Düsseldorf-Angermund

Düsseldorf-Angermund
Düsseldorf Angermund
Wappen von Angermund Lage von Angermund innerhalb Düsseldorfs
Geographische Lage: 51° 20′ N, 6° 47′ O51.3299694444446.78010833333337Koordinaten: 51° 20′ N, 6° 47′ O
Höhe: 30 m ü. NN
Fläche: 13,30 km²
Einwohner: 6021 (Stand 31. Oktober 2007)
Bevölkerungsdichte: 453 Einwohner je km² [1]
Stadtbezirk: Stadtbezirk 05

Angermund ist der nördlichste Stadtteil von Düsseldorf und liegt auf halber Strecke zwischen den Stadtzentren von Düsseldorf und Duisburg (jeweils 12 Kilometer entfernt). Angermund hat 6.021 Einwohner, umfasst eine Fläche von 13,30 km² und liegt im Düsseldorfer Stadtbezirk 5.

Die vormals selbstständige Gemeinde im Amt Angerland, die 960 erstmals urkundlich erwähnt wurde, ist 1975 nach Düsseldorf eingemeindet worden. Die Telefonvorwahl des Ortes lautet 0203 (eigentlich: Duisburg).

Inhaltsverzeichnis

Verkehr

S-Bahnhof Angermund

Angermund ist über die Anschlussstelle Duisburg-Rahm der Bundesautobahn 524 und von Düsseldorf aus über die Bundesstraße 8n erreichbar. Angermund hat einen eigenen Bahnhof, der Haltepunkt der S-Bahn-Linie S1 ist. Darüber hinaus ist Angermund mit der Buslinie 728 aus Düsseldorf-Kaiserswerth und mit der Buslinie 751 aus Ratingen-Hösel und Ratingen-Lintorf erreichbar.

Charakteristisch für Angermund ist die verkehrstechnisch bedingte Separierung des Ortsbereichs in vier Teilstücke. Die in Nord-Süd-Richtung verlaufende Hauptstrecke der Deutsche Bahn AG teilt Angermund in einen Ost- und einen Westteil. Die Landesstraße 139 durchquert Angermund in Ost-West-Richtung und trennt den Ort in einen nördlichen und eine südlichen Teilbereich auf. Die L 139 verbindet Teile des Landkreises Mettmann und über die L 60 die südlichen Stadtteile Duisburgs mit der Bundesstraße 8n. Aufgrund des daraus resultierenden Verkehrsaufkommens unterliegt die Ortsdurchfahrt Angermund einer hohen Verkehrsbelastung. Die L 139 (Angermunder Straße) und die L 60 (Rahmer Straße) sind im Ortsbereich Angermund großzügig ausgebaut.

Sehenswürdigkeiten

Typische Wohnstraße
Geschnitzte Straßenschilder

Angermund besitzt ein eigenes Flair und ein ausgeprägtes Eigenleben, was äußerlich auch daran ablesbar ist, dass alle Straßenschilder aus Holz geschnitzt sind.

Weit über die Grenzen Düsseldorfs und Duisburgs hinweg bekannt ist der Schlosspark Heltorf mit seinen bedeutenden Rhododendron-Anpflanzungen. Am südlichen Ende des alten Ortskerns steht die Burg Angermund aus dem 14. Jahrhundert als nördlichste Bastion der Grafen von Berg.

Durch den Abbau von Kies entstanden Baggerseen in und um Angermund. Sie werden heute zum Teil als (wilde) Badeseen genutzt und ziehen Besucher, insbesondere aus dem Ruhrgebiet, an.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Gemeinde

Siehe auch: Amt Angerland, Amt Ratingen Land, Angerbach

Bildung

In Angermund befinden sich folgende Schulen:

  • Friedrich-von-Spee-Schule, Grundschule
  • Neue Düsseldorfer Schule, Ganztags-Waldorfschule Düsseldorf e. V.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Amt für Statistik und Wahlen Landeshauptstadt Düsseldorf Bevölkerung am Ort der Hauptwohnung am 31. Oktober 2007, Zugriff: 18. Dezember 2007

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”