Liste von Meteoriten

Liste von Meteoriten

Diese Liste von Meteoriten enthält eine Zusammenstellung von Artikeln zu individuellen Meteoriten, die aus wissenschaftlichen, historischen oder anderen Gründen interessant sind.


Einzelne Meteoriten
Meteoriten-Gruppe

Inhaltsverzeichnis

Steinmeteoriten

Name Datum Fundort Masse kg  
Abee 5. Juli 1952 Alberta, Kanada 107 EH4 Enstatit-Chondrit
Adelie Land 5. Dezember 1912 Adelieland, Antarktis 1 H5 Chondrit
ALH 84001 Dezember 1984 Allan-Hills-Eisfeld, Antarktis 1,94 Marsmeteorit
Allende 8. Februar 1969 Mexiko ca. 3000 CV3 Kohliger Chondrit
Bassikounou 16. Oktober 2006 Mauretanien 93,851 H5 Chondrit
Benthullen 1951 Wardenburg, Oldenburger Land 17,25 L6 Chondrit
Bishunpur        
Bjurböle 12. März 1899 Finnland 330 L/LL4 Chondrit
Calcalong Creek 1960 Westaustralien 0,019 Mondmeteorit
Chassigny 3. Oktober 1815 Frankreich 4 Chassignit Marsmeteorit
Cold Bokkeveld        
Dar al Gani 400 10. März 1998 Dar al-Gani, Libyen 1,425 Mondmeteorit
Dhajala   Gujarat, Indien 45  
Dhofar280 14. April 2001 Dhofar, Oman 0,2512 Mondmeteorit
D'Orbigny        
EETA79001 1979 Elephant Moraine Eisfield, Antarktis 7,942 Marsmeteorit
Eichstädt        
Ensisheim 16. November 1492 Ensisheim, Elsass 127 LL6 Chondrit
Farmington 25. Juni 1890 Kansas 89,3 L5 Chondrit
Forest Vale        H5 Chondrit
Gao-Guenie 5. März 1960 Leo, Burkina Faso   H5 Chondrit
Ghubara 1954 Ghubara, Oman   L5 Chondrit
Itqiy 1990 Westsahara 4,72 Primit. Enstatit Achondrit
Jilin 8. März 1976 nahe Jilin, Provinz Jilin (VR China)
(angegeben sind die Hauptmasse und zwei große Fragmente)
1.770
400
123,5
H5 Olivin-Bronzit-Chondrit
Kagarlyk 30. Juni 1908 Kagarlyk, Ukraine 1,886 L6 Chondrit
Kaidun 30. Dezember 1980 Südjemen 0,8415 Kohliger Chondrit
Kainsaz 13. September 1937 Kainsaz, Tatarstan, Russland 102 CO3 Kohliger Chondrit
Korra-Korrabes November 1996 Namaland, Namibia 22 H3 Chondrit
L'Aigle 26. April 1803 L’Aigle, Frankreich 37
Maribo 17. Januar 2009 Lolland, Dänemark 0,0258 CM2 Kohliger Chondrit
Mauerkirchen        
Maralinga        
Millbillillie       Eukrit
Murchison 28. September 1969 Viktoria, Australien   CM2 Kohliger Chondrit
Nakhla       Nakhlit Marsmeteorit
Neuschwanstein 6. April 2002 Füssen, Bayern 2,84 EL6 Enstatit-Chondrit
Nogata 19. Mai 861 Nogata, Kyūshū 0,472 L6 Chondrit
NWA 869 1999 Tindouf, Algerien   L5 Chondrit
NWA 3009 2001 Zag (Marokko) 1,522 L4-6 Chondrit
Oldenburg 10. September 1930 Bissel und Beverbruch, Großenkneten und Garrel, Oldenburger Land 16,57 L6 Chondrit
Orgueil 14. Mai 1864 Tarn-et-Garonne, Frankreich   CI1 Primit. Kohliger Chondrit
Peekskill 9. Oktober 1992 Peekskill, New York   H6 Chondrit
Přibram 7. April 1959 Příbram, Tschechoslowakei 4,48 H5 Chondrit
Richardton 30. Juni 1918 North Dakota    
Santa Vitoria do Palmar 25. Juni 1997 Südostbrasilien 34 L3 Chondrit
Sayh al Uhaymir 169 16. Januar 2002 Oman 0,208  
Semarkona        
Shergotty       Shergottit Marsmeteorit
Siena        
Stannern        
Ste. Marguerite        
Tagish-Lake 18. Januar 2000 Tagish-Lake, Kanada   CI2 Kohliger Chondrit
Tamdakht 20. Dezember 2008 Ouarzazate, Marokko 100 H5 Chondrit
Wold Cottage        
Zagami 3. Oktober 1962 Nigeria 18,10 Shergottit Marsmeteorit
Zaklodzie 1998 Polen 8,68 Primit. Enstatit Achondrit

