Ukrsalisnyzja

Ukrsalisnyzja
Ukrsalisnyzja
Rechtsform
Gründung 1991
Sitz Kiew, UkraineUkraine Ukraine
Leitung Mychajlo Kostjuk
Mitarbeiter 375.900
Branche Eisenbahngesellschaft
Website www.uz.gov.ua

Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt

Ukrsalisnyzja (ukrainisch: Укрзалізниця, Langbezeichnung: Українські залізниці – Ukrajinski Salisnyzi; russisch: Укрзализныця, Langbezeichnung: Украинские железные дороги – Ukrainskije Schelesnyje Dorogi; Abkürzung UZ bzw. УЗ) ist die ukrainische Eisenbahngesellschaft. Sie ist ein integriertes Eisenbahninfrastruktur- und Eisenbahnverkehrsunternehmen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Ukrsalisnyzja entstand nach dem Zerfall der Sowjetunion als Nachfolgerin der Sowjetischen Eisenbahnen auf dem ukrainischen Staatsgebiet. Der Gesellschaft wurde von der UIC der Länder-Code 22 zugeteilt. Generaldirektor der Ukrainischen Bahn ist seit Dezember 2008 Mychajlo Kostjuk.

Betrieb

Das Eisenbahnnetz in der Ukraine weist bis auf wenige Ausnahmen die russische Breitspur von 1520mm auf. Es umfasst ca. 22.300 km. 9.169 km des Netzes sind mit Wechsel- (25 kV 50 Hz) oder Gleichstrom (3 kV) elektrifiziert. Neben dem auf Hauptstrecken dichten Güterverkehr verkehren Fern- und Regionalzüge. Die UZ betreibt auch drei Schmalspurbahnen mit der Spurweite 750 mm. Die Ukrainischen Eisenbahnen unterhalten 1.684 Stationen und 126 Bahnhöfe.[1]

Die Personenzüge verkehren überwiegend im Punktverkehr und müssen deshalb selten auf Anschlüsse warten. Dort, wo Anschlüsse abzuwarten sind, etwa für die Umstellung von Kurswagen, sind großzügige, auch Stunden lange Übergangszeiten eingeplant. Dies führt zu einer extrem hohen Pünktlichkeitsrate der ukrainischen Eisenbahn. Die durchschnittliche Reisegeschwindigkeit überschreitet 80 km/h kaum.

Regionale Gliederung

Ukrainisches Eisenbahnnetz

Die UZ besteht aus sechs regionalen Eisenbahngesellschaften:

Nationaler Verkehr

Die Haupteisenbahnstrecken der Ukraine

Das Verkehrsnetz ist historisch bedingt hauptsächlich in Nord-Süd-Richtung ausgerichtet, wichtig sind die Verbindungen von Charkiw auf die Krim, von Kiew und Schmerynka nach Odessa und nach Tschop sowie von Jahodyn nach Kiew. Es gibt Bemühungen, den Verkehr in Ost-West-Richtung zu stärken und sowohl das Schienennetz als auch den Fahrzeugpark zu modernisieren.

Fernzüge sind reservierungspflichtig und in der Regel Nachtzüge. Sie verkehren mit bis zu vier Buchungsklassen überwiegend mit Schlaf- und Liegewagen. Nicht in allen Zügen werden immer alle diese Angebote mitgeführt.

  • Schlafwagen
    • Spalny wagon = Zweibettabteile
    • Kupeiny = Vierbettabteile
  • Liegewagen
    • Platskartny = Liegewagen mit Längs- und Querbetten in offenen Abteilen
  • Sitzwagen
    • Obshchi = Großraumwagen

Regionalzüge sind einklassig, reservierungsfrei und verkehren in der Regel tagsüber. In den großen Städten fahren sie oft einen eigenen Bahnhof an (Kiew) oder werden in einem gesonderten Teil des Bahnhofs abgefertigt (Odessa).

Internationaler Verkehr

Strecke Kowel-Jahodyn. Links: Normalspurgleis, rechts: Breitspur

An den Grenzbahnhöfen Tschop (Richtung Ungarn, Slowakei und weiter nach Österreich) und Jahodyn (Richtung Polen und weiter nach Deutschland) gibt es Umspuranlagen für durchlaufende Reisezugwagen. Hier werden Drehgestelle und Kupplungen getauscht. Der Bahnhof der polnischen Grenzstadt Przemyśl ist an das Breitspurnetz der Ukrsalisnyzja angeschlossen, so wie umgekehrt ein Normalspurgleis bis zum ukrainischen Bahnhof Kowel führt.

