Seemoor und Schwarzes Moor bei Zahrensen

Seemoor und Schwarzes Moor bei Zahrensen
53.1222222222229.7352777777778
Seemoor und Schwarzes Moor bei Zahrensen (Niedersachsen)
Seemoor und Schwarzes Moor bei Zahrensen
Seemoor und Schwarzes Moor bei Zahrensen

Das Seemoor und Schwarzes Moor bei Zahrensen ist ein Naturschutzgebiet in der niedersächsischen Stadt Schneverdingen im Landkreis Heidekreis.

Das Naturschutzgebiet mit dem Kennzeichen NSG LÜ 291 ist 160 Hektar groß. Das FFH-Gebiet „Schwarzes Moor und Seemoor“ ist Bestandteil des Naturschutzgebietes.

Das Naturschutzgebiet „Seemoor und Schwarzes Moor bei Zahrensen“ liegt westlich von Scheverdingen. Es besteht aus zwei Teilbereichen, dem „Seemoor“ nördlich der Kreisstraße K 30 zwischen den Scheverdinger Ortsteilen Zahrensen und Grossenwende und dem „Schwarzen Moor“ südlich der Kreisstraße K 30 und nördlich der Landesstraße L 170, die von Scheverdingen zum Scheverdinger Ortsteil Lünzen und weiter nach Hemslingen verläuft.

Die beiden Teilbereiche stellen jeweils zwischen flachwelligen Dünenbereichen liegende vermoorte Mulden unter Schutz. Die Moorbereiche, die durch Torfabbau teilweise zerkuhlt sind, sind von Feuchtheiden, Übergangsmooren und Schwingrasen sowie mit Birken und Kiefern bestandenen Moorwaldbereichen geprägt.

Im südlich gelegenen „Schwarzen Moor bei Zahrensen“ befinden sich mehrere dystrophe Stillgewässer. Dieser Teilbereich des Naturschutzgebietes wird im Randbereich überwiegend von Sandheiden mit Waldbereichen, aber auch Feuchtgrünland geprägt.

Die beiden Teilbereiche sollen durch Vernässung, Extensivierung der Grünlandnutzung und Umwandlung von Acker- in Grünlandflächen in ihrer Entwicklung gefördert werden. Weiterhin ist die regelmäßige Entkusselung der offenen Moor- und Heideflächen sowie die Beseitigung standortfremder Pflanzen und Gehölzarten vorgesehen.

Ein Teil der im südlichen Bereich vorhandenen öffentlichen Wege wurde im Rahmen der Ausweisung als Naturschutzgebiet aufgegeben. Zwei durch das Schutzgebiet verlaufende Wirtschaftswege bleiben ebenso wie ein am Nordrand verlaufender Reitweg erhalten.

Das „Seemoor“ wird über einen Randgraben zum Osterwalder Bach entwässert, der etwas weiter nördlich das Naturschutzgebiet „Moor bei Osterwede“ durchfließt, bevor er in die Ruschwede mündet. Das „Schwarze Moor bei Zahrensen“ entwässert über mehrere Gräben in erster Linie in südliche Richtung zur Veerse.

Das Gebiet steht seit dem 20. Januar 2011 unter Naturschutz. In dem Naturschutzgebiet sind das ursprünglich zum 16. Juni 1978 ausgewiesene etwa 15 Hektar große Naturschutzgebiet „Seemoor“ mit dem Kennzeichen NSG LÜ 040[1] und das etwa 136 Hektar große, 1984 ausgewiesene Landschaftsschutzgebiet „Schwarzes Moor bei Zahrensen“ aufgegangen. Zuständige untere Naturschutzbehörde ist der Landkreis Heidekreis.

Einzelnachweise

  1. Naturschutzgebiet „Seemoor“, Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz. Abgerufen am 11. August 2011

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwarzes Moor bei Dannhorn — 52.9608333333339.8122222222222 Koordinaten: 52° 57′ 39″ N, 9° 48′ 44″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Schwarzes Moor (Begriffsklärung) — Schwarzes Moor ist der Name mehrerer Moorgebiete: ein Moor im UNESCO Biosphärenreservat Rhön, siehe Schwarzes Moor ein Moor im UNESCO Biosphärenreservat Schaalsee, siehe Naturschutzgebiet Weißes und Schwarzes Moor ein Moor im Landkreis Rotenburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Moor bei Osterwede — 53.1513888888899.7327777777778 Koordinaten: 53° 9′ 5″ N, 9° 43′ 58″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Seemoor — bezeichnet ein ehemaliges Naturschutzgebiet in Schneverdingen, das im Naturschutzgebiet Seemoor und Schwarzes Moor bei Zahrensen aufgegangen ist ein Moor in der Gemeinde Damendorf im Kreis Rendsburg Eckernförde, Schleswig Holstein ein Moor in der …   Deutsch Wikipedia

  • Moor in der Schotenheide — 52.7313888888899.5041666666667 Koordinaten: 52° 43′ 53″ N, 9° 30′ 15″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Grundloses Moor — 52.9034833333339.5501333333333 Koordinaten: 52° 54′ 13″ N, 9° 33′ 0″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Wietzendorfer Moor — 52.9044444444449.9494444444445 Koordinaten: 52° 54′ 16″ N, 9° 56′ 58″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Allerniederung bei Klein Häuslingen — 52.8091666666679.3502777777778 Koordinaten: 52° 48′ 33″ N, 9° 21′ 1″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Allerschleifen zwischen Wohlendorf und Hülsen — 52.8002777777789.3505555555556 Koordinaten: 52° 48′ 1″ N, 9° 21′ 2″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Brambosteler Moor — 52.93901810.245609 Koordinaten: 52° 56′ 20,5″ N, 10° 14′ 44,2″ O …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”