Stein-Eisen-Meteoriten

Name Datum Fundort Masse kg  
Brahin 1807 Weißrussland 850 Pallasit
Brenham 1882 Kansas, USA 2400 Pallasit
Eagle-Station        
Estherville        
Fukang 2000 Fukang, China 1003 Pallasit
Krasnojarsk 1772 Ubeisk bei Krasnojarsk, Sibirien 515 Pallasit

Eisenmeteoriten

Name Datum Fundort Masse kg  
Braunau 1786      
Campo-del-Cielo 1576 Argentinien 37000  
Canyon-Diablo   Barringer-Krater, Arizona 30000  
Cape York 1897 Kap York, Grönland 31000 (größtes Teilstück)  
Chinga 1913 Tanna-Tuva, Sibirien    
Cranbourne-Meteoriten ca. 1860 Cranbourne, bei Melbourne/Australien   3500 (größtes Teilstück)  Fund von bisher 12 Teilen des Meteoriten
Dronino April 2000 Oblast Rjasan    
Elbogen        
Gebel Kamil Februar 2009 Sahara, südwestliches Ägypten, Kamil-Krater 83 (größtes Teilstück) ungruppiertes Eisen, Ataxit
Gibeon 1836 Gibeon (Namibia)    
Henbury 1931      
Hoba 1920 Namibia 55000 größter Eisenmeteorit
Morasko 12. November 1914 Morasko, Polen 92  
Mundrabilla   Nullarbor Plain, Australien 15420  
Nantan 1516 Guanxi, China 2000  
Odessa        
Patos de Minas Fund: 1925, Hauptmasse 2002 Minas Gerais, Brasilien ~200 Oktaedrit (zu unterscheiden von „Minas Gerais, Hexaedrit“)
Rafrüti 1886   18  
Sikhote-Alin 12. Februar 1947 Sichote-Alin, Sibirien 1750  
Seymchan        
Toluca 1776 Toluca, Mexiko    

Fragliche Meteoriten

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Нужно сделать НИР?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Meteoriten Österreichs — Auf dem Gebiet von Österreich in seinen heutigen Grenzen wurden bisher insgesamt sieben Meteoriten geborgen, von denen noch heute Material vorhanden ist. Bei fünf wurde vor dem Fund auch der Fall des Meteoriten beobachtet. Alle diese Meteoriten… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Meteoriten Deutschlands — Auf dem Gebiet von Deutschland in seinen heutigen Grenzen wurden bisher 46 Funde von Meteoriten verzeichnet, von denen heute noch Material vorhanden ist. Bei 28 wurde vor dem Fund auch der Fall des Meteoriten beobachtet. Die meisten dieser… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Meteoriten der Schweiz — Auf dem Gebiet der Schweiz wurden bisher insgesamt acht eindeutige Meteoriten geborgen, von denen noch heute Material vorhanden ist. Bei vieren wurde vor dem Fund auch der Fall des Meteoriten beobachtet. Während es sich bei den Meteoriten, deren… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Astronomen — Astronomen mit Artikeln auf Wikipedia: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Clev …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Referenztabellen/Wissenschaft — Inhaltsverzeichnis 1 Wissenschaft allgemein 2 Mathematik 3 Physik 4 Chemie 5 Astronomie und Raumfahrt 5.1 Astronomische Objekte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Astronomen — Astronomen mit Artikeln auf Wikipedia: A Cleveland Abbe (USA, 1838–1916) Charles Greeley Abbot (USA, 1872–1973) bestimmte erstmals die Solarkonstante Antonio Abetti (Italien, 1846–1928) Giorgio Abetti (Italien, 1882–1982) leitete zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Häufigkeiten chemischer Elemente — Häufigkeiten der Elemente im Universum …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Nationalen Denkmäler in Namibia — Inhaltsverzeichnis 1 Archäologie 1.1 Relikte 1.2 Felsgravuren 1.3 Felsmalereien 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Stadt Graz — In dieser Liste werden die Persönlichkeiten mit Bezug zur Stadt Graz aufgeführt. Nach den Ehrenbürgern und Ehrenringträgern folgen die Söhne und Töchter der Stadt Graz und schließlich weitere Persönlichkeiten mit Bezug zur Stadt Graz.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gläser — Diese Liste der Gläser nimmt die verschiedenen Glasarten auf und korrespondiert mit dem Artikel Glas. Aufgrund der Vielzahl der vorhandenen Gläser ist es nicht möglich, alle in dem Hauptartikel zu beschreiben. Diese Liste dient als thematisch… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”