Für internationale Züge gilt ähnliches wie für den Binnenfernverkehr: Die Züge sind reservierungspflichtig und Nachtzüge. Die Auslandsverbindungen in den ehemals sowjetischen Bereich entsprechen hinsichtlich der Ausstattung weitgehend den nationalen. Sie weisen zum Teil erhebliche Laufstrecken auf, etwa zu Zielen an der Transsibirischen Eisenbahn. Die Auslandsverbindungen über die westliche Grenze verkehren - mit Ausnahme eines Teils des bilateralen Verkehrs mit Polen - Züge mit UIC-Standard Schlafwagen, die neben einem gegenüber den Wagen des ehemaligen sowjetischen Bereichs schmaleren Profil auch das hergebrachte westeuropäische Klassen- und Buchungsmodell für Schlafwagen aufweisen: Es gibt drei Buchungsklassen (Ein-, Zwei- und Dreibettabteile).

Von Deutschland aus bestehen von Berlin aus Direktverbindungen in die Ukraine. Angefahren wird mit einem täglichen Zugpaar Kiew, weitere Zielbahnhöfe werden mit nicht täglich verkehrenden Kurswagen erreicht: Charkiw, Odessa, Donezk, Simferopol, Lemberg. Von Österreich aus gibt es von Wien eine durchgehende Verbindung nach Kiew, sowie einen Kurswagen nach Lemberg.

Anmerkungen

  1. Ukrsalisnyzi heute (ukrainisch)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Нужно сделать НИР?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Transnistrische Eisenbahn — Pridnestrowskaja schelesnaja doroga Bahnhof Bendery 1 Spurweite: 1524 mm Legende …   Deutsch Wikipedia

  • SŽD-Baureihe N8 — SŽD Baureihe ВЛ8 (WL8) Nummerierung: ВЛ8‑001 bis ВЛ8‑1723 Anzahl: 1723 Hersteller: Elektrolokomotivenfabrik Nowotscherkassk, Elektrolokomotivenfabrik Tiflis Baujahr(e): 1953–1967 …   Deutsch Wikipedia

  • SŽD-Baureihe WL8 — SŽD Baureihe ВЛ8 (WL8) Nummerierung: ВЛ8‑001 bis ВЛ8‑1723 Anzahl: 1723 Hersteller: Elektrolokomotivenfabrik Nowotscherkassk, Elektrolokomotivenfabrik Tiflis Baujahr(e): 1953–1967 …   Deutsch Wikipedia

  • SŽD-Baureihe WL8M — SŽD Baureihe ВЛ8 (WL8) Nummerierung: ВЛ8‑001 bis ВЛ8‑1723 Anzahl: 1723 Hersteller: Elektrolokomotivenfabrik Nowotscherkassk, Elektrolokomotivenfabrik Tiflis Baujahr(e): 1953–1967 …   Deutsch Wikipedia

  • SŽD-Baureihe WL8W — SŽD Baureihe ВЛ8 (WL8) Nummerierung: ВЛ8‑001 bis ВЛ8‑1723 Anzahl: 1723 Hersteller: Elektrolokomotivenfabrik Nowotscherkassk, Elektrolokomotivenfabrik Tiflis Baujahr(e): 1953–1967 …   Deutsch Wikipedia

  • SŽD-Baureihe ВЛ8В — SŽD Baureihe ВЛ8 (WL8) Nummerierung: ВЛ8‑001 bis ВЛ8‑1723 Anzahl: 1723 Hersteller: Elektrolokomotivenfabrik Nowotscherkassk, Elektrolokomotivenfabrik Tiflis Baujahr(e): 1953–1967 …   Deutsch Wikipedia

  • SŽD-Baureihe ВЛ8М — SŽD Baureihe ВЛ8 (WL8) Nummerierung: ВЛ8‑001 bis ВЛ8‑1723 Anzahl: 1723 Hersteller: Elektrolokomotivenfabrik Nowotscherkassk, Elektrolokomotivenfabrik Tiflis Baujahr(e): 1953–1967 …   Deutsch Wikipedia

  • SŽD-Baureihe Н8 — SŽD Baureihe ВЛ8 (WL8) Nummerierung: ВЛ8‑001 bis ВЛ8‑1723 Anzahl: 1723 Hersteller: Elektrolokomotivenfabrik Nowotscherkassk, Elektrolokomotivenfabrik Tiflis Baujahr(e): 1953–1967 …   Deutsch Wikipedia

  • WL8 — SŽD Baureihe ВЛ8 (WL8) Nummerierung: ВЛ8‑001 bis ВЛ8‑1723 Anzahl: 1723 Hersteller: Elektrolokomotivenfabrik Nowotscherkassk, Elektrolokomotivenfabrik Tiflis Baujahr(e): 1953–1967 …   Deutsch Wikipedia

  • WL8M — SŽD Baureihe ВЛ8 (WL8) Nummerierung: ВЛ8‑001 bis ВЛ8‑1723 Anzahl: 1723 Hersteller: Elektrolokomotivenfabrik Nowotscherkassk, Elektrolokomotivenfabrik Tiflis Baujahr(e): 1953–1967 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”