Horizont

Horizont
Horizontlinie (Computergrafik)

Der Horizont (griech. ορίζοντας „der Gesichtskreis“, vgl. auch griech. "horizein" = begrenzen) ist die Grenzlinie zwischen der sichtbaren Erde und dem Himmel. Der Begriff Horizont wurde von Philipp von Zesen durch den Ausdruck Gesichtskreis eingedeutscht. Die vom Horizont aufgespannte Ebene ist die Horizontebene oder Horizontalebene; sie steht rechtwinklig zur Zenit- oder Lotrichtung.

Inhaltsverzeichnis

Präzise Definitionen

Genauer betrachtet sind einige Bedeutungen zu unterscheiden, die sich alle durch unterschiedliche Sichtweiten und scheinbare Entfernungen zum Horizont unterscheiden:

  • Mathematischer Horizont: die Schnittlinie der Himmelskugel mit jener Ebene, die im Beobachtungsort senkrecht zur Lotrichtung steht. Letztere ist aber nicht die Richtung vom Beobachter zum Erdmittelpunkt, sondern weicht davon wegen Erdabplattung und Lotabweichung um bis zu 0,2° ab.
  • Optischer Horizont: Durch die Lichtbrechung in der Lufthülle (terrestrische Refraktion) erscheint der Horizont weiter entfernt und die Erde etwas größer.
  • Radiohorizont: Radiowellen verhalten sich ähnlich wie Licht. Auch hier wird die Brechung durch einen größeren scheinbaren Erddurchmesser berücksichtigt.
  • Nautischer Horizont, Kimmung, Kimmlinie: der natürliche Horizont am Meer. Er liegt je nach Beobachterhöhe um die Kimmtiefe unter dem mathematischen Horizont
  • Natürlicher oder Landschaftshorizont: die Grenzlinie zwischen Himmel und Erde, wie sie von den örtlichen Bedingungen (Landschaft, Berge, Stadtsilhouette) abhängt.

Horizontebene ist die Ebene des geometrischen Horizonts. Die Vertikale auf diese Ebene schneidet die Himmelssphäre in Zenit und Nadir.

Horizont in der Nautik, Kimmlinie

Die Kimm ist die auf offenem Meer sichtbare Grenzlinie zwischen Wasser und Himmel. Auf sie beziehen sich Messungen von Höhenwinkeln z. B. mit einem Sextanten.

Wegen der Erdkrümmung (mittlerer Erdradius 6371 km) erscheint die Kimm umso tiefer unter dem mathematischen Horizont, je höher sich der Beobachter über dem Meeresspiegel befindet.

Daher müssen die Höhenwinkel um die Kimmtiefe verkleinert werden. Diese Beschickung beträgt

\kappa=1{,}75\cdot\sqrt{H}

(in Bogenminuten; Höhe H in Metern; Details siehe Artikel Sichtweite.)

Nach der DIN 13312 "Navigation; Begriffe, Abkürzungen, ..." soll für die Kimmtiefe in der Seefahrt die Abkürzung Kt, im Englischen die Abkürzung D (von "dip of horizon"), in der Luftfahrt die Abkürzung Dip verwendet werden; als Formelzeichen wird für die Seefahrt k empfohlen.

Horizont in Mathematik, Astronomie und Geodäsie

Blick auf den Erdhorizont (Space Shuttle Endeavour, 2002)

Der Horizont im mathematischen Sinn ist ein Großkreis, der die Sphäre oder Himmelskugel in zwei gleiche Hälften teilt und dessen Pol der Zenit ist.

Geometrischer Horizont
ein Großkreis im o.e. Sinn, der in der Astronomie zwei Bezugspunkte kennt:
  • Geozentrischer (Wahrer) Horizont: die horizontale Ebene geht durch den Erdmittelpunkt
  • Topozentrischer (Scheinbarer) Horizont (häufiger verwendet): durch einen Ort an der Erdoberfläche, beziehungsweise durch den Standpunkt des Beobachters. Der Unterschied im Höhenwinkel eines Gestirns entspricht der Parallaxe, während die Azimute dieselben sind.

Er ist die Basis des Horizontsystems - ein Koordinatensystem, in dem Gestirne und terrestrische Messpunkte durch Richtung (Azimut, Kurs) und Höhenwinkel angegeben werden. Senkrecht zum Horizont - also durch den Zenit - verlaufen die Vertikalkreise, von denen der Meridian genau in Nord-Süd-Richtung liegt.

