Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
Seriendaten
Originaltitel: Gute Zeiten, schlechte Zeiten
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr(e): seit 1992
Produzent: Guido Reinhardt,
Rainer Wemcken
(Grundy UFA TV Produktions GmbH)
Episodenlänge: etwa 24 Minuten
Episodenanzahl: 4200+
Originalsprache: Deutsch
Titellied: Original: Mitten ins Herz, gesungen von Bo Anderson (bis 1996) und Viveca (bis 2001)
Genre: Seifenoper
Erstausstrahlung: 11. Mai 1992
auf RTL
Besetzung
Nebencharaktere

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (kurz: GZSZ) ist eine von der Grundy UFA TV Produktions GmbH produzierte Seifenoper. Sie wird seit 1992 beim deutschen Privatsender RTL montags bis freitags ausgestrahlt. Sie gilt als erfolgreichste deutsche Serie ihres Genres.

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ entstand nach dem Vorbild der australischen Seifenoper The Restless Years, die von 1977 bis 1981 gesendet wurde. Während die ersten 230 Bücher mit wenigen Änderungen übernommen wurden, werden seit der 231. Folge von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ eigene, deutsche Drehbücher geschrieben.

In den Niederlanden läuft seit 1990, ebenfalls nach dem Vorbild der australischen Version und ebenfalls bei einem Sender der RTL Group (RTL 4), die Serie „Goede tijden, slechte tijden“. Im Gegensatz zur deutschen Fassung macht die niederländische Serie jedes Jahr eine Sommerpause.

Am 16. März 1992 begannen in den Berliner UFA-Studios in Berlin-Tempelhof die Dreharbeiten für die neue Serie. Die erste Folge wurde am 11. Mai 1992 gesendet.

Entwicklung

1995 zog die GZSZ-Crew nach Potsdam-Babelsberg um. Bisher wurden über 4000 Folgen ausgestrahlt. Die Folgen werden stets mit sieben Wochen Vorlauf produziert. Am 22. Juni 1998 wurde mit der 1500. Folge, in der der damalige Ministerpräsident Niedersachsens, Gerhard Schröder, mitwirkte, die Rekordeinschaltquote von 6,73 Millionen Zuschauern erreicht.

Die beiden einzigen Darsteller, die von der ersten Folge an bis heute mitspielen, sind Frank-Thomas Mende alias Familienvater (und mitterweile auch -großvater) Clemens Richter sowie Lisa Riecken in der Rolle der altgedienten Lehrerin Elisabeth Meinhardt. Ansonsten handelt es sich bei den Darstellern überwiegend um junge Talente ohne langjährige Schauspielerfahrung, die zumeist nach einiger Zeit die Serie wieder verlassen, um jenseits von Seifenopern ihre Fernsehkarrieren weiter voranzutreiben. Im Laufe der Serie waren dieses beispielsweise Oliver Petszokat, Jeanette Biedermann, Rhea Harder, Yvonne Catterfeld, Mia Aegerter, Simone Hanselmann und Alexandra Neldel.

Die Serie diente auch als Sprungbrett für Karrieren in der Musikbranche, so zunächst für die Band Caught in the Act. Später durften auch Jeanette Biedermann und Yvonne Catterfeld Top-Zehn-Erfolge in den deutschen Charts feiern, Oliver Petszokat erreichte sogar Platz eins der Hitparade. Derzeit versucht auch Darsteller Jörn Schlönvoigt Entsprechendes zu erreichen.

Der Dramatiker Rolf Hochhuth besetzte 2005 sein Theaterstück „Familienbande“ auf Anregung von Hanne Wolharn ausschließlich mit Schauspielern der Seifenoper „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“.

Handlung

Die Serie handelt von meist jungen Personen aus Berlin. Ein paar gehen aufs Gymnasium, andere studieren oder befinden sich in ihren ersten Berufsjahren, besonders in der Medienbranche, aber auch bei der Polizei oder als Betreiber eines Jugendhotels. Deren Alltag wird – gemäß der jungen Zielgruppe der Sendungen jugendgerecht – mit seinen Höhen und Tiefen dargestellt, was von Liebe über Trennungsschmerz, Intrigen, Machtkämpfen und Tod alles beinhaltet: gute Zeiten, schlechte Zeiten. Die älteren Hauptfiguren – Clemens Richter, Elisabeth Meinhart und A.R. Daniel – tauchen immer wieder als fürsorgende Ratgeber auf, ihre Lebenserfahrung und „Weisheit“ hat gelegentlich einen kontrastierenden Effekt. Eine Sonderstellung nimmt die ebenfalls altgediente Hauptfigur Jo Gerner ein: Der steinreiche Rechtsanwalt und Stadtpolitiker verkörpert den Prototypen eines unverbesserlichen Intriganten, dem es immer wieder gelingt andere Menschen gegeneinander auszuspielen, jedoch auch oft seine weichen Seiten zeigt, zum Beispiel im Bezug auf Kinder oder seiner Familie.

