Madeleine Winter-Schulze

Madeleine Winter-Schulze

Madeleine Winter-Schulze (* 28. Juni 1941 in Berlin) ist eine deutsche Unternehmerin und Reiterin.

Winter-Schulze errang in ihrer aktiven Zeit als Reiterin 1959 die Deutsche Meisterschaft in der Dressur auf Coca Cola, sowie 1969 auf Patella und 1975 auf Dacapo die deutsche Meisterschaft der Amazonen im Springreiten.

Sie ist heute Besitzerin mehrerer international bekannter Spring- und Dressurpferde. Sie unterstützt seit 1997 Ludger Beerbaum und seit 2001 Isabell Werth. Im April 2004 wurde sie für ihre langjährige Förderung des Pferdesports mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande[1] ausgezeichnet. Im Rahmen des Galaabends der Eilteauktion in Verden/Aller erhielt sie die Auszeichnung aus den Händen von Ursula von der Leyen. Ferner gehört sie dem Präsidium der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) mit Sitz in Warendorf an.

Sie war verheiratet mit Dietrich Schulze. Das Ehepaar lebte in Wedemark auf dem ehemaligen Hof von Hartwig Steenken.

Einzelnachweise

  1. [1], "Madeleine Winter-Schulze wird 70 Jahre alt"

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Winter (Familienname) — Winter ist ein Familienname. Varianten Winther, Wynter, De Winter Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R …   Deutsch Wikipedia

  • Dietrich Schulze — (* 10. August 1940; † 17. Dezember 2008 in Wedemark) war ein deutscher Pferdezüchter und Reitsportmäzen. Leben Dietrich Schulze betrieb in seiner Jugend Turnsport und kam erst spät zum Pferdesport. Während seiner aktiven Laufbahn war er… …   Deutsch Wikipedia

  • Ludger Beerbaum — auf Goldfever während des CSI Hachenburg 2005 Ludger Beerbaum (* 26. August 1963 in Detmold) ist ein deutscher Springreiter. Er ist einer der erfolgreichsten internationalen Springreiter der späten 1980er, 1990er und frühen 2000er Jahre und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Win — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Isabell Werth — (* 21. Juli 1969 in Sevelen bei Issum) ist eine deutsche Dressurreiterin. Sie ist in den Einzelwettbewerben einfache Olympiasiegerin, dreifache Weltmeisterin, fünffache Europameisterin und elffache Deutsche Meisterin und damit eine der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Deutschen Meister im Springreiten — Die Deutschen Meisterschaften im Springreiten werden seit 1959 jährlich als Turnier ausgerichtet. Die Meisterschaft der Herren ist auch für Damen offen, daneben gibt es aber auch noch den Wettbewerb der Amazonen, den die Damen unter sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Philipp Weishaupt — Medaillenspiegel Philipp Weishaupt mit Catoki beim CSI 5* Hamburg Springreiten Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Ahlmann — mit Taloubet Z, CSI 5* Hamburg 2011 Christian Ahlmann (* 17. Dezember 1974 in Marl) ist ein deutscher Springreiter. Ahlmann lebt in Marl und ist von Beruf Pferdewirt. Seine Ausbildung dazu machte …   Deutsch Wikipedia

  • Goldfever — Rasse: Hannoveraner Vater: Grosso Z Mutter: Gundula Mutter Vater: Galvano …   Deutsch Wikipedia

  • Marco Kutscher — mit Cash beim Weltcupfinale 2007 in Las Vegas Marco Kutscher (* 2. Mai 1975 in Norden) ist ein deutscher Springreiter. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”