was born in Goshen,… …   Wikipedia

  • John Warner Backus — (* 3. Dezember 1924 in Philadelphia; † 17. März 2007 in Ashland, Oregon) war einer der Pioniere der Informatik. Er war Leiter des Entwicklungsteams von Fortran, der ersten Programmierhochsprache. Mit …   Deutsch Wikipedia

  • John Warner (judge) — John Warner (b. January 22, 1943) is an American attorney and judge who is currently one of the five Associate Justices on the Montana Supreme Court. Warner won an unopposed retention vote in 2006; his current term will expire in 2014.Warner was… …   Wikipedia

  • John Warner Fitzgerald — (November 14, 1924 ndash;July 7, 2006) was a lawyer, member of the Michigan Senate, and chief justice of the Michigan Supreme Court. Fitzgerald was born in Grand Ledge, Michigan, the son of Frank Dwight Fitzgerald, Governor of Michigan, 1935 1936 …   Wikipedia

  • John Warner (writer/editor) — John Warner (born 1970) is an American writer and editor. He is the author of three books and the editor of McSweeney s Internet Tendency . He is a frequent contributor to The Morning News and has been anthologized in May Contain Nuts, Stumbling… …   Wikipedia

  • John Warner (North Dakota politician) — Infobox State Senator imagesize = 150px name=John Warner state senate=North Dakota state=North Dakota district=4th term=2004 preceded= succeeded=Incumbent party=North Dakota Democratic NPL Party date of birth=birth date and age|1952|6|28 place of …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”