Liste der Militärbasen der Vereinigten Staaten im Ausland

Liste der Militärbasen der Vereinigten Staaten im Ausland

Im Folgenden werden die Militärstützpunkte der Streitkräfte der Vereinigten Staaten im Ausland aufgelistet. Die Vereinigten Staaten unterhielten nach eigenen Angaben im Jahr 2008 761 militärische Einrichtungen aller Teilstreitkräfte (Army, Air Force, Navy, Marine Corps) im Ausland. Dies sind 14% von 5.429 Einrichtungen insgesamt.[1] Die Gesamtzahl der Stützpunkte, auf die die USA jederzeit zurückgreifen können, ist jedoch höher, da Basen, für die lediglich Nutzungsrechte vereinbart wurden, auf denen aber derzeit keine amerikanischen Soldaten stationiert sind, sowie etliche Militärbasen, etwa in Afghanistan und im Irak, in dieser Statistik nicht enthalten sind. Experten schätzten im Jahr 2004 die Gesamtzahl der Stützpunkte, auf die die USA jederzeit zurückgreifen können, auf ungefähr 1000.[2]

Laut Quellen im nordamerikanischen Militär sind 95% der weltweit existierenden militärischen Enklaven von den USA.[3]

Inhaltsverzeichnis

Afghanistan

Ägypten

  • Hurghada (USN)

Albanien

Aruba

Bahrain

  • Bahrain (USN)
  • Mina Sulman (USN)
  • Muharraq Airfield (USN)

Britisches Territorium im Indischen Ozean

Bulgarien

Hauptartikel: Militärbasen der Vereinigten Staaten in Bulgarien
Gemeinsame US-Bulgarische Militärstützpunkte

In dem im Jahre 2006 zwischen den USA und Bulgarien geschlossenen Verteidigungskooperationsabkommen wird den US-Streitkräften erlaubt, diese Basen ohne eine spezielle Erlaubnis der bulgarischen Behörden für Einsätze in anderen Ländern zu benutzen. Den amerikanischen Militärangehörigen wird Immunität zugesichert, die sie vor jeglicher Strafverfolgung in Bulgarien schützt.

Costa Rica

Deutschland

Siehe auch: ausländische Militärbasen in Deutschland

Dschibuti

  • Camp Lemonier Hauptquartier der US-amerikanischen Combined Joint Task Force Horn of Africa
  • Ein Landungsschiff mit 600 Marines an Bord liegt ständig vor der Küste

Ecuador

El Salvador

  • Comalapa

Georgien

  • In Tiflis hat das Parlament am 21. März 2003 ein Militärabkommen ratifiziert, das den USA die uneingeschränkte Nutzung Georgiens erlaubt. Die USA richteten sofort einen Stützpunkt ein und übernahmen die Ausbildung der georgischen Armee.

Griechenland

  • Souda (USN)

Grönland

Honduras

  • Soto Cano

Irak

Island

Italien

Japan

Katar

Kenia

Kirgisistan

Kolumbien

Kosovo

Kuba

Kuwait

  • Camp Doha
  • Camp Arifjan
  • Camp Buehring (früher Camp Udairi)
  • Camp Navistar (geschlossen 2007)
  • Camp Victory (geschlossen 2006)
  • Camp Patriot (in der Nähe der Kuwait Navy Base)
  • Camp Ali Al Salem
  • Camp New York (geschlossen 2004)
  • Camp Spearhead (SPOD)
  • Camp Wolverine (geschlossen 2004)

Neuseeland

Niederländische Antillen

Pakistan

  • Jacobadad
  • Dalbandin
  • Pasni

Paraguay

Peru

Polen

geplante FOLs (Stand Juni 2006):

Rumänien

Am 6. Dezember 2005 unterzeichneten die US-Außenministerin Condoleezza Rice und ihr rumänischer Amtskollege Mihai Răzvan Ungureanu ein Nutzungsabkommen für 4 Militärstützpunkte mit einer Laufzeit von 10 Jahren. Der Vertrag verlängert sich automatisch, wenn er nicht ein Jahr vor Laufzeitende von einem der Vertragspartner gekündigt wird.

Saudi-Arabien

  • Prince Sultan Air Base, Al Kharj Abzug der US-Truppen September 2003.

