Extra 3

Extra 3
Seriendaten
Originaltitel extra 3
Logo-Extra 3.svg
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Produktionsjahr(e) seit 1976
Produktions-
unternehmen
Norddeutscher Rundfunk
Länge 30 Minuten
Ausstrahlungs-
turnus
wöchentlich
Genre Satire
Titellied ndr.de (MP3)
Idee Dieter Kronzucker
Moderation (Auswahl)

(1997 bis 2000)

(2000 bis 2004)

(2004 bis 2007)

(23. August 2007 bis 6. Juli 2011)

(seit 29. Juli 2011)
Erstausstrahlung 21. Juni 1976 auf III. Fernsehprogramm der Nordkette

Extra 3 („extra Drei“) ist ein politisches Satiremagazin im NDR Fernsehen. Die Sendung wird bereits seit 1976 ausgestrahlt, seit dem 8. Juni 2011 am Mittwochabend, zuvor immer sonntags.

Inhaltsverzeichnis

Sendeinhalte

Als Dieter Kronzucker 1976 Extra 3 „erfand“, sollten eigentlich einfach nur die Absurditäten des politischen Alltags abgehandelt werden, und die Sendung wurde deshalb zwangsläufig zum reinen Satire-Magazin. Heute beleuchtet Extra 3 wöchentlich das politische Geschehen in Form von satirischen Kurzbeiträgen. Neben normalen Beiträgen, in denen aktuelle Geschehnisse satirisch dargestellt bzw. verarbeitet werden, gibt es in der Sendung auch einige feste Rubriken.

Rubriken

Schlegl in Aktion
Tobias Schlegl geht auf die Straße und konfrontiert Passanten und Politiker mit „grotesken“ Situationen. (Verscherbeln von Atommüll, Unterschriften sammeln für „Ein Herz für die SPD“)
Die Sendung mit dem Klaus (alias Ach- und Krachgeschichten)
Hier werden u. a. aktuelle politische Themen im Stil der Sendung mit der Maus satirisch erklärt.
„Johannes Schlüter“
Johannes Schlüter (Jesko Friedrich)
Z. B. als fiktiver Bushpilot, Supernanny, Empörungsindustrieller, Wahlkampfberater der Union, Filmregisseur, Mitarbeiter des Bundespräsidenten und weitere. 2009 wurde die Rubrik mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet.[1]
Neueste Nationale Nachrichten (kurz NNN)
Diese geben aus der fiktiven Sicht von Adolf Hitler (gesprochen von Robert Missler, der auch regelmäßig Schauspielparts übernimmt) einen satirischen Rückblick über aktuelle Ereignisse in der rechtsextremen Szene. Dabei werden auch Aufnahmen aus alten Nazi-Propagandafilmen verwendet. Die Redeaufnahme von Hitler, die immer neu synchronisiert wird, stammt meist aus dem Film Triumph des Willens.
Dat geiht voor in Stapelmoor
Drei Friesen aus Stapelmoor, die über Gott und die Welt reden und nur die ganz heißen Themen anfassen: Theo, der Pragmatiker, Horst, der Denker und Alerich, der Visionär. „Männer, die ein Blatt in die Hand, aber keins vor den Mund nehmen.“
Abgehakt
Die Woche aus der Sicht der Nachrichten, gesprochen von Frank Gustavus.
Dennis
Extra-3-Reporter Dennis Gastmann geht aktuellen journalistischen Themen auf den Grund. Er wurde auch als Aktionskünstler „Dennis E. Gastmann“ auf der Documenta oder als Paris Hilton im Knast gesichtet.
Hobbythek
Alte Filme von Jean Pütz werden neu synchronisiert zu aktuellen Themen, dabei wird es immer so dargestellt als könnte man sich das politische Thema zum Hobby machen (z. B. „Wie bastel ich mir 'ne Ölkatastrophe?“)
Die Puschel
Hier wird das politische Geschehen aus der Sicht zweier Mikrofone (NDR bzw. ARD und ZDF) dargestellt (seit 2005, unregelmäßig).
Jasmin
Jasmin Al-Safi besucht vorgeblich als Boulevardreporterin Veranstaltungen und befragt Politiker zu ihrer Politik und privaten Themen. Da ihre Fragen häufig provokativ gestellt sind, stößt dies nicht immer auf Gegenliebe. Viele Politiker antworten gar nicht auf ihre Fragen.
Der reale Irrsinn
In dieser, meist am Anfang der Sendung gesendeten Rubrik, geht es um reale Vorfälle und Ereignisse, die bei den Zuschauern meist nur Kopfschütteln hervorrufen. Oft sind dies staatliche Baumaßnahmen oder peinliche Vorfälle in Betrieben. Teilweise kommen mehrere Beiträge dieser Kategorie in einer Ausgabe vor.
Werbung
Hier wird eine fiktive und ironische Werbung, meist für eine Partei, eine Firma oder sogar eine Person gesendet. Oft finden sich Parallelen zu realen Werbeclips.
Classix
Sehenswerte Beiträge früherer Jahre werden in dieser Rubrik noch einmal gezeigt. Darunter etwa Beiträge, die an die Telekolleg-Sendungen angelehnt waren und den gleichen Namen trugen.
Kurzfilme von Alexander Lehmann
Extra-3-Autor Alexander Lehmann präsentiert in seinen computeranimierten Kurzfilmen zynische Tipps, z. B. über die besten Methoden, das deutsche Gesundheitssystem zu sanieren.
Stumpfi wills wissen
Die „Reportersocke Stumpfi“ befragt im Stile einer Kindersendung Politiker zu aktuellen Themen.
Songs
Hier werden Texte moderner Popsongs auf aktuelle Inhalte umgedichtet.

