Mülheimer Verband freikirchlich-evangelischer Gemeinden

Mülheimer Verband freikirchlich-evangelischer Gemeinden

Der Mülheimer Verband Freikirchlich-Evangelischer Gemeinden (vormals: Christlicher Gemeinschaftsverband Mülheim a.d.Ruhr / CGV) ist eine Freikirche pfingstlicher Prägung.

Inhaltsverzeichnis

Selbstverständnis

Der Mülheimer Verband Freikirchlich-Evangelischer Gemeinden (MV) versteht sich als eine evangelische Freikirche in Deutschland auf der Grundlage einer evangelikal-charismatischen Frömmigkeit bzw. Theologie und bietet selbständigen Ortsgemeinden eine geistliche Lebens- und Dienstgemeinschaft.

Im Verständnis des MV ist Gemeinde Jesu die Gemeinschaft von Menschen, die durch den gemeinsamen Glauben an Jesus Christus miteinander verbunden sind. Durch Glaubenstaufe und Abendmahl wird das Heilsangebot Jesu ganzheitlich erfahrbar gemacht. Die Bibel ist die Grundlage für Glauben und Leben der einzelnen Glaubenden, sowie der Gemeinde.

Organisation und Aufgabenschwerpunkte

Die meisten Gemeinden des MV sind ihrem Rechtsstatus nach eingetragene Vereine. Damit sind sie innerhalb des Verbandes in ihren Ordnungen, Einrichtungen und Beschlüssen selbständig. Die Ortsgemeinde ist also autonom und bleibt maßgebend die Trägerin des geistlichen Lebens.

Die Finanzierung der Gehälter und des gemeindlichen Lebens geschieht über die freiwilligen Abgaben der Gemeindeglieder.

Die Leitung der Gemeinde wird durch einen berufenen Gemeindeleitungskreis (Ältestenkreis) ausgeübt. Der ordinierte Pastor beziehungsweise der Gemeindeleiter übt seinen Dienst in diesem Leitungskreis als primus inter pares aus.

Oberstes Entscheidungsgremium des MV ist die Delegiertentagung, die sich aus den Delegierten der einzelnen Gemeinden zusammensetzt. Präses des MV ist zurzeit Pastor Ekkehart Vetter, Mülheim an der Ruhr, der auch Mitglied des Hauptvorstandes der Evangelischen Allianz ist.

Neben den außenmissionarischen Schwerpunkten Sambia und Indonesien besinnt sich der Verband mehr und mehr auf die Reevangelisierung Deutschlands, besonders mit dem Ziel, neue Gemeinden zu gründen.

Geschichte

Der Mülheimer Verband ist der älteste pfingstkirchliche Verband Deutschlands und hat seine geschichtlichen Wurzeln in einem geistlichen Aufbruch, der im Jahr 1905 in Mülheim an der Ruhr begann und sich in anderen Regionen Deutschlands fortsetzte. Die anfängliche Hoffnung, mit den neuen Heilig-Geist-Erfahrungen einen Reformimpuls in die etablierten Kirchen zu geben, erfüllte sich nicht.

Die neu gegründeten Gemeinden sammelten sich darum 1913 unter der Leitung von Pastor Jonathan Paul im Christlichen Gemeinschaftsverband Mülheim an der Ruhr, der dann in den folgenden Jahrzehnten als gemäßigter pfingstkirchlicher Verband seinen Platz unter den Kirchen fand.

Verstanden sich die Gemeinden des Verbandes in den ersten Jahrzehnten eher als Gemeinschaften mit enger Verbundenheit zu ihren landeskirchlichen Wurzeln, so entwickelten sie sich seit den 1970er Jahren immer mehr zu Gemeinden eines freikirchlichen Typus. Im Februar 1998 erreichte dieser Prozess seinen vorläufigen Abschluss mit der Verabschiedung eines neuen Selbstverständnisses und einer neuen Namensgebung.

1970 wurde der Verband als Gastmitglied in die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) aufgenommen.