Serbien

Spanien

Südkorea

  • Anyang, Südkorea
  • Camp Yongin,Yongin
  • Camp Jackson, Dobong-gu, Seoul
  • Camp Coiner, Camp Kim, Yongsan Garrison, Yongsan-gu, Seoul
  • Camp George, Camp Henry, Camp Walker, Daegu
  • Camp Market, Incheon
  • Camp Eagle, Camp Long, Wonju
  • Camp Page, Chuncheon
  • Camp Casey, Camp Castle, Camp Hovey, Camp Mobile, Camp Nimble, Dongducheon
  • Osan Air Base, Osan
  • Camp Bonifas, Camp Edwards, Camp Garry Owen, Camp Giant, Camp Greaves, Camp Howze, Camp Stanton, Paju
  • Camp Humphreys, Pyeongtaek
  • Seongnam Golf Course, Seongnam
  • Suwon Air Base, Suwon
  • Camp Essayons, Camp Falling Water, Camp LaGuardia, Camp Red Cloud, Camp Sears, Camp Stanley, Uijeongbu
  • Jinhae Naval Base, Jinhae
  • Camp Carroll, Chilgok County
  • Kunsan Air Base, Gunsan
  • Camp McNab, Namjeju County
  • Camp Stanley Home of the 304th Signal Battalion
  • Camp Colbern
  • Command Post Tango, bei Seoul

Türkei

Incirlik Air Base in der Provinz Adana

Ungarn

  • Taszár

Usbekistan

  • Qarshi-Xanabad (musste im Jahr 2005 aufgegeben werden)

Vereinigte arabische Emirate

  • Al Dhafra Air Base

Verweise

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Department of Defense: Base Structure Report FY 2008 Baseline, S. 23. unter: http://www.acq.osd.mil/ie/download/bsr/BSR2008Baseline.pdf
  2. Knut Mellenthin: Angriffsbasen weltweit. In: junge Welt. 12. Juli 2004, abgerufen am 6. Mai 2009.
  3. Se inicia en Ecuador conferencia contra bases militares. In: Granma. 5. März 2007, abgerufen am 6. Mai 2009 (spanisch).
  4. Forward Operating Location Manta closes, officials donate items to local community – Pressemitteilung der Davis-Monthan Air Force Base vom 23. September 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Militärbasen der Vereinigten Staaten in Lateinamerika und der Karibik — Länder mit Militärstützpunkten der USA in Lateinamerika und der Karibik Die Streitkräfte der Vereinigten Staaten unterhalten zur Zeit (2007) in 11 Staaten und Territorien Lateinamerikas und der Karibik Militärstützpunkte …   Deutsch Wikipedia

  • Homosexualität in den Streitkräften der Vereinigten Staaten — Streitkräfte der Vereinigten Staaten United States Armed Forces Führung …   Deutsch Wikipedia

  • Militär der Vereinigten Staaten — Streitkräfte der Vereinigten Staaten United States Armed Forces Führung …   Deutsch Wikipedia

  • Militärstützpunkte der Vereinigten Staaten in Lateinamerika und in der Karibik — Länder mit Militärstützpunkten der USA in Lateinamerika und der Karibik Die Streitkräfte der Vereinigten Staaten unterhalten zurzeit (2009) in 10 Staaten und Territorien Lateinamerikas und der Karibik Militärstützpunkte …   Deutsch Wikipedia

  • Militärstützpunkte der Vereinigten Staaten in Lateinamerika und der Karibik — Länder mit Militärstützpunkten der USA in Lateinamerika und der Karibik Die Streitkräfte der Vereinigten Staaten unterhalten zur Zeit (2007) in 11 Staaten und Territorien Lateinamerikas und der Karibik Militärstützpunkte …   Deutsch Wikipedia

  • Streitkräfte der Vereinigten Staaten — United States Armed Forces …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Militärbasen im Ausland — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die folgende, unvollständige Aufzählung militärischer Stützpunkte… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Militärbasen im Ausland — Die folgende, unvollständige Aufzählung militärischer Stützpunkte diverser Nationen im Ausland macht keinen Unterschied zwischen UNO Aufträgen und Militärbasen im vertraglichem Sinn. Inhaltsverzeichnis 1 Militärbasen Deutschlands 1.1 Niederlande… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bundeswehrstandorte in Deutschland —  Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder …   Deutsch Wikipedia

  • Militärbasen im Ausland — Eine Militärbasis (auch: Militärstützpunkt) ist ein militärisch genutztes Gelände bzw. Einrichtung; sie dient der Stationierung von Truppen und militärischer Ausrüstung. Entsprechend den vielfältigen Aufgaben und Erscheinungsformen militärischer… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”