Die Handlungsstränge erstrecken sich in der Regel über mehrere Episoden, oft über mehrere Wochen oder gar Monate, wobei auch Nebenhandlungsstränge – teils auflockernder Natur – eingebunden sind.

Die Geschichten sind zum Teil durchaus realitätsnah und greifen oft auch gesellschaftliche Entwicklungen sensibel auf, etwa die Emanzipation Homosexueller – dargestellt durch mehrere gleichgeschlechtliche Beziehungen seit Beginn der Sendung –, die immer häufigere Anbahnung von Liebesbeziehungen über das Internet – zuletzt gezeigt anhand des Liebespaars Lucy und Phillipp – einschließlich der damit verbundenen Chancen und Risiken, die Bestrebungen junger Männer den Wehrdienst zu umgehen – Hauptfigur Lenny wurde analog zu den real geschehenen Misshandlung von Soldaten in Coesfeld in der Bundeswehrkaserne von Mitrekruten misshandelt –, die zunehmende Überschuldung junger Menschen, die Etablierung immer neuer (Designer-)Drogen in bestimmten jugendlichen Subkulturen.

Anderseits gab und gibt es immer wieder auch äußerst realitätsferne Handlungsstränge wie Mordserien, Entführungen sowie sehr häufig das Auftauchen bislang unbekannter Verwandter, oft eigener Kinder oder Geschwister, von denen die Figuren bis dahin nichts wussten.

Im Mittelpunkt der Serie standen im Laufe der Jahre verschiedene Cafés und Restaurants (wie das Allistairs, Siggis Bar, Daniels Bar, das Bluebird und der Fasan), die von den Hauptdarstellern geführt werden. Außerdem kamen Werbeagenturen (Agentur Löpelmann, Sisters), Zeitungsredaktionen (früher City-Lights, heute Morgenecho), Läden (Holms Tante Emma Laden, Charlies Laden, Kais Corner), diverse Boutiquen, eine Motorradwerkstatt und ähnliche Schauplätze in zentraler Bedeutung vor. Derzeit haben das Mocca und der Club Mauerwerk, der Lebensmittelladen Spätkauf, sowie das Hostel (Traumfabrik) eine hohe Bedeutung.

An Berlin als Handlungsort wird sehr oft erinnert. Die Skyline der Stadt wird mehrfach pro Folge eingeblendet, bekannte Stadtteile wie Prenzlauer Berg oder Tiergarten werden häufig erwähnt.

Vorspann

Seit dem Beginn von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ gibt es mehrere Versionen des Vorspanns. Im ersten Vorspann, welcher von 1992 bis 1996 genutzt wurde, wurden die Gesichter in Rahmen durch das Bild gezogen, wobei man im Hintergrund eine Szene aus der Serie mit dem jeweiligen Charakter sah. Das Logo wurde nicht, wie in den späteren Vorspännen, am Ende gezeigt, sondern in der Mitte. Das Logo bestand damals noch aus einem rosa und einem grünen Balken, welche senkrecht aufeinander standen.

Im Jahr 1996 wurde ein komplett neuer Vorspann entwickelt. Ab dieser Version wurden eigens gedrehte Szenen genutzt und keine Szenenausschnitte mehr. Die Charaktere wurden verschwommen in das Bild eingeblendet und bewegten sich in Posen meistens von der einen Seite des Bildes auf die andere. Dabei wurden immer mehrere Charaktere durch das Bild „gezogen“, so dass man mehrere Hauptdarsteller im Bild sah. Ab diesem Vorspann wurden außerdem zwei Versionen eingesetzt. Zudem wurde das Titellied um eine Strophe gekürzt und auch neu interpretiert. Diese Version wurde bis zum Jahr 2001 verwendet.

Nun wurde die wohl bekannteste Version verwendet. Der Hauptcast wurde in Einzelszenen vor einem bläulichen Hintergrund aufgenommen, wobei man meist ein Porträt und eine Ganzkörperaufnahme sah. Als Neuerung wurden zum ersten Mal in einer deutschen Seifenoper auch die Namen der Hauptdarsteller eingeblendet und auch das Titellied wurde erneut neu aufgenommen. Diese Version wurde bis zum 4. September 2006 beibehalten.

Der Vorspann der bis heute verwendet wird, wurde grundlegend überarbeitet: Das Logo wurde etwas modernisiert (Farbtöne leicht abgewandelt) und diesem Design der gesamte Vorspann angepasst. Das Titellied wurde zudem gekürzt, so dass nur noch der Refrain gesungen wird. Die Schauspieler tragen Kleidung in den gleichen Farben und treten nicht einzeln, sondern ausschließlich in Gruppen auf. So sieht man Paare, Freunde und auch Rivalen miteinander, einige Personen treten doppelt auf. Es gibt kaum noch Schnitte, vielmehr werden gestellte Szenen von rechts nach links durchs Bild gezogen. Auch in der neuen Version existieren zwei Versionen des Vorspanns, die sich allerdings nur minimal voneinander unterscheiden. Einer der Unterschiede ist zum Beispiel, dass in der ersten Version der Serienhund Bolle zu sehen ist.

