Überlandbus

Überlandbus
Mercedes-Benz O 550 Integro
von EvoBus
MAN Lions City Ü

Überlandbusse sind spezielle Omnibus-Typen für Fern- oder Regionalbuslinien. Der Begriff ist gleichzeitig die Bezeichnung für Buslinien und Liniennetze im öffentlichen Personenverkehr.

Inhaltsverzeichnis

Fahrzeuge

Überlandbusse sind Omnibusse, die für den Einsatz auf längeren Strecken außerhalb der Städte ausgelegt sind. Sie weisen gegenüber den im innerstädtischen Bereich eingesetzten Stadtbussen üblicherweise eine höhere Sitzplatzanzahl mit zumeist in Fahrtrichtung ausgerichteten Sitzen und eine stärkere Motorisierung auf. Die Entwicklung der letzten Jahre (vgl. Regionalbus) hat vielerorts zu einer Anpassung an Stadtbusverkehre geführt. Eingesetzt werden daher auf Überlandlinien heute neben Hochflur- auch Niederflurbusse. Es wird zunehmend auf größere Ablagemöglichkeiten für Gepäck (und Skier in Wintersportgebieten) geachtet sowie Stellplatz für Kinderwagen bzw. Rollstuhl (dazu eine ausfahr- oder ausklappbare Rampe) geschaffen. Hinzu kommen im Freizeitverkehr Angebote mit zusätzlichem Fahrradanhänger.

Gelenk-Überlandbusse sind überwiegend im Regionalverkehr anzutreffen, für Fernbuslinien werden oft Reisebusse und Doppelstockbusse mit zusätzlichen Einrichtungen (Garderobe, WC, Bar) eingesetzt.

Die eingesetzten Busse lassen sich in drei Gruppen einteilen:

  • Es gibt die aus den Stadtbussen abgeleiteten Überland-Modelle, die sich von diesen oft nur leicht durch eine bequemere Bestuhlung, veränderte Türen und geringe Änderungen im Design unterscheiden (Beispiele: Mercedes-Benz Citaro Ü, MAN Lion’s City Ü).
  • Zweitens: speziell entwickelte, eigenständige Typen. Diese sind im Gegensatz zu den Stadtbussen auch heute noch überwiegend hochflurig, oft handelt es sich um Kombibusse (Beispiele: Setra MultiClass, Mercedes-Benz Integro, MAN Lion’s Regio).
  • Die dritte Gruppe sind die auf Fernbuslinien und manchmal auch Städteschnellbuslinien eingesetzten Reisebusse. Hier kann nicht mehr von einer speziellen Bauart eines Überlandbusses gesprochen werden.
Kombinationsbus in Norwegen

Im Norden Skandinaviens, vor allem in der norwegischen Fylke Finnmarken und in Nordschweden, verkehrt ein besonderer Bustyp (Kombinationsbus), der sowohl über einen Fahrgastraum, als auch über eine Ladefläche im Heck mit einer Ladebordwand verfügt. Diese auch Skvader genannte Konstruktion trägt der Tatsache Rechnung, dass viele abgelegene Ortschaften und Siedlungen ausschließlich über diese Überlandbusse mit der Außenwelt verbunden sind und somit auch ein Großteil der Fracht per Bus den Ort erreicht.

Überlandbuslinien

Der Begriff Überlandverkehr wurde in Deutschland und teilweise auch Österreich weitgehend durch „Regionalverkehr“ ersetzt. Vorausgegangen sind tiefgreifende Umbauten der Netzstruktur („Regionalisierung“). In einigen Regionen wurden beispielsweise städteverbindende Linien mit langen Linienwegen und Fahrzeiten zu Stichlinien aus einer Stadt ins Umland verkürzt. Heute werden solche Kurzlinien oft auch wieder zusammengeführt und dann als qualitativ hochwertige Schnellbuslinien bedient. Das Überlandbus-Netz des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) gliedert sich in

  • Regionalbus- bzw. Regiobuslinien und
  • regionale Schnellbus-, Express- oder Direktbuslinien, Shuttle-Busse.

Zum Überlandverkehr gehörten auch Fernlinien, die oft mehrere Regionen oder Großstädte verbanden. Auch hier fand ein Linienabbau bzw. eine Brechung der Linienwege statt. Ausnahme ist der Fernbusverkehr mit Berlin (→ Berlin Linien Bus), dessen Ursprung mit der ehemals besonderen politischen Lage der Stadt verbunden ist. (→ Hauptartikel Fernbusverkehr in Deutschland).

Im Ausland haben Überlandbusse im Regional- und Fernverkehr eine erheblich größere Bedeutung als in Deutschland (u.a. Berlin Linien Bus). Oft sind sie das einzige öffentliche Verkehrsmittel, z. B. in Nordschweden (Swebus). In weniger dicht besiedelten Ländern mit schlecht ausgebauten oder fehlenden Eisenbahnnetzen stehen sie als Fernlinien eher in Konkurrenz zu Regionalfluggesellschaften, insbesondere wegen des meist deutlich geringeren Preises. Weltweit bekannt sind die Überlandbusse der Greyhound Lines, die ein dichtes Streckennetz in den USA und Kanada betreiben.