Eingestellte Rubriken

Das K-Team (früher „Die Kanzlerkantine“)
Kunststoffpuppen der damaligen Regierungspolitiker Merkel, Westerwelle und Guttenberg sagen genau das, was sie eigentlich meinen. Sie werden mit dem Stopptrick-Verfahren animiert.
Die deutsche Durchschnittsfamilie
Sie besteht aus Vater, Mutter und 1,3 (früher: 1,4) Kindern. Der Vater erklärt dem Kind meist aktuelle politische Themen, woraufhin das Kind immer einen Widerspruch darin findet und die Politik nicht versteht.
Krisenherde unserer Zeit
Trickfilmserie (2003–2006).
Alfons
In der Rolle des französischen Aushilfsreporters „Alfons“ ist Emmanuel Peterfalvi mit einem riesigen windgeschützten Mikrofon auf Hamburgs Straßen unterwegs, um Passanten mit lustigen oder skurrilen Suggestivfragen Antworten zu entlocken (seit 2000). Emmanuel Peterfalvi hat sich auf sein Bühnenprogramm konzentriert und produziert für Extra 3 derzeit keine Beiträge.

Sendetermine

Das Extra-3-Studio seit Juni 2009 bis Ende Juli 2011.
  • Erstausstrahlung (in der Regel): Mittwoch NDR Fernsehen 22:50–23:20 Uhr.
  • Wiederholungen (in der Regel):

Mitarbeiter

Moderatoren

Tobias Schlegl

Die ersten Moderatoren der Sendung waren Dieter Kronzucker, Peter Merseburger und Wolf von Lojewski, die alle 1976 begannen. Lojewski hörte 1981 auf. 1977 kam Lea Rosh hinzu, die 1989 von Hans-Jürgen Börner abgelöst wurde. Seine Vertretung war Heidrun Petersen. Michael Gantenberg löste Börner 1997 ab, bis dieser 2000 durch Jörg Thadeusz ersetzt wurde. Gantenbergs und Thadeusz’ Vertretung war bis 2001 Patricia Schlesinger. Jörg Thadeusz selbst hörte am 26. Dezember 2004 auf und wurde durch den bereits am 15. April desselben Jahres beginnenden Thomas Pommer ersetzt. Seine Vertretung und die seines Nachfolgers Tobias Schlegl war Anja Reschke bis 2008. Schlegl moderierte die Sendung ab dem 19. Juli 2007 und wurde seinerseits am 29. Juli 2011 vom Kabarettisten Christian Ehring abgelöst.[2] Da Anja Reschke 2008 mit der Vertretung für Schlegl aufhörte, löste sie Christoph Lütgert ab, ehe sie 2011 doch wieder einstieg. Weitere Moderatoren der Sendung sind/waren Carl Heinz Ibe, Gerhard Quack, Lutz Lehmann, Lutz Mahlerwein, Navina Sundaram, Rolf Seelmann-Eggebert, Rudi Lauschke, Wolfgang Bremke und Ingrid Kansy.