Im Jahr 2008 wurde der Vorspann aktualisiert, nachdem mehrere Schauspieler die Seifenoper verlassen hatten. Seitdem gibt es zum ersten Mal seit Jahren nur eine Version des Vorspanns.

Titellied

Das Titellied Mitten ins Herz ist seit Beginn der Serie im Vorspann zu hören. 1992 bis 1996 wurde es von Bo Andersen gesungen, 1996 bis 2001 von Viveca. Die Interpretin der dritten Version ist unbekannt. Der Abspann der Serie wird von RTL nicht gezeigt, aber bei den Wiederholungen auf VOX und passion wird bzw. wurde er ausgestrahlt. Er ist mit der Instrumentalversion unterlegt, von der es ebenfalls drei verschiedene Versionen gibt. Episode 1867 vom 30. November 1999 enthält eine Sonderversion des Titelliedes. Vor- und Abspann wurden mit „Hippie-Klängen“ unterlegt.

Das Titellied wurde auch auf CD veröffentlicht: Die erste Version ist auf den ersten beiden Samplern zur Serie enthalten sowie auf dem Album „Die größten TV Hits aller Zeiten – Die besten Kultserien“. Die zweite Version ist zu hören auf der Volume 7 und auf der Jubiläums-CD zur 2000. Folge sowie den drei Hörspiel-CDs. Das erste Weihnachts-Album enthält außerdem eine spezielle Version, gesungen von der „Gute Zeiten Schlechte Zeiten-Familie“. Die Instrumentalversion von 1996 bis 2001 wurde ebenfalls auf den drei Hörspiel-CDs veröffentlicht.

Sendetermine

Seit dem Sendestart von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ am 11. Mai 1992 wird die Serie montags bis freitags von 19:40 Uhr bis 20:15 Uhr bei RTL ausgestrahlt. Hierbei wird jede Folge zweimal durch einen Werbeblock von je etwa acht Minuten Länge unterbrochen. Wiederholungen der jeweiligen Folgen gibt es am darauffolgenden Tag um 08:30 Uhr. Seit 2002 wird außerdem jeden Samstagvormittag ein Wochenrückblick in der Weise gezeigt, dass die montags bis freitags gesendeten Folgen direkt hintereinander in voller Länge zu sehen sind.

Ab Oktober 1995 wurde „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ bei VOX noch einmal von der ersten Episode an gezeigt. Da die Ausstrahlung bei RTL im Mai, bei VOX dagegen im Oktober begann, waren sämtliche wiederkehrenden Ereignisse um ein halbes Jahr verschoben. Dies hatte zur Konsequenz, dass beispielsweise die Weihnachtsfolgen im Hochsommer gezeigt wurden. Nachdem die Serie knapp zehn Jahre im Programm von VOX zu sehen war, wurde sie aufgrund immer schwächer werdender Einschaltquoten Ende 2004 zunächst ins Nachtprogramm verschoben, im Februar 2005 wurde „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ kurz nach der Ausstrahlung der 2500. Folge komplett aus dem Programm von VOX genommen.

Auf dem Bezahlfernsehkanal Passion wird „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ seit Dezember 2006 erneut von Beginn an gezeigt, zudem sind die aktuellen Folgen der Serie vor der RTL-Ausstrahlung zu sehen. Am 31. Dezember 2007 wurde die Ausstrahlung bei Folge 281 abgebrochen und erneut bei Folge 1 begonnen.

Zusätzlich kann man bei RTLnow Folgen sehen, die bis zu einem Jahr schon zurückliegen.

