Charles Watson-Wentworth, 2. Marquess of Rockingham

Charles Watson-Wentworth, 2. Marquess of Rockingham
Charles Watson-Wentworth,
2. Marquess of Rockingham

Charles Watson-Wentworth, 2. Marquess of Rockingham, KG, PC (* 13. Mai 1730; † 1. Juli 1782 in London) war ein britischer Whig-Politiker und zweimal Premierminister des Vereinigten Königreichs.

Er wurde als achtes Kind von insgesamt zehn von Thomas Watson-Wentworth, 1. Baron Malton, geboren. Zu seinen Vorfahren gehörte Thomas Wentworth, 1. Earl of Strafford. Sein Vater wurde 1733 zum Earl of Malton und 1746 zum Marquess of Rockingham erhoben. Charles Watson-Wentworth überlebte als einziger Sohn die Pubertät, was ihn 1739 zum Titelerben machte; er führte den Höflichkeitstitel Viscount Higham.

Watson-Wentworth besuchte die Westminster School und das St. John's College, Cambridge. 1746 wurde er Oberst in einem Regiment Freiwilliger, wo er William Augustus, Duke of Cumberland kennenlernte, mit dem ihn eine lebenslange Freundschaft verband. Seine Einheit kämpfte gegen die Truppen von Charles Edward Stuart während des Zweiten Jakobitenaufstandes.

1750 wurde er zum Earl Malton in der Peerage of Ireland erhoben, noch im selben Jahr folgte er seinem Vater nach dessen Tode in seine Titel nach. Er heiratete am 26. Februar 1752 die 16-jährige Mary Bright, die Ehe blieb kinderlos.

1761 bekam er den Hosenbandorden verliehen, 1763 wurde er Gouverneur von Charterhouse. Auf Veranlassung seines Freundes, des Duke of Cumberland, wurde Watson-Wentworth im Juli 1765 Premierminister. Sowohl der Herzog als auch mehrere enge politische Freunde, wie Thomas Pelham-Holles, 1. Duke of Newcastle-upon-Tyne, und Augustus FitzRoy, 3. Duke of Grafton, traten in die Regierung ein. Persönlicher Privatsekretär wurde der anglo-irische Schriftsteller, Staatsphilosoph und Politiker Edmund Burke, mit dem ihm bis zu seinem Tode eine enge persönliche Freundschaft verband. Obgleich Watson-Wentworth sich insbesondere um eine Verbesserung der Beziehungen zu den nordamerikanischen Kolonien bemühte, zerbrach die Regierung schon nach einem Jahr an internen Differenzen.

Die folgenden 16 Jahre blieb Watson-Wentworth in der Opposition. Er unterstützte weiterhin die verfassungsmäßigen Rechte der nordamerikanischen Kolonisten und später auch deren Unabhängigkeit.

Im März 1782 wurde er zum zweiten Mal Premierminister, er leitete eine Politik der Versöhnung mit den Vereinigten Staaten ein und erkannte deren Unabhängigkeit an. Der Marquess blieb aber nur noch die kurze Zeit bis zu seinem Tod im Amt.

Als Watson-Wentworth am 1. Juli 1782 verstarb, erloschen die von ihm getragenen Titel, sein Erbe wurde sein Neffe William FitzWilliam, 4. Earl FitzWilliam.

Weblinks

Vorgänger Amt Nachfolger
Thomas Watson-Wentworth Marquess of Rockingham
1750–1782
Titel erloschen
Titel neu geschaffen Earl Malton
1750–1782

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Charles Watson-Wentworth, 2nd Marquess of Rockingham — The Most Honourable The Marquess of Rockingham KG PC Prime Minister of Great Britain …   Wikipedia

  • Charles Watson-Wentworth, 2e marquis de Rockingham — Charles Watson Wentworth Charles Watson Wentworth premier ministre du Royaume Uni. Charles Watson Wentworth (13 mai 1730 – 1er juillet 1782), 2e marquis de Rockingham, appelé L Honorable Charles Watson Wentworth avant 1733 …   Wikipédia en Français

  • Charles Watson-Wentworth, 2. Marquess Rockingham — Charles Watson Wentworth, 2. Marquess of Rockingham Charles Watson Wentworth, 2. Marquess of Rockingham, KG, PC (* 13. Mai 1730; † 1. Juli 1782 in London) war ein britischer Whig Politiker und zweimal Premierminister des Vereinigten Königreichs …   Deutsch Wikipedia

  • Rockingham, Charles Watson-Wentworth, 2nd marquess of — born May 13, 1730 died July 1, 1782, London, Eng. British politician. From 1751 to 1762 he served as gentleman of the bedchamber for George II and then George III, who appointed him prime minister in 1765. He obtained repeal of the unpopular… …   Universalium

  • Thomas Watson-Wentworth, 1st Marquess of Rockingham — Thomas Watson Wentworth, 1st Marquess of Rockingham, KB, PC (I) (13 November, 1693 – 14 December, 1750) was a British peer and Whig politician.Watson Wentworth was the only son and heir of Hon. Thomas Watson (later Watson Wentworth, the third son …   Wikipedia

  • Charles Watson-Wentworth — Charles Watson Wentworth, 2. Marquess of Rockingham Charles Watson Wentworth, 2. Marquess of Rockingham, KG, PC (* 13. Mai 1730; † 1. Juli 1782 in London) war ein britischer Whig Politiker und zweimal Premierminister des Vereinigten Königreichs …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Watson-Wentworth — Mandats 9e et 13e Premier ministre de Grande Bretagne …   Wikipédia en Français

  • Charles Watson — may refer to: Charles Watson (businessman), American businessman, founder of The Natural Gas Clearinghouse, later renamed Dynegy Charles Watson (Royal Navy officer) (1714–1757), 18th century British naval officer, governor of Newfoundland Charles …   Wikipedia

  • Marquess of Rockingham — Lord Rockingham redirects here. For the 1950s band, see Lord Rockingham s XI. Charles Watson Wentworth, 2nd Marquess of Rockingham. Marquess of Rockingham was a title in the Peerage of Great Britain. It was created in 1746 for Thomas Watson… …   Wikipedia

  • Wentworth Woodhouse — is a Grade I listed country house near the village of Wentworth, in the vicinity of Rotherham, South Yorkshire, England. One of the great Whig political palaces , [M. J. Charlesworth, The Wentworths: Family and Political Rivalry in the English… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”