Pepsi

Pepsi
Altes Markenzeichen Pepsi Cola
Pepsi
bis Ende 2008 in Nordamerika
seit 2009 in Nordamerika und seit 2010 in Deutschland

Pepsi ist die Kurzform für „Pepsi-Cola“, ein koffeinhaltiges Erfrischungsgetränk der PepsiCo, Inc.. Pepsi ist der Hauptkonkurrent von Coca-Cola. Der deutsche Unternehmenssitz ist in Neu-Isenburg/Hessen. Der Hauptsitz in den USA liegt in Purchase im Bundesstaat New York.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Pepsi-Cola wurde 1898 vom Apotheker Caleb Bradham in New Bern, North Carolina entwickelt. Zunächst benannte er das Getränk in Anlehnung an seinen eigenen Namen Brad's Drink. Am 28. August desselben Jahres benannte er es in Pepsi Cola um. Der Name geht auf das Enzym Pepsin zurück, das in der Kolanuss enthalten ist und mit dem eine darm- und gesundheitsfördernde Wirkung der Cola suggeriert werden sollte. Einer anderen Quelle folgend geht der Name auf den Fachbegriff für Verdauungsprobleme, Dyspepsie, zurück.

Das Unternehmen hatte eine sehr wechselhafte Geschichte, wechselte mehrfach den Besitzer und stand einige Male kurz vor dem Bankrott. Der Durchbruch gelang, als man sich in der Rezessionszeit der 1930er Jahre konsequent als Billigmarke etablierte, indem man das Produkt zum selben Preis wie Coca Cola, aber in doppelt so großen Flaschen anbot und durch eine massive Werbekampagne bekannt machte. Aus dieser Zeit stammt der Radio-Werbejingle „Pepsi Cola hits the spot, twelve full ounces, that's a lot. Twice as much for a nickel too – Pepsi Cola is the drink for you!“, der zu einem Gassenhauer wurde (sinngemäß: „Pepsi Cola schmeckt lecker, ganze zwölf Unzen – das ist 'ne Menge. Doppelt so viel, auch nur für einen Nickel (= 5 US-Cent) – Pepsi Cola ist das Getränk für dich.“)

Das für Pepsi typische Warenzeichen ist der im Jahr 1962 entstandene, sogenannte „Pepsi Globe“. Dieses Logo wurde über Jahrzehnte verwendet und lediglich modernisiert. Seit 2009 wird jedoch ein neues Warenzeichen eingesetzt. Bei diesem handelt es sich um eine Abwandlung des bekannten Warenzeichens. Die typische weiße Welle ist in einen Smiley umgestaltet worden. Außerdem wird nun eine andere Schrift sowie Schriftart verwendet. Wurde Pepsi jahrelang in Großbuchstaben geschrieben, so wird Pepsi nun kleingeschrieben. Das rot-weiß-blaue Farbschema wurde jedoch beibehalten. In Deutschland ist das neue Logo 2010 eingeführt worden.

Werbung

In den 1950er Jahren gelang dann der Aufstieg von der Billigmarke zu einem etablierten Produkt. Der Filmstar Joan Crawford, die Gattin des damaligen Vorstandsvorsitzenden Steele, fungierte als Zugpferd einer großangelegten Werbekampagne. Auch das Design änderte sich. Man präsentierte das Getränk in formschöneren Einwegflaschen mit einem bunten Etikett aus Papier. Nun waren es die Mehrwegflaschen des Konkurrenten Coca-Cola, die mit dem aufgedruckten schlichten Schriftzug und ihrer oft abgewetzten Oberfläche billiger wirkten. Richtig erfolgreich wurde Pepsi aber erst Ende der 1980er Jahre, als im Zuge eines Re-Designs der Marke mit einer unter dem Motto „Project Blue“ laufenden riesigen Werbekampagne, für die unter anderem Cindy Crawford gewonnen werden konnte, der Marktführer angegriffen wurde (siehe Cola-Krieg). Pepsi-Cola war das erste amerikanische Cola-Getränk, das auch in der Sowjetunion zubereitet und abgefüllt wurde (seit 1973).

Weitere Stars in Pepsi-Werbekampagnen waren:

Produkt

Als Zutaten werden Wasser, Zucker, Kohlensäure, Farbstoff: Zuckerkulör (E 150d), Säuerungsmittel: Phosphorsäure (E338), Aroma (Koffein) angegeben. Laut Aussage des Herstellers PepsiCo, Inc. stehen die drei Farben weiß, blau und rot des Etiketts für die Nationalfarben der USA, die Pepsi damit im 2. Weltkrieg unterstützen wollte. Außerdem existiert eine veränderte Form namens Pepsi Ice. Dieses Getränk gibt es seit 2007 nur in der Tschechischen Republik und es besteht laut Hersteller aus Pepsi mit Apfelgeschmack.

