ECE-Norm

ECE-Norm

ECE-Regelungen bezeichnen einen Katalog von international vereinbarten, einheitlichen technischen Vorschriften für Fahrzeuge, Teile und Ausrüstungsgegenstände von Kraftfahrzeugen.

Inhaltsverzeichnis

Grundlagen

Kennzeichnung für ECE-genehmigtes Teil, hier Land Deutschland.

Grundlage ist ein am 20. März 1958 im Rahmen der Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen (Economic Commission for Europe, ECE) geschlossenes und mit Wirkung vom 16. Oktober 1995 geändertes Übereinkommen. Dem "Übereinkommen über die Annahme einheitlicher technischer Vorschriften für Radfahrzeuge, Ausrüstungsgegenstände und Teile, die in Radfahrzeuge(n) eingebaut und/oder verwendet werden können, und die Bedingungen für die gegenseitige Anerkennung von Genehmigungen, die nach diesen Vorschriften erteilt wurden", gehören zur Zeit 47 Staaten sowie die Europäische Gemeinschaft als Vertragsparteien an.[1] Die Signatarstaaten gehen dabei weit über den Bereich der Europäischen Union (EU) hinaus.

Mit diesem Übereinkommen wird auf internationaler Ebene der Erlass einheitlicher technischer Vorschriften, vor allem für Kraftfahrzeuge, sowie die gegenseitige Anerkennung und Zulassung durch die Vertragsparteien des Übereinkommens möglich. Dies soll vor allem Schranken im Handel abbauen. Seit 1958 wurden auf der Grundlage des Übereinkommens über einhundert ECE-Regelungen verabschiedet. Die Regelungen sind Empfehlungen, die von den jeweiligen Vertragsstaaten in ihr nationales Recht integriert werden können. Die Europäische Gemeinschaft kann ECE-Regelungen auch für alle Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaft annehmen. In diesem Fall bedarf es keines zusätzlichen Rechtsaktes, mit dem diese Regelungen beziehungsweise Änderungen von Regelungen in nationales Recht übernommen werden.

Die meisten dieser ECE-Regelungen sind von einer großen Mehrheit der Vertragsparteien angenommen und jeweils in nationales Recht integriert. Sie erfassen die meisten Teile und Ausrüstungen von Kraftfahrzeugen, die für die Erteilung einer Betriebserlaubnis von Belang sind. Entsprechend dem technischen Fortschritt werden die Regelungen ständig angepasst.

An jedem Fahrzeug, Bauteil bzw. Ausrüstungsgegenstand, für das eine ECE-Genehmigung erteilt wurde, ist ein internationales Genehmigungszeichen (→ ECE-Prüfzeichen) anzubringen, das u. a. aus einem Kreis besteht, in dem sich der Buchstabe "E" und die Kennzahl des Landes befinden, das die Genehmigung erteilt hat. "E1" steht demnach für Deutschland, "E58" für Tunesien.

Liste der Teilnehmerstaaten

Hauptartikel: ECE-Prüfzeichen

Ländercode und Teilnehmerstaat:

Code Land
1 Deutschland
2 Frankreich
3 Italien
4 Niederlande
5 Schweden
6 Belgien
7 Ungarn
8 Tschechische Republik
9 Spanien
10 Serbien
11 Vereinigtes Königreich
12 Österreich
13 Luxemburg
14 Schweiz
16 Norwegen
17 Finnland
Code Land
18 Dänemark
19 Rumänien
20 Polen
21 Portugal
22 Russische Föderation
23 Griechenland
24 Irland
25 Kroatien
26 Slowenien
27 Slowakei
28 Weißrussland
29 Estland
31 Bosnien und Herzegowina
32 Lettland
36 Litauen
37 Türkei
Code Land
34 Bulgarien
39 Aserbaidschan
40 Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
42 Europäische Gemeinschaft
43 Japan
45 Australien
46 Ukraine
47 Republik Südafrika
48 Neuseeland
49 Zypern
50 Malta
51 Republik Korea
52 Malaysia
53 Thailand
56 Montenegro
58 Tunesien

Viele Länder, selbst wenn sie nicht offizielle Vertragsparteien sind, erkennen die ECE Regeln an und erlauben den Gebrauch und Import von ECE-typgeprüften Fahrzeugen und Teilen. Anmerkung zu 42: Genehmigungen werden von ihren Mitgliedstaaten unter Verwendung ihres jeweiligen ECE-Zeichens erteilt.

Verzeichnis der ECE-Regelungen

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. http://www.bmvbs.de/Verkehr/Strasse/KfZ-technische-Vorschriften-,1446.1039322/Vertragsparteien-Liste-der-Ken.htm

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужно сделать НИР?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • NORM-UK — Type Health charity Registration No. Registered Charity No. 1072831 Founded 1994 Location Stone, Staffordshire Key people Dr John Warren (chairman) Area served …   Wikipedia

  • Norm O'Neill — For the composer, see Norman O Neill. Norm O Neill Personal information Full name Norman Clifford O Neill Born 19 February 1937(1937 02 19) Carlton, New South Wales, Australia Died 3 March 2008(2008 03 03) (aged 71) Sydney, New South Wales,… …   Wikipedia

  • Chrysler PT-Cruiser — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Sondereditionen Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Chrysler PT Cruiser Cabrio — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Sondereditionen Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • PT Cruiser Cabrio — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Sondereditionen Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Fahrzyklus — Ein Fahrzyklus legt fest, unter welchen Bedingungen und mit welchen Geschwindigkeitsabläufen ein Fahrzeug bei der Ermittlung von CO2 Emission und Energieverbrauch betrieben wird. Dabei sind Randbedingungen wie Starttemperatur, Schaltpunkte (nur… …   Deutsch Wikipedia

  • Schutzausrüstung (Motorradsport) — Schutzkleidung eines Motorradfahrers Als Schutzausrüstung bezeichnet man im Motorradsport und im öffentlichen Straßenverkehr die Schutzkleidung für Fahrer von und Mitfahrer auf motorisierten Zweirädern (Kleinkraft , Leichtkraft und Motorrädern,… …   Deutsch Wikipedia

  • Motorleistung nach CUNA — Die Motorleistung nach CUNA gibt die Leistung eines Verbrennungsmotors für Kraftfahrzeuge nach den Vorschriften der italienischen Norm CUNA (Commissione Tecnica di Unificazione nell Autoveicolo) an. Leistungsangaben nach DIN (Deutsches Institut… …   Deutsch Wikipedia

  • Verordnung (EWG) Nr. 1677/88 (Gurkenverordnung) — Basisdaten der Verordnung (EG) 1677/88 Titel: Verordnung (EWG) Nr. 1677/88 der Kommission vom 15. Juni 1988 zur Festsetzung von Qualitätsnormen für Gurken Kurztitel: (nicht amtlich) …   Deutsch Wikipedia

  • Messung Motorleistung nach CUNA — Die Motorleistung nach CUNA gibt die Leistung eines Verbrennungsmotors nach den Vorschriften der italienischen Norm CUNA (Commissione Tecnica di Unificazione nell Autoveicolo) an. Leistungsangaben nach DIN (Deutsches Institut für Normung), SAE… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”