Marga Legal

Marga Legal

Marga Legal; eigentlich Margarete Legal (* 18. Februar 1908 in Berlin; † 30. Oktober 2001 in Weißensee, Pankow, Berlin) war eine deutsche Schauspielerin und Politikerin.

Leben

Marga Legal war die Tochter des Schauspielers und Intendanten Ernst Legal. Durch ihren Vater schon früh zum Theater gekommen, erhielt die talentierte Schauspielerin aufgrund ihres jüdischen Großvaters im Jahre 1935 unter der nationalsozialistischen Diktatur Berufsverbot. So startete ihre eigentliche Karriere erst nach Kriegsende. Ab 1945 stand sie unter der Regie von Fritz Wisten auf der Bühne des Theater am Schiffbauerdamm. 1954 war sie für kurze Zeit an der wieder aufgebauten Volksbühne. Ab 1955 war Marga Legal dann für fast 30 Jahre Mitglied im Ensemble des Maxim Gorki Theater.

Marga Legal wurde zu einer der beliebtesten Schauspielerinnen in Film und Fernsehen der DDR. Durch ihre große darstellerische Bandbreite wurde sie eine der meistbeschäftigsten deutschen Schauspielerinnen, die in fast 40 Kinorollen und über 180 Fernsehfilmen zu sehen war. Allein zwischen 1974 bis 1995 war sie 27 Mal in der Fernsehserie Polizeiruf 110 als Darstellerin tätig.

Auch politisch engagierte sich die Schauspielerin, sie trat 1950 in die SED ein und war unter anderem von 1967 bis 1971 Abgeordnete der Volkskammer und Berliner Stadtverordnete. Auch im Kulturbund der DDR war sie tätig. Marga Legal blieb bis ins hohe Alter schauspielerisch aktiv. Die zum Schluss schwer seh- und gehbehinderte Schauspielerin starb im Alter von 93 Jahren am 30. Oktober 2001 bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Weißensee im Bezirk Pankow.

Filmografie (Auswahl)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Legal — bezeichnet eine Gesetzeskonformität, siehe Legalität ein heute noch in den USA und in Kanada benutztes Papierformat, siehe Legal (Papierformat) Legal ist der Familienname folgender Personen: Ernst Legal, Schauspieler Marga Legal, Schauspielerin… …   Deutsch Wikipedia

  • Marga Boodts — (February 18, 1895 October 24, 1976) was a woman claimed to be Grand Duchess Olga Nikolaevna of Russia. She was one of a considerable number of Romanov pretenders who emerged from various parts of the world following the execution of Tsar… …   Wikipedia

  • Marga Scheide — Pour les articles homonymes, voir Marga. Marga Scheide Nom Margareth Scheide Naissance 15 février 1954 Pays d’origine Pays Bas …   Wikipédia en Français

  • Provincia de Marga Marga — Saltar a navegación, búsqueda La provincia de Marga Marga es un proyecto de provincia en la región de Valparaiso en Chile, la cual se crearía tomando de base a las comunas de Quilpué, en la que estaría la ciudad de Belloto, y Villa Alemana, en la …   Wikipedia Español

  • Ernst Legal — Ernst Legal, 1945 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Darsteller des deutschsprachigen Films — Diese Liste beinhaltet bekannte Darsteller des deutschsprachigen Films, unabhängig von ihrer Herkunft. Die meisten der folgenden Schauspieler waren in mehr als einem der aufgeführten Zeitabschnitte aktiv. Eingeordnet sind sie dort, wo sie ihre… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Darsteller des deutschsprachigen Films — Diese Liste beinhaltet bekannte Darsteller des deutschsprachigen Films, unabhängig von ihrer Herkunft. Die meisten der folgenden Schauspieler waren in mehr als einem der aufgeführten Zeitabschnitte aktiv. Eingeordnet sind sie dort, wo sie ihre… …   Deutsch Wikipedia

  • The Banner of Krivoy Rog — Die Fahne von Kriwoj Rog Directed by Kurt Maetzig Produced by Manfred Renger Written by Hans Albert Pederzani (screenplay) Narrated by Helmut Schellha …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lee–Leh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Die Fahne von Kriwoj Rog — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Kritiken und Weblinks sind zu ergänzen Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”