Besetzung

Hauptdarsteller

Aktuelle Hauptdarsteller

Sortiert nach der Reihenfolge des Einstiegs

Darsteller Rollenname seit Folge seit Jahr Bemerkungen
MendeFrank-Thomas Mende Clemens Richter 0001 1992 Vater von Heiko und Tim. Ex-Mann von Vera. Opa von Felix. Mit Elisabeth verheiratet.
RieckenLisa Riecken Elisabeth Meinhart-Richter, gesch. Daniel, gesch. Meinhart-Buhr, 0001 1992 wohnt bei Clemens. Ex-Frau von Daniel und Vincent. Mutter von Peter Becker. Oma von Betty. Ehefrau von Clemens.
ChristianiHans Christiani Agamemnon Rufus „A.R.“ Daniel 0009 1992 wird nur „Daniel“ (als Spitzname) gerufen. Hat einen Sohn Lucas, der in Amerika lebt. Ex-Mann von Elisabeth. Halbbruder von Alexander. Zudem ist Daniel der beste Freund von Clemens. Besitzer des Mocca
BahroWolfgang Bahro Prof. Dr. Hans-Joachim „Jo“ Gerner 0183 1993 Vater von Dominik, Vanessa und Johanna, Stiefvater von Jasmin . Ex-Mann von Barbara, Nataly und Patricia. Ex-Freund von Isabell, Ehemann von Katrin.
Daniel Fehlow Leon Moreno 0961 1996 Ex-Freund von Katrin. Ex-Mann von Cora. Bruder von Fabian und Vanessa.
Pausen:
Juli 1998 bis Januar 1999
April 1999 bis April 2001
August 2004 bis Februar 2005
Mai 2007 bis September 2007
Gastauftritt Juni 1999
SideropoulosSusan Sideropoulos Verena Koch 2179 2001 Beste Freundin von Sandra. Ex-Freundin von Deniz und Vincent. Halbschwester von Pia
Pausen:
April 2001 bis März 2002
JascheroffFelix von Jascheroff John Bachmann 2277 2001 Ex-Mann von Paula. Sohn von Patricia und Hannes. Bruder von Lena und Ben. Halbbruder von Philip und Emily. Cousin von Sandra und Neffe von Senta, Freund von Caro.
FrankUlrike Frank Katrin Flemming-Gerner früher Flemming, geb. Gabriele „Gabi“ Galuba 2631 2002 Verkörperte schon 2000 als zweite Darstellerin Tina Zimmermann jedoch nur als Nebendarstellerin
Mutter von Johanna & Jasmin und Ex-Freundin von Leon. Ex-Frau von Marc Hansen, Ehefrau von Jo
Pausen:
April 2003 bis April 2004
MendenAnne Menden Emily Höfer 3114 2004 Tochter von Hannes. Halbschwester von John, Lena und Ben. Zwillingsschwester von Philip. In Lenny verliebt.
SchlönvoigtJörn Schlönvoigt Philip Höfer 3114 2004 Sohn von Hannes. Halbbruder von John, Lena und Ben, Zwillingsbruder von Emily. Ex-Freund von Franzi. Freund von Lucy.
GinkelJessica Ginkel Caroline „Caro“ Neustädter 3463 2006 Ex-Freundin von Tim (leitet zunächst mit ihm das Hostel, nachdem sich dieser ins Ausland abgesetzt hat, leitet sie es alleine), beste Freundin von Henrik (wuchs mit ihm im SOS-Kinderdorf auf), Freundin von John.
MeyerKristin Meyer Iris Cöster 3671 2007 Noch-Ehefrau von Alexander. Mutter von Lenny und Lucy, Ex-Freundin von Henrik, war schwanger – erlitt eine Fehlgeburt
TkotschSarah Tkotsch Lucy Cöster 3862 2007 Tochter von Alexander und Iris, Schwester von Lenny. Freundin von Philip.
RichterRaúl Richter Dominik „Nik“ Gundlach 3882 2007 Sohn von Jo Gerner und Claudia Löpelmann-Gundlach †, Halbbruder von Vanessa und Johanna, Stiefbruder von Jasmin
BechtAlexander Becht Leonard „Lenny“ Cöster 3895 2007 Sohn von Alexander und Iris, Bruder von Lucy
UhseJanina Uhse Jasmin Nowak, geb. als „Melanie Galuba“ 3902 2008 Schneiderin, Bekannte von Sandra, Tochter von Katrin Flemming, Halbschwester von Johanna, Stiefschwester von Dominik
BaydarTayfun Baydar Tayfun Badak 4146 2008 Besitzer des Spätkaufs, Affäre mit Verena
HornIsabell Horn Pia Koch 4197 2009 Halbschwester von Verena

