Liste deutscher U-Boot-Klassen

Liste deutscher U-Boot-Klassen

Diese Liste befasst sich ausschließlich mit deutschen U-Boot-Klassen

Klasse Anzahl i.D. Baujahre Hersteller Berühmte Einheiten
U-Boot-Klasse UA
Flotten-U-Boote
108
U1 – U18 mit Petroleummotoren,
U19 – 42, U A
Ms-Typen (Mobilmachungstypen):
U43 – U65, U81 – U114, U160 – U165
Große Ms-Typen: U135, U136
1905–1918 Bremer Vulkan
Krupp Germaniawerft, Kiel
F. Schichau, Danzig
Kaiserliche Werft Danzig
Fiat-Laurenti-Werft
U 1, U 9, U 20, U 21, U 35
U-Boot-Klasse UB 17 Typ I, 30 Typ II, 89 Typ III 1914–1918 AG Weser, Bremen
Blohm & Voss, Hamburg
Krupp Germaniawerft
AG Vulcan Hamburg
U-Boot-Klasse UC 15 Typ I, 64 Typ II, 16 Typ III 1914–1918 AG Weser, Bremen
Blohm & Voss, Hamburg
Krupp Germaniawerft
Kaiserliche Werft Danzig
AG Vulcan Hamburg
U-Boot-Klasse UD 5 1913–1915 Krupp Germaniawerft
U-Boot-Klasse UD 1 1 Typ Projekt 50, nur Bauvorbereitung 1918 Kaiserliche Werft Kiel
U-Boot-Klasse UE 10 Typ I, 9 Typ II 1914–1918 Kaiserliche Werft Danzig
AG Vulcan Hamburg
U-Boot-Klasse U139 3 1916–1918 Krupp Germaniawerft
U-Boot-Klasse U142 1 1916–1918 Krupp Germaniawerft
U-Boot-Klasse U151
ex Handels-U-Boote
7 1916–1918 Flensburger Schiffbau-Gesellschaft
Krupp Germaniawerft
U 155 (ex U-Deutschland)
U-Boot-Klasse UF 48 Typ Projekt 48, 54 Typ Projekt 48a nicht fertiggestellt 1918 Schichau, Joh. C. Tecklenborg-Werft, Atlas-Werke AG, AG Neptun Rostock, Seebeck-Werft
U-Boot-Klasse UG geplant 101 ab 1919, kein Bauauftrag mehr erteilt verschiedene
U-Boot-Klasse I 2 Typ I A 1935–1936 AG Weser
U-Boot-Klasse II „Einbaum“ 6 Typ II A, 20 Typ II B, 8 Typ II C, 16 Typ II D 1935–1941 Deutsche Werke, Flender-Werke, Krupp Germaniawerft
U-Boot-Klasse VII 10 Typ VII A, 25 Typ VII B, 658 Typ VII C (1940), 6 Typ VII D (1941), 4 Typ VII F 1935–1944 u. a. AG Weser, Deutsche Werke, Kriegsmarinewerft Wilhelmshaven Howaldtswerke/Kriegsmarinewerft Kiel, Bremer Vulkan U 47, U 96 (Film „Das Boot“), U 99, U 995 (Museumsboot Laboe), U 100, U 48
U-Boot-Klasse IX 8 Typ IX A, 14 Typ IX B, 140 Typ IX C, 2 Typ IX D1, 29 Typ IX D2 1936–1944 AG Weser, Seebeckwerft, Deutsche Werft U 505, U 864
U-Boot-Klasse X
„Minenleger“
8 Typ X B 1939–1944 Krupp Germaniawerft U 234
U-Boot-Klasse XI
„U-Kreuzer“
vier in Auftrag gegeben, keines fertiggestellt 1939 Deschimag, Bremen keine
U-Boot-Klasse XIV
„Milchkuh“
10 1939–1943 Deutsche Werke
U-Boot-Klasse XVII 4 1942–1944 Blohm & Voss, Krupp Germaniawerft Walter-Versuchsboote
U-Boot-Klasse XVIII 1943 Deutsche Werke
Krupp Germaniawerft
U-Boot-Klasse XXI 123 1943–1945 Blohm & Voss, AG Weser, Schichau Danzig (Museumsboot Wilhelm Bauer)
U-Boot-Klasse XXIII 62 1943–1945 Deutsche Werft, Krupp Germaniawerft, Marinewerft Toulon
U-Boot-Klasse XXVI 99 1943–1945 Blohm & Voss
U-Boot-Klasse 201 3, U 1, U 2, U 3 1960–1962 Kieler Howaldtswerke AG
U-Boot-Klasse 202 2, „U-Schürer“ und „U-Techel“ 1965–1966 Atlas-Werke AG
U-Boot-Klasse 203 nicht realisierte Klasse von elektrischen Klein-U-Booten ohne eigene Nachlademöglichkeit der Batterien
U-Boot-Klasse 204 nicht realisierte Klasse von U-Booten mit Walter-Antrieb
U-Boot-Klasse 205 13  nach 1960  Kieler Howaldtswerke AG und Orlogsværftet
U-Boot-Klasse 206 18, 12 umgerüstet zum Typ 206 A 1973–1975 HDW
U-Boot-Klasse 207/Kobben 15 für Norwegen 1962–1967 Nordseewerke
U-Boot-Klasse 209 61 ab 1967 HDW und Nordseewerke
U-Boot-Klasse TR 1700 2 in Deutschland für Argentinien, Santa Cruz und San Juan 1980–1985 Nordseewerke
U-Boot-Klasse 210/Ula 6 für Norwegen 1987–1992 Nordseewerke
U-Boot-Klasse Dolphin 3 für Israel + 2 weitere Bestellungen 1991–1999 HDW und Nordseewerke
U-Boot-Klasse 212 4 Deutschland (+2), 2 Italien (+2) ab 2002 HDW und Nordseewerke U 31 als Prototyp
U-Boot-Klasse 214 (>7) Griechenland, Südkorea ab 2004 HDW und Nordseewerke

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • A-Boot — Das Küstentorpedoboot der Klassen A I bis A III, meist A Boot genannt, war ein speziell für den Einsatz vor Flandern während des Ersten Weltkriegs konzipierter deutscher Torpedobootstyp. Das A Boot sollte auch als schnelles Minensuchboot und… …   Deutsch Wikipedia

  • 6. U-Flottille — Die 6. Unterseebootsflottille, kurz 6. U Flottille, war ein militärischer Verband der ehemaligen deutschen Kriegsmarine im Zweiten Weltkrieg. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Flottillenchefs 3 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Abkürzungen/Luftfahrt/L–R — Dies ist der vierte Teil der Liste Abkürzungen/Luftfahrt. Liste der Abkürzungen Teil 1 A A Teil 2 B–D B; C; D Teil 3 E–K …   Deutsch Wikipedia

  • 1963 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | ► ◄◄ | ◄ | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 |… …   Deutsch Wikipedia

  • 12. August — Der 12. August ist der 224. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 225. in Schaltjahren), somit bleiben noch 141 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Juli · August · September 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • 24. Mai — Der 24. Mai ist der 144. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 145. in Schaltjahren), somit verbleiben noch 221 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage April · Mai · Juni 1 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”