Luft- und Raumfahrttechnik

Luft- und Raumfahrttechnik

Die Luft- und Raumfahrttechnik als Teil der Ingenieurwissenschaften und Verkehrstechnik befasst sich mit der Entwicklung und dem Betrieb bzw. Unterhalt von Flugzeugen, Flugkörpern, Raumfahrzeugen und Satelliten. Diese Systeme werden unter Berücksichtigung der technischen, wissenschaftlichen und ökologischen Aspekte weiterentwickelt. Dabei wird eine möglichst günstige Verknüpfung (Integration) von Komponenten und Teilsystemen angestrebt. Diese Integration erstreckt sich z. B. auf

  • den strukturellen Aufbau eines möglichst leichten Fluggeräts
  • die günstigste aerodynamische Form
  • Triebwerke und deren Untersysteme
  • Systeme für Energieversorgung, Steuerung, Datenübertragung und Kommunikation
  • Untersysteme der Grundausrüstung, die Funktion und Sicherheit gewährleisten
  • die Einsatz- sowie Nutzausrüstung (unterschiedlich je nach Art und Aufgabe des Systems)

Je nach Einsatzprofil können weitere Anforderungen hinzukommen, z B. in thermischer Hinsicht oder um den Bedingungen des Weltraums widerstehen zu können.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte der Luft- und Raumfahrttechnik

Siehe separate Artikel Aeronautik, Geschichte der Luftfahrt und Geschichte der Raumfahrt.

Unternehmen und Institutionen

Unternehmen und Institutionen in Deutschland

Unternehmen und Institutionen in Österreich

Unternehmen und Institutionen in der Schweiz

Lehrinhalte

Neben den Grundlagen des klassischen Maschinenbaus wie Mathematik, Physik, Chemie, Elektrotechnik, Regelungstechnik, Werkstoffkunde u.a. gehören die folgenden Lehrinhalte zum Studium der Luft- und Raumfahrttechnik:

Daneben werden vielfach weitere Wahlpflichtfächer, ggfs. auch aus dem nichttechnischen Bereich, verlangt.

Studienmöglichkeiten

Deutschland

Technische Universitäten

Luft- und Raumfahrttechnik als eigenständiger Studiengang ab dem 1. Semester:

Luft- und Raumfahrttechnik als eigenständiger Studiengang mit Abschluss „Ingenieur für Luft- und Raumfahrt“, Vorlesungen im Grundstudium identisch mit dem Studiengang „Maschinenwesen“

Luft- und Raumfahrttechnik als Vertiefungsrichtung im Hauptstudium des Diplomstudienganges Maschinenbau:

Luft- und Raumfahrttechnik als Vertiefungsrichtung im Hauptstudium des Bachelorstudienganges Maschinenbau:

Als Vertiefungsrichtung im Hauptstudium des Bachelorstudienganges Verkehrswesen:

Als Vertiefungsrichtung im Hauptstudium des Bachelor/Masterstudienganges Produktionstechnik und Systems Engineering:

Luft- und Raumfahrtinformatik als eigenständiger Studiengang ab dem 1. Semester:


Fachhochschulen

Luft- und Raumfahrttechnik als eigenständiger Studiengang ab dem 1. Semester:

Luft- und Raumfahrttechnik als Vertiefungsrichtung im Hauptstudium des Bachelorstudienganges Maschinenbau:

Luftfahrttechnische Studiengänge ab dem 1. Semester:

Luft- und Raumfahrttechnik im dualen Studium:

Österreich

Universitäten

einzelne Lehrveranstaltungen, wie z.B. Einführung in den Flugzeugbau, Entwerfen von Flugzeugen, Elektrische Weltraumantriebe, Advanced Space Propulsion Systems u.a. als Freies Wahlfach oder im Rahmen eines Techn. Physik-, Maschinenbau-, o.ä. Studiums:

Fachhochschulen

Eigenständiger Bachelor- und Masterstudiengang "Luftfahrt/Aviation" (bis 2007: Diplomstudiengang mit Abschluss als "Diplomingenieur (FH) Luftfahrt/Aviation"):

Niederlande

Technische Universitäten

Fachhochschulen

  • INHolland

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. tu-dresden.de
  2. [1], [2], [3], [4] tiss.tuwien.ac.at, abgerufen am 25. Juni 2011
  3. Luftfahrt / Aviation (Bachelor)@fh-joanneum.at, abgerufen am 24. Juni 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie — Logo des Bundesverbandes der Deutschen Luft und Raumfahrtindustrie Der Bundesverband der Deutschen Luft und Raumfahrtindustrie (BDLI) ist ein Interessenverband der führenden Unternehmen und Institutionen der Luft und Raumfahrttechnik. Der BDLI… …   Deutsch Wikipedia

  • Flugzeugtechnik — Die Luft und Raumfahrttechnik als Teil der Ingenieurwissenschaften und Verkehrstechnik befasst sich mit der Entwicklung und dem Betrieb von Flugzeugen, Flugkörpern, Raumfahrzeugen und Satelliten. Diese Systeme werden unter Berücksichtigung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Luftfahrttechnik — Die Luft und Raumfahrttechnik als Teil der Ingenieurwissenschaften und Verkehrstechnik befasst sich mit der Entwicklung und dem Betrieb von Flugzeugen, Flugkörpern, Raumfahrzeugen und Satelliten. Diese Systeme werden unter Berücksichtigung der… …   Deutsch Wikipedia

  • EUROAVIA — The European Association of Aerospace Students Gründer Jean Roeder Typ Verein nach niederländischem Recht Gründung 1959 …   Deutsch Wikipedia

  • Aëronautik — Aeronautik (von altgriechisch ἀήρ, Luft und nautis (Segeln)) ist die Wissenschaft vom Fliegen im lufterfüllten Raum, einschließlich Theorie und Konstruktion von Ballons, Luftschiffen, Flugzeugen und Raketen. Als Vater der Aeronautik gilt George… …   Deutsch Wikipedia

  • Flugwissenschaft — Aeronautik (von altgriechisch ἀήρ, Luft und nautis (Segeln)) ist die Wissenschaft vom Fliegen im lufterfüllten Raum, einschließlich Theorie und Konstruktion von Ballons, Luftschiffen, Flugzeugen und Raketen. Als Vater der Aeronautik gilt George… …   Deutsch Wikipedia

  • FH Aachen — – University of Applied Sciences Gründung 1971 Trägerschaft staatlich Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Fachhochschule Aachen — Gründung 1971 Trägerschaft staatlich Ort Aachen …   Deutsch Wikipedia

  • Hindustan Aeronautics Limited — Der Artikel Hindustan Aeronautics basiert ursprünglich auf einer Übersetzung von Hindustan Aeronautics Limited aus der englischsprachigen Wikipedia, Version vom 01. November 2007, 14:33). Eine Liste der Autoren ist h …   Deutsch Wikipedia

  • ICARE II — Der Motorsegler Icaré II ist ein Projekt …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”