Wiener Stadttheater

Wiener Stadttheater
Wiener Stadttheater
Haus des Buches, ab 1969 an der Stelle des Wiener Stadttheaters

Das Wiener Stadttheater (auch Neues Wiener Stadttheater) in der Josefstadt wurde 1914 von dem bedeutenden, aus Budapest stammenden deutschen Theaterarchitekten Oskar Kaufmann an der Kreuzung Laudongasse, Skodagasse, Daungasse erbaut. Auf dem Areal Laudongasse 36 befand sich ursprünglich die Paarsche Reitschule gefolgt von der Eisenmöbelfabrik Kitschelt.

Nach einem Umbau im Jahr 1918 durch Hermann Helmer diente der Theaterbau als Operettentheater. Nach 1945 wurde es von der amerikanischen Besatzungsmacht in „Rex-Theater“ umbenannt. Im Jahr 1949 erlebte das Theater die Uraufführung der Robert-Stolz-Operette Frühling im Prater mit Heinz Conrads und Peter Alexander unter der Regie von Hubert Marischka. Später nutzte der Österreichische Rundfunk das Haus für Fernsehaufzeichnungen. 1960–61 wurde das Stadttheater endgültig Opfer des damaligen Wiener Theatersterbens, das kurz zuvor auch das Wiener Bürgertheater und die „Scala“ (ehemaliges Johann Strauß-Theater) betroffen hatte. An seiner Stelle wurde das Haus des Buches (Architekt Georg Lippert) errichtet – ein Bau, dessen Zukunft nach Eröffnung der neuen Wiener Hauptbibliothek am Neubaugürtel bereits wieder zweifelhaft geworden ist.

Direktoren

Literatur

Weblinks

48.21333333333316.346111111111

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wiener Bürgertheater — Wiener Bürgertheater …   Deutsch Wikipedia

  • Wiener Kammerspiele — Die Wiener Kammerspiele sind ein Theater im 1. Wiener Gemeindebezirk Innere Stadt im Steyrerhof, einer Seitengasse der Rotenturmstraße. Die Kammerspiele werden heute als „Filialbühne“ des Theaters in der Josefstadt geführt und widmen sich dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Stadttheater Wien — Dieser Artikel behandelt das Wiener Stadttheater (1914–1960) im 8. Wiener Gemeindebezirk, für das 1872 bis 1884 gleichlautende Haus im 1. Wiener Gemeindebezirk siehe Etablissement Ronacher, für das 1898 eröffnete Kaiserjubiläums Stadttheater… …   Deutsch Wikipedia

  • Wiener Operette — Bevor der amerikanische Film die Unterhaltungsindustrie eroberte, war die Wiener Operette ein weltweit erfolgreicher Kulturexport. Wiener Operette ist eine Bezeichnung für Operetten, die im Zeitraum zwischen 1860 und etwa 1960 in Wien… …   Deutsch Wikipedia

  • Stadttheater — Ein Stadttheater im deutschen Sprachgebiet ist heute ein Theater der öffentlichen Hand. Im Unterschied zum Landestheater oder Staatstheater wird es nicht vom Staat, sondern von der Stadt finanziert, in der es sich befindet. Die Stadttheater haben …   Deutsch Wikipedia

  • Wiener Kammeroper — Das Hotelgebäude, in dem die Wiener Kammeroper untergebracht ist Die Wiener Kammeroper ist ein Opernhaus am nördlichen Rand der Wiener Innenstadt, das alljährlich im Stagione System bespielt wird. Sie wurde 1953 von dem ungarischen Dirigenten… …   Deutsch Wikipedia

  • Stadttheater Grein — im alten Rathaus Das Stadttheater Grein befindet sich in der oberösterreichischen Stadt Grein und ist das älteste, noch regelmäßig bespielte Stadttheater Österreichs. Das Theater wurde 1791 von den Greiner Bürgern und dem Magistrat der Stadt in… …   Deutsch Wikipedia

  • Stadttheater Wiener Neustadt — Das Stadttheater Wiener Neustadt ist ein städtisches Theater der Stadt Wiener Neustadt in Niederösterreich in der Herzog Leopold Straße 19. Die ehemalige Klosterkirche des ehemaligen Karmelitinnenklosters mit der Fassade zur Herzog Leopold Straße …   Deutsch Wikipedia

  • Wiener Neustadt — Wiener Neustadt …   Deutsch Wikipedia

  • Stadttheater Fürth — Das Stadttheater Fürth steht inmitten von Fürth, zwischen Frauenkirche und Rathaus. Es wurde in den Jahren 1901 und 1902 nach Plänen des Wiener Architektenbüros Fellner Helmer im neubarocken Stil erbaut. Die Inneneinrichtung folgt dem Stil des… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”