Ehemalige Hauptdarsteller

Sortiert nach der Reihenfolge des Ausscheidens

Darsteller Rollenname Einstieg Ausstieg Bemerkungen
HinzeMatthias Hinze Peter Becker 1992 1992 1. Darsteller der Rolle
Sohn von Elisabeth Meinhart
HöhneAndrea Höhne Claudia Löpelmann 1992 1992 1. Darstellerin der Rolle
HerrigerMarie-Christine Herriger Julia Backhoff 1992 1993 verlässt Berlin wegen eines Jobangebots
GohlkeThomas Gohlke Karsten Richter 1992 1993 verlässt die Stadt mit Marina
PfeifferNatascha Pfeiffer Marina Geppert-Richter 1992 1993 verlässt mit Karsten die Stadt
BaasnerJohannes Baasner Dr. Frank Ulrich 1992 1993 geht mit Sybille nach Afrika zur Entwicklungshilfe
ZiellenbachSuzanne Ziellenbach Lilo Gottschick 1992 1993 verlässt die Stadt, nachdem sie André in eine Nervenklinik gebracht hat
HerzogBernhard-Heinrich Herzog Oswald Löpelmann 1992 1993 1. Darsteller der Rolle
RühlFenja Rühl Barbara Graf geb. Wiebe 1993 1993 1. Darstellerin der Rolle
wandert mit Richard Graf in die Vereinigten Staaten aus
Meyer-KohlhoffStephan Meyer-Kohlhoff Martin Wiebe 1993 1993 1. Darsteller der Rolle
verlässt mit Annette Gundlach die Stadt
KöferMirjam Köfer Diana Richter † 1992 1993 wurde vom Strumpfhosenmörder ermordet
NiesnerTimmo Niesner Tommy Walter † 1992 1993 wurde vom Strumpfhosenmörder ermordet
LoewigAndrea-Kathrin Loewig Iris Gebauer-Gundlach † 1993 1994 stirbt durch eine Autobombe des Strumpfhosenmörders. Eigentlich sollte Heiko Richter durch die Bombe sterben.
UlbrichtMarcus Ulbricht Tobias Gericke † 1993 1994 Strumpfhosenmörder (Mörder von Diana, Tommy und Iris) beging Selbstmord
TrischanMichael Trischan Jürgen Borchert 1993 1994 verlässt die Stadt, um eine Karriere als Kunsthändler zu beginnen
BarthelNeelesha Barthel Manjou Neria 1993 1994 geht mit ihrem Vater und Lukas nach New York
ArnstedtAndreas Arnstedt Lukas Heitz 1994 1994 geht mit Manjou und ihrem Vater nach New York
RüdigerM.O. Rüdiger Matthias Zimmermann 1993 1995 geht mit seiner Mutter Beatrice nach Südamerika
MinkusHannelore Minkus Beatrice Zimmermann 1993 1995 geht mit ihrem Sohn Matthias nach Südamerika
MatzMatthias Matz André Holm 1992 1995 geht mit Rita nach Italien
LandricinaSali Landricina Peter Becker 1992 1995 2. Darsteller der Rolle
Sohn von Elisabeth Meinhart, geht zu seiner großen Liebe Melissa nach Australien
ThiesUdo Thies Dr. Michael Gundlach 1993 1995 zieht mit Claudia aufs Land, Gastauftritt Dezember 2007 und Januar 2008
GoetteAelrun Goette Claudia Löpelmann † 1994 1995 2. Darstellerin der Rolle
zieht mit Michael aufs Land
SitteDagmar Sitte Rita Sahmel 1994 1995 geht mit André nach Italien
NeunerIrene Neuner Dr. Rebecca Scheele 1994 1996 geht in die USA
GerkeJudith Gerke Jessica Gruber 1994 1996 geht mit ihrer Zwillingsschwester Jennifer und ihren leiblichen Eltern nach England
GerkeJulia Gerke Jennifer Gruber 1994 1996 geht mit ihrer Zwillingsschwester Jessica und ihren leiblichen Eltern nach England
KellerSandra Keller Tina Zimmermann, geb. Ulrich 1992 1996 1. Darstellerin der Rolle
Verlässt Berlin. Kehrt vier Jahre später wieder zurück (dargestellt von Ulrike Frank (wechselt zum GZSZ-Spin-off Großstadtträume))
KierschAlexander Kiersch Patrick Graf † 1992 1996 Bruder von Jo Gerner, stirbt durch einen Gehirntumor
EisenfeldAlexander Eisenfeld Oliver Engel 1994 1996 verlässt Berlin
SturmVictoria Sturm Camilla „Milla“ Engel 1993 1996 geht nach Spanien. (kehrt später zurück nach Berlin, war beim GZSZ-Spin-Off Großstadtträume), Gastauftritt Juni 1998
ElsholzAndreas Elsholz Heiko Richter 1992 1996 setzt sich ins Ausland ab
ChaoMey Lan Chao Harumi Shimiza 1995 1996 geht mit Saskia nach San Francisco
ValenciaSaskia Valencia Saskia Rother 1993 1996 geht mit Harumi nach San Francisco
SosniokJan Sosniok Thomas „Tom“ Lehmann 1994 1996 geht mit Milla nach Spanien
Gastauftritte: 1997; 1998
ZichDenise Zich Daniela Zöllner 1995 1996 mit der Band „Just Friends
FinderAlexandra Finder Kim Scheele 1995 1996 geht nach Amerika, Gastauftritt 1998
NeumannAngela Neumann Vera Richter 1992 1997 fliegt mit Kevin nach Sri Lanka
KönnekerKea Könneker Christiane ‚Chrissie‘ Lehmann † 1996 1997 stirbt bei einem Autounfall
WeiskeClaudia Weiske Elke Opitz-Graf geb. Opitz 1992 1997 geht mit Rainer nach Uruguay. Gastauftritt Juli 1999
HülmNorbert Hülm Robert König † 1995 1997 läuft in ein Haus, das gerade gesprengt wird, und stirbt, Gastauftritt 1999
BrendlerAnne Brendler Vanessa Moreno 1996 1998 Tochter von Dr. Jo Gerner, geht nach Taiwan um ein Hotel zu eröffnen.
ScheunemannJulian Scheunemann Karl-Heinz „Charlie“ Fiereck † 1993 1998 wird im Gerichtssaal erschossen.
BordihnTina Bordihn Sonja Wiebe 1997 1998 1. Darstellerin der Rolle
wird bei einem Autounfall mit Jörg Reuter schwer verletzt und entstellt
EnzweilerDaniel Enzweiler Jörg Reuter 1996 1998 verschwindet nach einem Autounfall
LoewendorfInka Loewendorf Astrid Seiter † 1997 1999 stirbt an einem Virus, der durch eine Maus übertragen wurde
PetszokatOliver Petszokat Ricky Marquart 1998 1999 verlässt Berlin in Richtung Stuttgart
HanselmannSimone Hanselmann Anna Meisner 1998 1999 ist schizophren und wird, als sie zu ihrer „bösen Seite“ Judith wird, verhaftet
NeldelAlexandra Neldel Katja Wettstein 1996 1999 verlässt Berlin um Leon in Finnland zu suchen
ThurmMaren Thurm Barbara Graf geb. Wiebe 1996 1999 2. Darstellerin der Rolle
kehrt zu Patrick Grafs Beerdigung nach Berlin zurück
SchäferAlexander Schäfer Alexander „Alex“ Hinze 1997 1999 geht zu seiner Mutter nach Brüssel
StollTorsten Stoll Frank Richter 1997 1999 geht nach Taiwan. Gastauftritt 1999