Horizont in der Kunst

Der Begriff Horizont wird in der Kunst vielfach als Sinnbild für Sehnsüchte und Utopien verwendet.
Beispiele dafür sind das Lied "Horizont" von Udo Lindenberg, der Roman Der verlorene Horizont von James Hilton oder das Bild "Forgotten Horizon" von Salvador Dalí.
Die Gruppe Knorkator thematisiert in einem Lied die Berechnung der Entfernung bis zum Horizont über den Satz des Pythagoras.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Horizons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikiquote: Horizont – Zitate
Wiktionary Wiktionary: Horizont – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • HORIZONT — (Eigenschreibweise in Majuskeln) ist eine Fachzeitung für Marketing, Werbung und Massenmedien. Sie erscheint in Deutschland und Österreich mit eigenen Versionen. In Deutschland wird „Horizont“ vom Deutschen Fachverlag in Frankfurt am Main… …   Deutsch Wikipedia

  • Horizont [1] — Horizont nennt man diejenige Ebene, welche die Erde im Beobachtungsort tangiert, also auf der Lotrichtung in diesem Punkte senkrecht steht. Gewöhnlich denkt man sich diesen Horizont dargestellt durch die Schnittlinie der Tangentialebene mit der… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Horizont — (v. griech. horizein, »begrenzen«, Gesichtskreis), der Kreis, in dem sich scheinbar der halbkugelförmige Himmel und die Erdoberfläche schneiden, wenn man sich auf offenem Meer oder in einer weiten Ebene befindet. Der Standpunkt des Beobachters… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Horizont — Horizont. Befindet man sich auf freiem Felde, auf einer Ebene, so sieht man rings um sich her einen scharf gezogenen Kreis, welcher Erde und Luft begrenzt, eine Erscheinung, die mitten auf dem Meere, entfernt von den Küsten, noch auffallender ist …   Damen Conversations Lexikon

  • horizont — horìzont m <G mn nātā> DEFINICIJA 1. geogr. kružna prividna crta koja kao granica dijeli nebo i površinu Zemlje; obzor 2. mreža transportnih i ventilacijskih hodnika, otkopna radilišta na određenoj razini u podzemnom rudniku 3. pren. razina …   Hrvatski jezični portal

  • Horizont — »scheinbare Begrenzungslinie zwischen Himmel und Erde; Sichtgrenze; Gesichtskreis (auch im übertragenen Sinne)«: Das Substantiv wurde im 17. Jh. aus lat. horizon (Gen.: horizontis) entlehnt, das seinerseits aus griech. horízōn (ergänze: kýklos)… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Horizont — (v. gr. der Begrenzer), der Kreis, welcher auf einer Ebene od. einer Wasserfläche die Erdfläche von dem scheinbaren Himmelsgewölbe trennt. In dem Maße, als durch Erdgegenstände (Berge, Wälder, Gebäude etc.) diese Kreislinie unterbrochen wird, ist …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Horizont [2] — Horizont, geologischer, oder geologisches Niveau, wird eine Schicht von einem bestimmten Alter bezeichnet, das in erster Linie durch die in der Schicht enthaltenen Verfeinerungen bezeichnet wird. Der Begriff deckt sich also mit dem Alter der… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Horizónt — (grch.), Gesichtskreis, die durch die Krümmung der Erde bewirkte, bei unbeschränkter Aussicht eine Kreislinie bildende scheinbare Abgrenzung der als kreisrunde Ebene (Horizontalebene) erscheinenden Oberfläche der Erde oder des Meers von dem… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Horizont — Horizont, Gesichtskreis, der unsere Aussicht auf freier Ebene begränzende Kreis. Auf einer freien, weiten Ebene erscheint uns die sichtbare Erdoberfläche als eine kreisrunde Fläche, in deren Mittelpunkt wir uns befinden, und die ringsum von dem… …   Herders Conversations-Lexikon

  • horìzont — m 〈G mn nātā〉 1. {{001f}}geogr. kružna prividna crta koja kao granica dijeli nebo i površinu Zemlje, obzor 2. {{001f}}mreža transportnih i ventilacijskih hodnika, otkopna radilišta na određenoj razini u podzemnom rudniku 3. {{001f}}pren. razina… …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”