In Deutschland bestehen Einschränkungen für Überlandbuslinien u.a. durch das Personenbeförderungsgesetz (PBefG)[1]. Diese Beschränkungen haben ihre Grundlage bereits in einer Überlandverkehrsordnung von 1931.

Gängige Fahrzeugmodelle für Überlandbusse

  • Standard-Linienbus der 1. Generation (gebaut von 1967 bis Anfang der 1980er Jahre; meistens noch als Bahnbus angeschafft, heute eher selten noch im Einsatz): MAN SÜ 240, Mercedes-Benz O 307, Magirus-Deutz L 117
  • Standard-Linienbus der 2. Generation (gebaut von Anfang der 1980er Jahre bis 2000): MAN SÜ 242, Mercedes-Benz O 407, Neoplan Ü 80, sowie die „Nicht-Standard-Modelle“ dieser Zeit: MAN ÜL 272/292, Mercedes-Benz O 408, Auwärter Neoplan Transliner Ü und Regioliner (Niederflur), Kässbohrer Setra S 215 UL und S 215 NR (Niederflur)
  • Neueste Generation (ab ca. 1997/98 gebaut): MAN Lions's City Ü (Niederflur), Lion's City TÜ und Lion's Regio, Mercedes-Benz O 530 Ü (Citaro Ü – Niederflur), O 345 H (Conecto H) und O 550 (Integro), Neoplan Centroliner Ü und Trendliner, Setra MultiClass S 415 NF/S 416 NF (Niederflur) sowie S 412 UL bis S 419 UL. Die meisten Fahrzeuge der aktuellen Generation werden auch in 15-m-Versionen (Dreiachser, z.B. MAN A26, Setra S 419 UL) und 18-m-Versionen (Gelenkbus, z.B. Mercedes-Benz Citaro GÜ) angeboten.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. z.B. § 13 Abs. 2, 2b): „Beim Straßenbahn-, Obusverkehr und Linienverkehr mit Kraftfahrzeugen ist die Genehmigung zu versagen, wenn durch den beantragten Verkehr die öffentlichen Verkehrsinteressen beeinträchtigt werden, insbesondere der beantragte Verkehr ohne eine wesentliche Verbesserung der Verkehrsbedienung Verkehrsaufgaben übernehmen soll, die vorhandene Unternehmer oder Eisenbahnen bereits wahrnehmen“.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Überlandbus — Überlandbus …   Deutsch Wörterbuch

  • Überlandbus — Über|land|bus, der: Bus, der über den Stadtbereich hinaus verkehrt u. bes. in ländlichen Gegenden die Verbindung zwischen benachbarten Ortschaften herstellt. * * * Über|land|bus [auch ], der: Bus, der über den Stadtbereich hinaus verkehrt u. bes …   Universal-Lexikon

  • Überlandbus — Über|land|bus …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Standard-Linienbus — Als VÖV Busse werden in der Bundesrepublik Deutschland entwickelte und überwiegend auch in Deutschland gefertigte Einheitstypen von Linienbussen bezeichnet. Die VÖV Busse wurden von verschiedenen Busherstellern in nahezu identischer Ausführung… …   Deutsch Wikipedia

  • StÜlB — Als VÖV Busse werden in der Bundesrepublik Deutschland entwickelte und überwiegend auch in Deutschland gefertigte Einheitstypen von Linienbussen bezeichnet. Die VÖV Busse wurden von verschiedenen Busherstellern in nahezu identischer Ausführung… …   Deutsch Wikipedia

  • VÖV-Bus — Als VÖV Busse werden in der Bundesrepublik Deutschland entwickelte und überwiegend auch in Deutschland gefertigte Einheitstypen von Linienbussen bezeichnet. Die VÖV Busse wurden von verschiedenen Busherstellern in nahezu identischer Ausführung… …   Deutsch Wikipedia

  • Magirus-Deutz Standardbus — Magirus Deutz M 170 SH 110 / M 260 L 117 Hersteller: Magirus Deutz Bauart: Stadtlinienbus / Überland …   Deutsch Wikipedia

  • Standard-Bus — Der Standard Bus, auch VÖV Standard Linienbus oder VÖV Bus, ist ein von 1968 bis 2000 in zwei Modell Generationen von verschiedenen deutschen (und auch europäischen) Omnibus Herstellern gebauter vereinheilichter Stadtbus /Überlandbus Typ. Dieser… …   Deutsch Wikipedia

  • Magirus-Deutz-Standardbus — Magirus Deutz 170 SH 110 / 260 L 117 Hersteller: Magirus Deutz Bauart: Stadtlinienbus / Über …   Deutsch Wikipedia

  • H6B — Hersteller: VEB Kraftfahrzeugwerk „Ernst Grube“ Werdau Produktionszeitraum: 1952–1959 Vorgängermodell: Vomag 4,5 O Nachfolgemodelle …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”