NHL 1955/56

NHL 1955/56
National Hockey League
◄ vorherige Saison 1955/56 nächste ►
Meister: Logo der Montréal Canadiens Montréal Canadiens
• NHL  |  American Hockey League ↓

Die NHL-Saison 1955/56 war die 39. Spielzeit in der National Hockey League. Sechs Teams spielten jeweils 70 Spiele. Den Stanley Cup gewannen die Montreal Canadiens nach einem 4:1-Erfolg in der Finalserie gegen die Detroit Red Wings. Vor dem Playoff-Spiel zwischen Detroit und Toronto gingen bei einer Zeitung Morddrohungen gegen Gordie Howe und Ted Lindsay ein. Beide wagten es zu spielen. Howe traf einmal, Lindsay traf zweimal und dabei den Siegtreffer in Overtime.

Inhaltsverzeichnis

Reguläre Saison

Abschlusstabelle

Abkürzungen: W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, GF= Erzielte Tore, GA = Gegentore, Pts = Punkte

W L T GF GA Pts
Montreal Canadiens 45 15 10 222 131 100
Detroit Red Wings 30 24 16 183 148 76
New York Rangers 32 28 10 204 203 74
Toronto Maple Leafs 24 33 13 153 181 61
Boston Bruins 23 34 13 147 185 59
Chicago Blackhawks 19 39 12 155 216 50

Beste Scorer

Abkürzungen: GP = Spiele, G = Tore, A = Assists, Pts = Punkte

Spieler Team GP G A Pts
Jean Beliveau Montreal 70 47 41 88
Gordie Howe Detroit 70 38 41 79
Maurice Richard Montreal 70 38 33 71
Bert Olmstead Montreal 70 14 56 70
Tod Sloan Toronto 70 37 29 66
Andy Bathgate NY Rangers 70 19 47 66
Bernie Geoffrion Montreal 59 29 33 62
Earl Reibel Detroit 68 17 39 56
Alex Delvecchio Detroit 70 25 26 51
Dave Creighton Detroit 70 20 31 51

Stanley-Cup-Playoffs

Alle Spiele fanden im Jahr 1956 statt

Runde 1

Montreal Canadiens vs. New York Rangers
Datum Auswärtsteam Heimteam
20. März NY Rangers 1 7 Montreal
22. März NY Rangers 4 2 Montreal
24. März Montreal 3 1 NY Rangers
25. März Montreal 5 3 NY Rangers
27. März NY Rangers 0 7 Montreal
Montreal gewinnt die Serie mit 4:1.
Detroit Red Wings vs. Toronto Maple Leafs
Datum Auswärtsteam Heimteam Notes
20. März Toronto 2 3 Detroit
22. März Toronto 1 3 Detroit
24. März Detroit 5 4 Toronto OT
27. März Detroit 0 2 Toronto
29. März Toronto 1 3 Detroit
Detroit gewinnt die Serie mit 4:1.

Stanley-Cup-Finale

Montreal Canadiens vs. Detroit Red Wings
Datum Auswärtsteam Heimteam
31. März Detroit 4 6 Montreal
3. April Detroit 1 5 Montreal
5. April Montreal 1 3 Detroit
8. April Montreal 3 0 Detroit
10. April Detroit 1 3 Montreal
Montreal gewinnt die Serie mit 4:1
und den Stanley Cup.

Beste Scorer in den Playoffs

Abkürzungen: GP = Spiele, G = Tore, A = Assists, Pts = Punkte

Spieler Team GP G A Pts
Jean Beliveau Montreal 10 12 7 19

NHL-Auszeichnungen

Art Ross Trophy: Jean Beliveau, Montreal Canadiens
Calder Memorial Trophy: Glenn Hall, Detroit Red Wings
Hart Memorial Trophy: Jean Beliveau, Montreal Canadiens
Lady Byng Memorial Trophy: Earl Reibel, Detroit Red Wings
Vezina Trophy: Jacques Plante, Montreal Canadiens
James Norris Memorial Trophy: Doug Harvey, Montreal Canadiens

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • NHL 1954/55 — National Hockey League ◄ vorherige Saison 1954/55 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • NHL 1956/57 — National Hockey League ◄ vorherige Saison 1956/57 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • NHL 1917/18 — National Hockey League   Saison 1917/18 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • NHL 1918/19 — National Hockey League ◄ vorherige Saison 1918/19 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • NHL 1919/20 — National Hockey League ◄ vorherige Saison 1919/20 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • NHL 1920/21 — National Hockey League ◄ vorherige Saison 1920/21 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • NHL 1921/22 — National Hockey League ◄ vorherige Saison 1921/22 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • NHL 1922/23 — National Hockey League ◄ vorherige Saison 1922/23 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • NHL 1923/24 — National Hockey League ◄ vorherige Saison 1923/24 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • NHL 1924/25 — National Hockey League ◄ vorherige Saison 1924/25 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”