Der Hund von Baskerville (1939)

Der Hund von Baskerville (1939)
Filmdaten
Deutscher Titel Der Hund von Baskerville
Originaltitel The Hound of the Baskervilles
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1939
Länge 76 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Sidney Lanfield
Drehbuch Ernest Pascal
Produktion Darryl F. Zanuck
Musik Cyril J. Mockridge
Kamera J. Peverell Marley
Schnitt Robert L. Simpson
Besetzung

Der Hund von Baskerville ist eine US-amerikanische Verfilmung des gleichnamigen Romans von Sir Arthur Conan Doyle aus dem Jahr 1939.

Die Verfilmung hält sich in mancher Hinsicht streng an die Romanvorlage, in anderer aber wirkt sie sehr „erfunden“. Der enorme Erfolg führte dazu, dass 20th Century Fox noch im selben Jahr den Film Die Abenteuer des Sherlock Holmes produzierte, erneut mit Basil Rathbone und Nigel Bruce als Holmes und Watson.

Der Film wurde erstmals 1984 in der DDR synchronisiert. 1992 folgte eine neue Synchronfassung aus dem vereinigten Deutschland (ausgestrahlt vom ZDF). In beiden Fassungen werden Holmes (von Walter Niklaus) und Watson (von Hinrich Köhn) von denselben Sprechern synchronisiert. In den USA hatte der Film am 31. März 1939 Premiere. Dies ist der einzige Sherlock-Holmes-Film, in dem der Holmes-Darsteller nicht als erster in der Besetzungliste steht. Rathbone (Holmes) stand als zweiter hinter Richard Greene (Sir Henry).

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Siehe

Änderungen zum Roman

  • Beryl Stapelton ist im Film John Stapeltons Stiefschwester und nicht seine Frau und sie ahnt nichts von seinen Untaten.
  • Sir Henry fürchtet das Moor und die Sage des Hundes nicht.
  • Sherlock Holmes schickt Watson eine Nachricht, die Watson in sein Versteck auf dem Moor führt. Im Roman kommt Watson dem Mann auf der Felsspitze von allein auf die Spur.
  • Watson ist im Roman nicht darüber wütend, dass Holmes doch nach Dartmoor gefahren ist, er ist sogar erleichtert, dass Holmes endlich da ist. Im Film ist er wütend, teils aber auch beleidigt.
  • Holmes zieht im Roman nicht als Landstreicher verkleidet durch die Gegend.
  • Die Séance-Szene wurde von Autor Ernest Pascal frei erfunden, diente aber späteren Verfilmungen als Vorlage und wurde zum Beispiel auch im BBC-Fernsehfilm aus dem Jahr 2002 mit Richard Roxburgh als Sherlock Holmes wieder aufgegriffen.
  • Der Diener im Hause Baskerville und seine Frau heißen im Film Barryman und nicht wie im Buch Barrymore.

Kritik

Das Lexikon des Internationalen Films bezeichnete den Film als eine "originalgetreue, atmosphärisch stimmige Verfilmung des Krimi-Klassikers von Arthur Conan Doyle".[1]

DVD

Der Film ist im Jahr 2006 zusammen mit den Filmen, Die Abenteuer des Sherlock Holmes, Die Stimme des Terrors und Die Geheimwaffe bei Koch Media Home Entertainment in einem 4er-DVD-Set erschienen. Enthalten sind beide Synchronfassungen des Films sowie ein Audiokommentar eines Sherlock-Holmes-Experten.

Im September 2007 erschien der Film ebenso als Einzel-DVD. Er enthält den gleichen Filmtransfer und die gleichen Extras wie die Disc in der Box.

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Der Hund von Baskerville (1939) im Lexikon des Internationalen Films

Wikimedia Foundation.

Поможем решить контрольную работу

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Der Hund von Baskerville (Begriffsklärung) — Der Hund von Baskerville bezeichnet folgende Filme: Der Hund von Baskerville (1939), ein Sherlock Holmes Film von Sidney Lanfield Der Hund von Baskerville (1959), ein Sherlock Holmes Film von Terence Fisher Der Hund von Baskerville (1982), ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Hund von Baskerville (1983) — Filmdaten Deutscher Titel Der Hund von Baskerville Originaltitel The Hound of the Baskervilles …   Deutsch Wikipedia

  • Der Hund von Baskerville — Sherlock Holmes (rechts) und Dr. Watson, Illustration von Sidney Paget aus früheren Jahren Der Hund der Baskervilles (Originaltitel: The Hound of the Baskervilles) ist eine der bekanntesten Detektivgeschichten um Sherlock Holmes von Arthur Conan… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Hund von Baskerville (1982) — Filmdaten Deutscher Titel Der Hund von Baskerville Originaltitel The Hound of the Baskervilles …   Deutsch Wikipedia

  • Der Hund von Baskerville (1988) — Filmdaten Deutscher Titel Der Hund von Baskerville Originaltitel The Hound of the Baskervilles …   Deutsch Wikipedia

  • Der Hund von Baskerville (2000) — Filmdaten Deutscher Titel Der Hund von Baskerville Originaltitel The Hound of the Baskervilles …   Deutsch Wikipedia

  • Der Hund von Baskerville (1959) — Filmdaten Deutscher Titel Der Hund von Baskerville Originaltitel The Hound of the Baskervilles …   Deutsch Wikipedia

  • Der Hund der Baskervilles (2002) — Filmdaten Deutscher Titel Der Hund der Baskervilles Originaltitel The Hound of the Baskervilles …   Deutsch Wikipedia

  • Der Hund der Baskervilles (1981) — Filmdaten Deutscher Titel Der Hund der Baskervilles Originaltitel Приключения Шерлока Холмса и доктора Ватсона: Собака Баскервилей (Prikljutschenija scherloka cholmsa i doktora watsona: sobak …   Deutsch Wikipedia

  • Der Hund der Baskervilles — Sherlock Holmes (rechts) und Dr. Watson, Illustration von Sidney Paget zum Roman Der Hund der Baskervilles (Originaltitel: The Hound of the Baskervilles, deutschsprachige Übersetzungen auch unter dem Titel Der Hund von Baskerville) ist der dritte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”