KlareMona Klare Barbara Graf geb. Wiebe 1999 2000 3. Darstellerin der Rolle
flüchtet ins Ausland und wird in Südamerika vermutet. Gastauftritt 2002
DanielsLaurent Daniels Philip Krüger 1997 2000 zieht in einen anderen Stadtteil (wechselt zum GZSZ-Spin-Off Großstadtträume)
VaessenCathrin Vaessen Franziska Bohlstädt 1999 2000 Mutter von Charlotte und Chris. geht nach Frankreich, um ein Weinlokal zu eröffnen
DehmelNadine Dehmel Nataly Gerner, geb. Jäger 1996 2000 verlässt Berlin, Ex Frau von Jo Gerner.
MeifertRainer Meifert Dr. Jan Wittenberg 1998 2000 Ex-Freund von Charlotte. Flüchtet ins Ausland
SchneiderRaphael Schneider Andreas „Andy“ Lehmann † 1995 2000 Ex-Mann von Flo. Bruder von Tom und Chrissie. wird von seinem Sektenchef vergiftet. Flo leistet auf Andys Wunsch Sterbehilfe.
DilgerFranziska Dilger Inka Berent 1999 2001 nach dem Amoklauf in der Schule, wird sie von der Polizei abgeführt
HartmannJan Hartmann Christopher „Chris“ Bohlstädt † 1999 2001 Ex-Freund von Xenia. Bruder von Charlotte. Sohn von Franziska. Wird von Inka im Schulgebäude erschossen. Der Schuss galt eigentlich Nico.
MöllerStefanie Julia Möller Charlotte Bohlstädt 1999 2001 Ex-Freundin von Jan Wittenberg. Schwester von Chris. Tochter von Franziska. Fährt zu ihrer Mutter nach Frankreich
SanderTim Sander Kai Scholl † 1999 2002 Ex-Freund von Marie. Wird durch die Explosion im Daniels schwer verletzt. Er stirbt wenig später.
Möller-MartiniusTokessa Möller-Martinius Sonja Wiebe † 1998 2002 2. Darstellerin der Rolle.
Schwester von Barbara und Martin. Ex-Frau von Fabian. Hatte eine Affäre mit Jo. Sie stirbt durch die Explosion im Daniels
Frenzel-RöhlAnna Frenzel-Röhl Sandra Ergün, geb. Lemke 2000 2002 1. Darstellerin der Rolle
HarderRhea Harder Florentine Spirandelli „Flo Spira“ di Montalban 1996 2002 Freundin von Martin. Witwe von Andy. Cousine von Xenia. Geht mit Martin nach München
KalleNorman Kalle Martin Wiebe 2000 2002 2. Darsteller der Rolle
Bruder von Sonja und Barbara. Geht mit Flo nach München.
BorgmannHendrik Borgmann Moritz Demand 2000 2002 Ex-Freund von Sandra. Hatte eine Affäre mit Senta. Fährt mit seinem Hausboot weg
HarzigPatrick Harzig Peter Becker 1999 2002 3. Darsteller der Rolle
Sohn von Elisabeth. Kehrt mit seiner Tochter Betty nach Australien zurück.
AegerterMia Aegerter Xenia di Montalban 2000 2003 Cousine von Flo. Ex-Freundin von Chris und Ben. Bekommt vor der Hochzeit von ihr und Ben kalte Füße und verlässt Berlin.
KusmagkPeer Kusmagk Ben Bachmann 2002 2003 Sohn von Hannes und Patrizia. Bruder von Lena und John. Halbbruder von Emily und Philip. Ex-Freund von Xenia. Geht zu seiner Mutter nach Kapstadt
BaechlerChristin Baechler Patrizia Bachmann, geb. Biedermann gesch. Gerner 2001 2003 Mutter von Ben, Lena und John. Ex-Frau von Hannes und Jo. Schwester von Senta und Roland. Nimmt ein Jobangebot in Kapstadt an. Gastauftritt 2007
BensonRalf Benson Fabian Moreno 1996 2004 Pause von 2000 bis 2003
Adoptivvater von Marie. Ex-Mann von Sonja.
geht ins Zeugenschutzprogramm.
Kommt ins Gefängnis wegen seiner kriminellen Vergangenheit.
BiedermannJeanette Biedermann Marie Balzer 1999 2004 Ex-Freundin von Kai. Adoptivtochter von Fabian und Sonja. Geht ins Kloster, geht nach Rumänien um obdachlosen Kindern zu helfen.
Pause von März bis Oktober 2003
RothRoman Roth Tim Böcking 2002 2004 1. Darsteller der Rolle
fährt nach Northeim zu seiner kranken Mutter
Sahinİsmail Şahin Deniz Ergün † 2002 2005 stirbt am Tag seiner Hochzeit mit Sandra Lemke durch einen Fenstersturz in ihren Armen, gibt Sandra mit letzter Kraft das Ja-Wort.
CatterfeldYvonne Catterfeld Julia Blum 2001 2005 Ex-Freundin von John. Hatte eine Affäre mit Jonas. Geht auf ein Sport-Internat, reist zu ihren Eltern nach Finnland, fährt nach London zum Vorsingen und bleibt mit Nico dort.
Pause von November 2001 bis März 2002 sowie von Februar 2004 bis Juni 2004
VogtRaphaël Vogt Dr. Nico Anton Weimershaus 1996 2005 Ex-Freund von Cora und Chrissie. Vater von Antonia und Sebastian. Reist nach London zu Julia und bleibt schließlich dort
BoeerDominic Boeer Jonas Vossberg 2003 2005 geht zuerst mit Julia nach London. Nachdem Julia und Nico wieder zusammen gekommen sind, verschwindet er.
Pause von April 2004 bis August 2004
BottNina Bott Cora Hinze, gesch. Moreno 1997 2005 Ex-Frau von Leon. Ex Freundin von Nico. Mutter von Antonia und Sebastian. Bekommt ein Jobangebot und geht mit ihren Kindern nach Taiwan.
KargelUta Kargel Lena Bachmann 2004 2006 Schwester von John und Ben, Halbschwester von Emily und Philip. Ex Freundin von Tim und Henrik verlässt Berlin
AlisonNatalie Alison Isabel Eggert † 2003 2006 Mutter von Felix. Ex-Freundin von Jo. Hatte ein One-Night-Stand mit Tim. Stirbt durch einen Autounfall, bringt aber noch vorher ihren Sohn Felix zur Welt
UrsinusKatharina Ursinus Cornelia „Nele“ Wenzel 2005 2006 Freundin von Emily. Geht nach Amerika
WolharnHanne Wolharn Senta Lemke, geb. Biedermann 2000 2007 stirbt bei einem Flugzeugabsturz. Lebensgefährte von Hannes bis zu ihrem Tod. Mutter von Sandra. Schwester von Patrizia und Roland.
KlebschKlaus-Dieter Klebsch Johannes „Hannes“ Bachmann † 2002 2007 Wird durch den Flugzeugabsturz schwer verletzt. Stirbt später im Krankenhaus. Lebensgefährte von Senta bis zu deren Tod. Vater von Ben, Lena, John, Philip und Emily. Ex-Mann von Patrizia.
KönigStefan König Sebastian Winter 2005 2007 nimmt einen Modeljob in Frankreich an und verlässt Berlin.
LyonsRobert Lyons Vincent Buhr 2004 2007 Ex-Mann von Elisabeth, Ex-Freund von Verena.
Pause von Dezember 2006 bis März 2007