Gastmoderatoren

Im Rahmen des sogenannten Extra 3 Powerpacks; als alleinige Moderatoren führten die Politiker Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen), Thomas Goppel (CSU), Guido Westerwelle (FDP) und Gregor Gysi (PDS/Die Linke) durch das Magazin.

Ehemalige Mitarbeiter

Ehemalige, andere Mitarbeiter der Sendung waren Stefan Aust (ab 1976) als Reporter, Theo Koll (1987–1988), Wigald Boning (1992–1993), als Reporter und Interviewer, Mark Scheibe (2002–2003), als Pianist und Sänger, Janine Kunze alias Emma D (Ende 2004), als Co-Moderatorin, Karl-Otto Maue (1993–1996) und Hermann Hoffmann (1990) als Moderator, Humorist und Kapellmeister.

Hörfunk-Sendung gleichen Namens

Von 1975 bis 1998 gab es beim SWF3 eine Informationssendung, die täglich von 12 bis 13 Uhr gesendet wurde und ebenfalls den Namen Extra 3 trug.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Die Grimme-Preisträger 2009
  2. Christian Ehring wird Moderator von Extra 3. In: NDR.de. 18. April 2011, abgerufen am 18. April 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • extra — extra …   Dictionnaire des rimes

  • Extra- — Extra …   Deutsch Wörterbuch

  • extra — [ ɛkstra ] n. m. et adj. inv. • 1732 « jour extraordinaire auquel on tient l audience »; abrév. de extraordinaire I ♦ N. m. 1 ♦ Ce que l on fait d extraordinaire; chose ajoutée à ce qui est habituel. ⇒ supplément. S offrir un extra, des extras… …   Encyclopédie Universelle

  • Extra — may refer to:Media* Extra (TV series), a US tabloid TV program * Extra (Australian TV series), a current affairs TV program * Extra! , a magazine * Extras (TV series), a British sitcom * Extras (novel), a novel in the Uglies series by Scott… …   Wikipedia

  • extra — 1. préfixe Préfixe qui signifie en dehors. ÉTYMOLOGIE    Lat. extra, en dehors, et qui est pour extera, de l adjectif exterus, extérieur (voy. extérieur). extra 2. (èk stra) s. m. 1°   Terme familier. Ce que l on fait d extraordinaire. 2°   Ce… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • extra — Element de compunere care înseamnă: a) afară (de) , (în) afară , deosebit (de) şi care serveşte la formarea unor adjective; b) superior , ultra , foarte şi care serveşte la formarea unor adjective. ♢ (Folosit izolat) Vin extra. Mazăre extra. –… …   Dicționar Român

  • extra — adjetivo 1. Que es de mejor calidad de lo normal: gasolina extra, chocolate extra. Mi madre siempre compra café de calidad extra. 2. Que se da o se hace además de lo que es habitual: Se han jugado treinta minutos extra por la prórroga. Le ha… …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • extra — 1. Como adjetivo significa ‘extraordinario’, en un doble sentido: ‘superior’, referido a calidad o a tamaño, y ‘adicional’. Es invariable en plural cuando significa ‘superior’, tanto en calidad (Yo solo uso aceites extra) como en tamaño (Los… …   Diccionario panhispánico de dudas

  • extra — [eks′trə] adj. [contr. < EXTRAORDINARY; also < L extra, additional, extra < extra, adv., more than, outside: see EXTRA ] 1. more, larger, or better than is expected, usual, or necessary; additional or superior 2. requiring payment of an… …   English World dictionary

  • extra- — pref. Elemento que designa fora, além, para fora.   ‣ Etimologia: latim extra, fora de, para fora de   • Nota: É seguido de hífen quando o segundo elemento começa por vogal, h, r ou s (ex.: extra axilar, extra escolar, extra humano, extra… …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • Extra — Saltar a navegación, búsqueda extras durante una pausa de rodaje Extra o figurante es aquel actor que aparece en las representaciones audiovisuales como figura de fondo. Generalmente no posee calificaciones artísticas, por lo que no realiza… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”