Polskie Stronnictwo Ludowe

Polskie Stronnictwo Ludowe
Vorsitzender Logo
Bild:Waldemar Pawlak.jpg
Basisdaten
Gründungsdatum: 5. Mai 1990
Gründungsort: Warschau
Vorsitzender: Waldemar Pawlak
Politische Ideologie: Zentrismus, Agrarpolitik
Website: www.psl.pl

Die Polnische Volkspartei (pln. Polskie Stronnictwo Ludowe, kurz PSL) ist eine gemäßigt konservative politische Partei in Polen.

Die heutige PSL basiert auf einer gleichnamigen polnischen Bauernpartei, die bereits im 19. Jahrhundert existierte. Sie ist eine neu-alte Partei und wurde 1990 nach der Wende neugegründet. Die PSL will besonders die Interessen der Landwirte in Polen vertreten. Unter anderem basiert sie auch auf der ehemaligen Vereinigten Bauernpartei (ZSL), einer der Blockparteien der früheren kommunistischen Regierungspartei, der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei (PZPR).

Obwohl die PSL auf nationale und christliche Werte setzt, ging sie nach den Wahlen von 1993 eine Koalition mit der sozialdemokratischen SLD ein. Bereits 1992 und dann wieder von 1993 bis 1995 in besagter Koalition mit der SLD war der derzeitige Vorsitzende der PSL, Waldemar Pawlak, Premierminister Polens.

2001 trat die PSL erneut in eine Regierungskoalition mit der SLD ein. Ihr Vorsitzender, Jarosław Kalinowski, war seither Landwirtschaftsminister und stellvertretender Premierminister. 2003 trat die Partei aus der Regierung aus.

Die PSL steht als politische Interessenvertretung der Landwirte in Konkurrenz zur linkspopulistisch orientierten Samoobrona, die allerdings seit 2007 nicht mehr im Parlament vertreten ist und in die politische Bedeutungslosigkeit gestürzt ist. Anders als die Samoobrona gilt die PSL als proeuropäisch.

Bei den Parlamentswahlen in Polen 2007 schaffte die PSL den Wiedereinzug in den Sejm als viertstärkste Kraft mit 8,91 % der Stimmen. Sie bildet seitdem zusammen mit der liberalkonservativen Bürgerplattform (PO) und Premierminister Donald Tusk die derzeitige Regierung Polens.

Parteivorsitzende seit 1990

  • 1990–1991: Roman Bartoszcze
  • 1991–1997: Waldemar Pawlak
  • 1997–2004: Jarosław Kalinowski
  • 2004–2005: Janusz Wojciechowski
  • seit 2005: Waldemar Pawlak

Wahlergebnisse zum Sejm

  • 1991: 10,87 %
  • 1993: 15,40 %
  • 1997: 7,31 %
  • 2001: 8,98 %
  • 2005: 6,96 %
  • 2007: 8,91 %[1]

Einzelnachweise

  1. Angabe der staatlichen Wahlkommission vom 22. Oktober 2007 (poln.)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Polskie Stronnictwo Ludowe Piast — (Polnische Volkspartei Piast ) ist eine polnische politische Partei, die zwischen 1913 und 1931 existierte und am 28. März 2006 nach der PSL Spaltung reaktiviert wurde. Politisches Programm Programm PSL Piast gründet auf den Prinzipien der… …   Deutsch Wikipedia

  • Polskie Stronnictwo Chrzescijanskiej Demokracji — Polskie Stronnictwo Chrześcijańskiej Demokracji, Chrześcijańska Demokracja oder Chadecja (Christlichdemokratische Partei Polens) war eine polnische politische Partei, die 1919 aus mehreren christdemokratischen Gruppierungen Galiziens,… …   Deutsch Wikipedia

  • Polskie Stronnictwo Chrześcijańskiej Demokracji — Polskie Stronnictwo Chrześcijańskiej Demokracji, Chrześcijańska Demokracja oder Chadecja (Christlichdemokratische Partei Polens) war eine polnische politische Partei, die 1919 aus mehreren christdemokratischen Gruppierungen Galiziens,… …   Deutsch Wikipedia

  • Polnische Bauernpartei — Polskie Stronnictwo Ludowe Polnische Bauernpartei …   Deutsch Wikipedia

  • PSL "Piast" — Polskie Stronnictwo Ludowe Piast (Polnische Volkspartei Piast ) ist eine polnische politische Partei, die zwischen 1913 und 1931 existierte und am 28. März 2006 nach der PSL Spaltung reaktiviert wurde. Politisches Programm Programm PSL Piast… …   Deutsch Wikipedia

  • PSL Piast — Polskie Stronnictwo Ludowe Piast (Polnische Volkspartei Piast ) ist eine polnische politische Partei, die zwischen 1913 und 1931 existierte und am 28. März 2006 nach der PSL Spaltung reaktiviert wurde. Politisches Programm Programm PSL Piast… …   Deutsch Wikipedia

  • Polnische Volkspartei "Piast" — Polskie Stronnictwo Ludowe Piast (Polnische Volkspartei Piast ) ist eine polnische politische Partei, die zwischen 1913 und 1931 existierte und am 28. März 2006 nach der PSL Spaltung reaktiviert wurde. Politisches Programm Programm PSL Piast… …   Deutsch Wikipedia

  • ПОЛЬСКАЯ КРЕСТЬЯНСКАЯ ПАРТИЯ — (Polskie Stronnictwo Ludowe, PSL, ПСЛ). 1) В 1895 1913 политич. орг ция, объединявшая часть зажиточного и среднего крестьянства польск. земель, находившихся под властью Австрии; осн. 28 июля 1895 (до февр. 1903 Stronnictwo Ludowe, SL, СЛ).… …   Советская историческая энциклопедия

  • "ПЯСТ" — (Polskie Stronnictwo Ludowe Piast ) в 1913 31 польск. партия, созданная в Галиции деятелями правого крыла крест. движения. Назв. получила от издававшейся ею газ. Piast , пропагандировавшей идеи сотрудничества различных социальных групп,… …   Советская историческая энциклопедия

  • List of political parties in Poland — Political parties in Poland lists current political parties in Poland, as well as former parties dating back as far as 1918. Since 1989, Poland has a multi party system, with numerous competing political parties. Individual parties rarely have a… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”