Geht mit Jana nach Sydney

von BremenMaike von Bremen Sandra Ergün, geb. Lemke 2002 2008 2. Darstellerin der Rolle
Freundin von Marc. Witwe von Deniz Ergün, Ex-Freundin von Moritz und Kike. Tochter von Senta. Cousine von Ben, Lena und John. Versuchte sich 2 mal das Leben zu nehmen. Umsegelt mit Marc die Welt.
StephanArne Stephan Marc Hansen 2006 2008 Besitzer des Hostels. Freund von Sandra. Ex-Mann von Katrin Flemming. Umsegelt mit Sandra die Welt
Arne Stephan spielte auch Marcs psychisch kranken Zwillingsbruder Viktor.
WeberJasmin Weber Franziska „Franzi“ Reuter † 2006 2008 vorher seit Oktober 2005 Nebencast. Hatte eine Affäre mit Paula bis zu ihrem Tod. Ex-Freundin von Sebastian und Philip; stirbt bei einem Brand im Fasan.
SchmidtJosephine Schmidt Paula Rapf gesch. Rapf-Bachmann 2002 2009 Ziehtochter von Daniel. Ex-Frau von John. Hatte eine Affäre mit Franzi bis zu deren Tod. Ging zu einer Freundin nach Kanada.
DwojakPete Dwojak Henrik Beck 2005 2009 Mitbesitzer des Mauerwerks, bester Freund von Caro (wuchs mit ihr im SOS-Kinderdorf auf), bester Freund von Leon (reiste mit ihm), Ex-Freund von Iris Cöster und Lena Bachmann. Geht nach Thailand.
BenderOliver Bender Tim Böcking 2004 2009 2. Darsteller der Rolle
Vater von Felix (das Jugendamt hat ihm Felix weggenommen),Ex-Freund von Caro und Lena. Sohn von Clemens. Halbbruder von Heiko.
Studierte Jura, brach das Studium aber ab und leitete mit Caro zusammen das Hostel von Marc. Flieht mit Felix nach Kanada.
BreidenbachNik Breidenbach Alexander Cöster 2007 2009 1. Darsteller der Rolle
fährt in die Ukraine

