Wilhelm Vocke

Wilhelm Vocke
Wilhelm Vocke 1960 bei einer Auszeichnung durch die pakistanische Botschaft

Wilhelm Vocke (* 9. Februar 1886 in Aufhausen; † 19. September 1973 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Finanzfachmann und Bankier.

Von 1919 bis 1939 war er Mitglied im Direktorium der Deutschen Reichsbank. Nach einem Brief an Adolf Hitler vom 7. Januar 1939, in dem er zusammen mit anderen Reichsbank-Direktoren auf die Erschöpfung der Goldreserven und die Gefahr einer Inflation hingewiesen hatte, wurde Vocke am 1. Februar desselben Jahres von Hitler aus seinem Amt entlassen.

Im Rahmen der Nürnberger Prozesse wurde er als Zeuge der Verteidigung zu Hjalmar Schacht vernommen, der von 1924 und dann wieder von 1933 an Reichsbankpräsident und damit Vorgesetzter von Vocke war (Prozess-Protokolle: [1] ff.).

Vom 20. Mai 1948 bis 31. Dezember 1957 war Vocke Präsident im Direktorium der Bank deutscher Länder. Als am 1. August 1957 die Deutsche Bundesbank ihre Tätigkeit aufnahm, wurde er der erste Präsident der Institution. Er galt als strenger Verfechter einer stabilen Währung und veranlasste auch konjunkturpolitisch unpopuläre Maßnahmen wie mehrfache Erhöhung des Diskont- und des Lombardsatzes.

Weblinks

 Commons: Wilhelm Vocke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vocke — ist der Name folgender Personen: Alfred Vocke (1886–1944), deutscher Bildhauer Harald Vocke (1927–2007), deutscher Diplomat, Schriftsteller, Verleger und Journalist Jürgen Vocke (* 1943), Abgeordneter des Bayerischen Landtags (CSU) Wilhelm Vocke… …   Deutsch Wikipedia

  • Vocke — Vọcke   [f ], Wilhelm, Bankfachmann, * Aufhausen (heute zu Forheim, Landkreis Donau Ries) 9. 2. 1886, ✝ Frankfurt am Main 19. 9. 1973; 1919 39 Mitglied des Reichsbankdirektoriums, 1948 57 Präsident des Direktoriums der Bank deutscher Länder… …   Universal-Lexikon

  • Harald Vocke — (* 24. Februar 1927 in Berlin; † 12. Februar 2007) war ein deutscher Diplomat, Schriftsteller, Verleger und Journalist Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Schriften (Auswahl) 3 Referenzen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Vo — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Horace Greely Hjalmar Schacht — Hjalmar Schacht (1931) Horace Greeley Hjalmar Schacht (* 22. Januar 1877 in Tingleff (dänisch: Tinglev), Nordschleswig; † 3. Juni 1970 in München) war ein deutscher Politiker, Bankier, von 1923 bis 1930 und 1933 bis 1939 Reichsbankpräsident sowie …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Funk — Walther Funk 1945/46 Walther Emanuel Funk (* 18. August 1890 in Trakehnen, Ostpreußen; † 31. Mai 1960 in Düsseldorf) war ein deutscher Journalist. In der Zeit des Nationalsozialismus war er Wirtschaftsminister und Reichsbankpräsident. Funk… …   Deutsch Wikipedia

  • Adlon-Affäre — Ernst Welteke (* 21. August 1942 in Korbach) ist deutscher SPD Politiker und Volkswirt. Er war von 1999 bis 2004 Präsident der Deutschen Bundesbank. Ernst Welteke Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Welteke — Ernst Welteke (* 21. August 1942 in Korbach) ist deutscher SPD Politiker und Volkswirt. Er war von 1999 bis 2004 Präsident der Deutschen Bundesbank. Ernst Welteke Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Axel A. Weber — Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Bundesbankpräsidenten Axel Weber. Für den gleichnamigen ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der DekaBank, siehe Axel Weber (DekaBank). Axel A. Weber Axel Alfred Weber (* 8. März 1957 in Kusel) ist seit dem 30 …   Deutsch Wikipedia

  • Axel Alfred Weber — Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Bundesbankpräsidenten Axel Weber. Für den gleichnamigen ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der DekaBank, siehe Axel Weber (DekaBank). Axel A. Weber Axel Alfred Weber (* 8. März 1957 in Kusel) ist seit dem 30 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”