Seit 1981 ist der MV Vollmitglied in der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF).

2002 ist der Mülheimer Verband Freikirchlich-Evangelischer Gemeinden aus dem Forum Freikirchlicher Pfingstgemeinden (FFP) ausgeschieden.

Seit 2007 ist der MV Vollmitglied der ACK.

Statistik

Zum MV gehören 3460 Mitglieder (ohne Kinder und Freunde der Gemeinden; Stand Dez. 2006). Sie sind in 44 Gemeinden bundesweit organisiert.

Siehe auch

Literatur

  • Monatszeitschrift Gemeinde KONKRET

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mülheimer Verband Freikirchlich-Evangelischer Gemeinden — Der Mülheimer Verband Freikirchlich Evangelischer Gemeinden (vormals: Christlicher Gemeinschaftsverband Mülheim a.d.Ruhr / CGV) ist eine Freikirche pfingstlicher Prägung. Inhaltsverzeichnis 1 Selbstverständnis 2 Organisation und… …   Deutsch Wikipedia

  • Mülheimer Verband — Der Mülheimer Verband Freikirchlich Evangelischer Gemeinden (vormals: Christlicher Gemeinschaftsverband Mülheim a.d.Ruhr / CGV) ist eine Freikirche pfingstlicher Prägung. Inhaltsverzeichnis 1 Selbstverständnis 2 Organisation und… …   Deutsch Wikipedia

  • Internationaler Bund Freier Evangelischer Gemeinden — Der Internationale Bund Freier evangelischer Gemeinden (International Federation of Free Evangelical Churches – IFFEC) ist ein weltweiter Verband evangelischer Freikirchen. Ihm gehören 42 nationale Bünde von Freien evangelischen Gemeinden an. Die …   Deutsch Wikipedia

  • Bund Freier evangelischer Gemeinden — Freie evangelische Gemeinde Holstenwall (Hamburg) mit Emblem des Gemeindebundes Der Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland (BFeG), eine evangelische Freikirche, versteht sich als Dachverband evangelischer Gemeinden in Deutschland, die …   Deutsch Wikipedia

  • Bund Freier Evangelischer Gemeinden FEG — Der Bund Freier Evangelischer Gemeinden (Bund FEG) in der Schweiz ist ein gemeinnütziger Verband, der rund 70 eigenständige Bundesgemeinden und rund 20 befreundete Gemeinden umfasst. Als evangelische Freikirchen sind diese unabhängig vom Staat… …   Deutsch Wikipedia

  • Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland — Das Logo des Bundes der Freien evangelischen Gemeinden in Deutschland Der Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland (BFeG), eine evangelische Freikirche, versteht sich als Dachverband evangelischer Gemeinden in Deutschland, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Bund Freier Evangelischer Gemeinden in der Schweiz — FEG Schweiz (früher Bund FEG) ist ein gemeinnütziger Verband, der rund 70 eigenständige Gemeinden und rund 20 befreundete Gemeinden umfasst. Als evangelische Freikirchen sind diese unabhängig vom Staat und anderen Kirchen, verstehen sich aber als …   Deutsch Wikipedia

  • Bund Evangelischer Gemeinden — Der Bund Evangelischer Gemeinden ist ein Dachverband freikirchlicher Gemeinden in der Schweiz. Entstanden ist er aus der newlife Bewegung. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Gemeinden 3 Werke 4 Quell …   Deutsch Wikipedia

  • Verband Evangelischer Freikirchen in der Schweiz — Der Verband Evangelischer Freikirchen und Gemeinden in der Schweiz ist ein Dachverband von Freikirchen in der Schweiz. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Selbstverständnis 3 Organisationsstruktur und Statistik 4 Mitgliedskirchen 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Verband evangelischer Freikirchen in der Schwieiz — Der Verband Evangelischer Freikirchen und Gemeinden in der Schweiz ist ein Dachverband von Freikirchen in der Schweiz. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Selbstverständnis 3 Organisationsstruktur und Statistik 4 Mitgliedskirchen 5 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”