Heyen

Heyen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Heyen
Heyen
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Heyen hervorgehoben
52.0166666666679.5166666666667138
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Holzminden
Samtgemeinde: Bodenwerder-Polle
Höhe: 138 m ü. NN
Fläche: 8,3 km²
Einwohner:

480 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 58 Einwohner je km²
Postleitzahl: 37619
Vorwahl: 05533
Kfz-Kennzeichen: HOL
Gemeindeschlüssel: 03 2 55 020
Adresse der Verbandsverwaltung: Münchhausenplatz 1
37619 Bodenwerder
Webpräsenz: www.gemeinde-heyen.de
Bürgermeister: Michael Zieseniß
Lage der Gemeinde Heyen im Landkreis Holzminden
Hessen Nordrhein-Westfalen Landkreis Hameln-Pyrmont Landkreis Hildesheim Landkreis Northeim Arholzen Bevern (Landkreis Holzminden) Bevern (Landkreis Holzminden) Bodenwerder Boffzen Boffzen Derental Derental Derental Derental Boffzen (gemeindefrei) Brevörde Deensen Deensen Deensen Grünenplan (gemeindefrei) Grünenplan (gemeindefrei) Grünenplan (gemeindefrei) Delligsen Dielmissen Eimen Eimen (gemeindefrei) Eschershausen Eschershausen (gemeindefrei) Eschershausen (gemeindefrei) Fürstenberg (Weser) Golmbach Halle (Weserbergland) Hehlen Hehlen Heinade Heinade Heinade Heinsen Heyen Holenberg Holzen (bei Eschershausen) Holzminden Holzminden Holzminden (gemeindefrei) Kirchbrak Lauenförde Lenne (Niedersachsen) Lüerdissen Merxhausen (gemeindefrei) Negenborn Ottenstein (Niedersachsen) Pegestorf Polle Stadtoldendorf Vahlbruch Wangelnstedt Wenzen (gemeindefrei)Karte
Über dieses Bild

Heyen ist eine Gemeinde in Niedersachsen (Deutschland) im Landkreis Holzminden und gehört zur Samtgemeinde Bodenwerder-Polle.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Die Gemeinde liegt mitten im Weserbergland zwischen Weseraue und Ithbörde.

Nachbargemeinden

Heyen grenzt im Nordwesten und Norden an die Gemeinde Emmerthal des Landkreises Hameln-Pyrmont, im Osten an Halle, im Süden an Bodenwerder und im Südwesten an Hehlen.

Geschichte

Heyen

Am ersten Juniwochenende 2004 feierte Heyen sein tausendjähriges Bestehen. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Heyen 1004 unter dem Namen "Hegen". Diese Bezeichnung änderte sich 1197 in "Heygen" und bereits 1316 in die heutige Schreibweise.

Die haufenförmige Dorfanlage wurde schon früh von der Heerstraße Einbeck - Hameln durchschnitten. Um 1759 war diese Straße "stark befahren". In dieser Zeit gab es hier auch eine Zollstätte.

Früher gehörte Heyen zu Braunschweig und war bis zur Einführung der Reformation 1569 für die Katholiken im Umkreis Kirchort. Der wuchtige Turm über einem romanischen Tonnengewölbe, heute Sakristei, bildet den ältesten Teil der Kirche. Bei Renovierungsarbeiten in den 1960er Jahren, wurden romanische Fenster im Chorraum und eine Grabplatte aus dem 12./13. Jahrhundert freigelegt. Ein aus Wesersandstein gehauener Taufstein von 1625 fand dort ebenfalls seinen Platz.

Auf dem Kamm des Heiligenberges, südlich von Heyen in Richtung Bodenwerder, befinden sich die 1985 restaurierten Grundmauern einer alten Kirche. 1896 wurden bei Grabungen drei Bauphasen aus dem 11., 13. und 17. Jahrhundert nachgewiesen. Etwa 200 m südöstlich der Ruine liegt der "Ringwall". Er zählt zu den ältesten Befestigungsanlagen im Landkreis Holzminden.

1996 lebten 558 Bürger in der Gemeinde.


Wirtschaft und Infrastruktur

Penzels "Pyramide", Lehrinstitut für Akupunkt-Massage

Der Ort ist vor allem durch die Land- und Forstwirtschaft geprägt, wobei der Rapsanbau zur Herstellung von Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen zu nennen ist. In Heyen befindet sich das Lehrinstitut für Akupunkt-Massage nach Willy Penzel.

Einzelnachweise

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen – Bevölkerungsfortschreibung (Hilfe dazu)

Weblinks

 Commons: Heyen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Поможем написать реферат

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heyen — (Битбург,Германия) Категория отеля: Адрес: 54634 Битбург, Германия Описание …   Каталог отелей

  • Heyen — Infobox Ort in Deutschland Wappen = COA Heyen.gif lat deg = 52 |lat min = 1 lon deg = 9 |lon min = 31 Lageplan = Bundesland = Niedersachsen Landkreis = Holzminden Samtgemeinde = Bodenwerder Höhe = 138 Fläche = 8.30 Einwohner = 520 Stand = 2006 12 …   Wikipedia

  • Heyen — Original name in latin Heyen Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 52.00951 latitude 9.50369 altitude 97 Population 552 Date 2011 07 31 …   Cities with a population over 1000 database

  • Heyen (Begriffsklärung) — Heyen bezeichnet: Heyen, Gemeinde in Niedersachsen Heyen ist der Familienname folgender Personen: Erk Volkmar Heyen (* 1944), deutscher Rechtswissenschaftler Roelf Heyen (1938–1975), deutscher Politiker Sybille Heyen (* 1966), deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Heyen — patronymische Bildung (schwacher Genitiv) zu Heio, einer friesischen Ableitung von Hagen (3.) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Erk Volkmar Heyen — (* 11. Februar 1944 in Swinemünde) ist ein deutscher Rechtswissenschaftler und Historiker. Von 1992 2009 war er Lehrstuhlinhaber an der Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald. Leben und Wirken Heyen studierte von 1963 bis 1972… …   Deutsch Wikipedia

  • Roelf Heyen — (* 12. Dezember 1938 in Emden; † 5. Juni 1975 in Berlin) war ein deutscher Politiker (SPD). Nach dem Schulbesuch wurde Roelf Heyen Tischler und Schiffszimmermann. Auf dem zweiten Bildungsweg erwarb er die Hochschulreife; danach studierte er… …   Deutsch Wikipedia

  • Sybille Heyen — (* 6. Februar 1966 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Filmografie 3 Weblinks 4 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • William Heyen — William Helmuth Heyen (born November 1, 1940) is an American poet, editor, and literary critic. He was born in Brooklyn, New York, and raised in Suffolk County. He received a BA from the State University of New York at Brockport; he earned a… …   Wikipedia

  • Apartment Heyen Ii Bitburg — (Битбург,Германия) Категория отеля: Адрес: 54634 Битбург, Германия …   Каталог отелей

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”