Anfang der 1990er Jahre gab es als Alternative zu den gängigen Pepsi-Produkten zusätzlich „Crystal Pepsi“. Dieses durchsichtige Getränk enthielt weder Koffein, Zucker noch Farb- oder Konservierungsstoffe – bei kaum verändertem Geschmack. Die Produktion wurde aber bald wieder eingestellt. Das Produkt wurde in Deutschland nur kurz, in der Schweiz einige Jahre und in Österreich gar nicht angeboten.

Gesundheit

Die Framingham Osteoporosis Study von 2006 [6] legt den Verdacht nahe, dass eine häufige Einnahme von Cola-Getränken, nicht aber von anderen kohlensäurehaltigen Getränken, bei Frauen zu einer deutlichen Schwächung der Knochen führt. Das wird von den Erstellern der Studie auf den hohen Anteil von Phosphorsäure zurückgeführt, die den Körper an der Aufnahme von Calcium hindert und die Ausscheidung des Minerals fördert. Auch das in Cola enthaltene Koffein wurde in der Vergangenheit mit Osteoporose in Verbindung gebracht. Die Studie ergab auch, dass die Einnahme von koffeinfreier Cola bei Teilen der Probanden sich weniger stark auf den Mineralstoffgehalt der Knochen auswirkte.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Pepsi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1984: Michael Jackson burned in Pepsi ad. In: BBC – On This Day. Abgerufen am 16. Juni 2011
  2. Pepsi-Werbespot Ask for More. Bei: YouTube. Abgerufen am 16. Juni 2011
  3. See the Pepsi Timberlake Ad Everyone’s Been Talking About. Bei: SuperBowlAdvertisers.com, 31. Januar 2008. Abgerufen am 16. Juni 2011
  4. Ratna Bhushan: PepsiCo drops Shah Rukh Khan as brand ambassador. In: The Economic Times, 13. Februar 2009. Abgerufen am 21. August 2011.
  5. Pepsi-Werbespot mit Bollywood-Stars auf wn.com. Abgerufen am 21. August 2011.
  6. Framingham Osteoporosis Study: Colas, but not other carbonated beverages, are associated with low bone mineral density in older women

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pepsi — Cola Pour les articles homonymes, voir Pepsi (homonymie). Pepsi Pays d origine …   Wikipédia en Français

  • Pepsi — Saltar a navegación, búsqueda Pepsi Tipo Refresco De PepsiCo País origen …   Wikipedia Español

  • pepsi — PÉPSI s.n. v. pepsi cola (pepsicola). Trimis de ana zecheru, 11.07.2005. Sursa: DEX 98  PÉPSI s. v. pepsi cola. Trimis de siveco, 05.08.2004. Sursa: Sinonime  PÉPSI s.n. v. pepsi cola …   Dicționar Român

  • pepsi — {{/stl 13}}{{stl 7}}[wym. peps i] {{/stl 7}}{{stl 8}}rz. ż ndm, pot., {{/stl 8}}{{stl 7}}to samo co pepsi cola: Wypić pepsi. {{/stl 7}} …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Pepsi™ — Pepsi Cola™ [Pepsi Cola] (also Pepsi™)noun [U, C] a US sweet dark brown ↑fizzy drink ( …   Useful english dictionary

  • Pepsi{™} — ➡ Pepsi Cola * * * …   Universalium

  • Pepsi — es una conocida bebida carbonatada de origen estadounidense, producida por la compañía Pepsico, actualmente conocida en todo el mundo. Su mayor competidora es la también estadounidense Coca Cola …   Enciclopedia Universal

  • pepsi — / pɛpsi/ s.f. [dal gr. pépsis digestione ]. (fisiol.) [processo digestivo] ▶◀ Ⓖ digestione …   Enciclopedia Italiana

  • Pepsi — This article is about the beverage. For its manufacturer, see PepsiCo. For the singer, see Pepsi Demacque. Not to be confused with PEPPSI. Pepsi Type Cola …   Wikipedia

  • Pepsi CD — Infobox Album Name = Pepsi CD Type = EP Artist = Shakira Released = 2003 Recorded = 2003 Genre = Pop Length = Label = Producer = Reviews = Last album = Grandes Éxitos (Shakira album) (2001) This album = Pepsi CD (2003) Next album = Live Off the… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”