Nebendarsteller

Aktuelle Nebendarsteller

Darsteller Rollenname Einstieg Bemerkungen
Armin Benz Armin 2000 Kellner im Mauerwerk, vorher Bluebird-Kellner bis zur Schließung durch einen Brand, davor Barkeeper im „Daniels“
Daniela Hansen Daniela 2000 Köchin im Mauerwerk, vorher Fasan-Köchin bis zu dessen Schließung durch einen Brand, ehemalige Affäre von Leon
Stefan Eggers Stefan 2001 Kellner im Mauerwerk, vorher Oberkellner im Fasan bis zu dessen Schließung durch einen Brand
Jonas Harder Benno Schäfer 2006 Redakteur beim „Morgenecho“
Finja Kielkowski Johanna Flemming 2007 2. Darstellerin der Rolle
Tochter von Katrin Flemming-Gerner & Jo Gerner
Danny 2008 Mitarbeiter im Spätkauf
Gregor 2008 Mocca-Kellner

Ehemalige Nebendarsteller

Darsteller Rollenname Einstieg Ausstieg Bemerkungen
Mariella Ahrens Elinor Schwarz 1995 1995 Verlobte von Jo Gerner
Ulrike Frank Tina Zimmermann 2000 2000 2. Darstellerin der ehemaligen Hauptrolle.
Sie spielt seit 2002 Katrin Flemming-Gerner als Hauptrolle
Wolfgang Grindemann Roland Biedermann 1997 2001 Kellner Fasan und Onkel von Sandra (mit Pausen)
Rüdiger Sander Konrad Scholl 1999 2002 Kais Vater (mit Pause)
Patrick Dewayne Kike Valdez 2004 2004 Schauspielschüler, Freund von Sandra
Jasmin & Sarah Grunning Antonia Hinze 2001 2005 Nico + Coras Tochter
Patrick & Philipp Kaufmann Sebastian Hinze 2003 2005 Nico + Coras Sohn
Wolfgang Finck Herbert Schüttler 2005 2006 Werkstatt-Chef
Branco Vukovic Sven „Lutti“ Lutterbek 2006 2007 Cousin von Marc und Prokurist von Marcs Werft
Julia Kratz Eva Worch 2006 2007 Zuhälterin
Ulrike Haase Sveta Lewandowska 2006 2007 spielte 2005 auch schon die Rolle Viola Voigt
Ehem. Zwangsprostituierte, Ex-Freundin von Henrik
Gloria Iberl Jana Colditz 2007 2007 Freundin von Vincent Buhr und ehemaliges Mitglied der Sekte Conception, Tochter des Sektenführers Jonathan Chadley
Mia Sophie Lange und Elisa Kaschub Johanna Flemming 2006 2007 gemeinsam 1. Darstellerin der Rolle
Tochter von Katrin Flemming-Gerner & Jo Gerner
Leon Czmok Felix Böcking 2006 2007 1. Darsteller der Rolle
Sohn von Isabell Eggert † & Tim Böcking
Philipp Rimmele Gerd 2000 2008 Mocca-Kellner, homosexuell, wandert nach Ibiza aus
Beate Fritsch Heike Rieckmann 2002 2008 ehemalige Sekretärin von Jo Gerner
Suzanne Kockat Anna Galuba
alias Madeleine Price
2008 2008 Schwester von Katrin Flemming-Gerner, Tante von Jasmin und Johanna
Bolle † Bolle 2005 2009 Hund von Emily und Philipp Höfer, der Hund starb in der Wirklichkeit am 20. Februar 2009 bei einem Verkehrsunfall, war aber noch bis April 2009 zu sehen.
Magnus und Niklas Paul Felix Böcking 2007 2009 gemeinsam 2. Darsteller der Rolle
Sohn von Isabell Eggert † & Tim Böcking. Wird von Tim nach Kanada entführt.
Egon Hofmann Dieter Nowak 2008 2009 Adoptivvater von Jasmin Nowak

Gaststars (Auswahl)

In der Serie haben unregelmäßig Stars aus Musik und Show sowie andere Prominente Gastauftritte. Dies waren in chronologischer Reihenfolge zum Beispiel:

Brigitte Mira (1992), Caught in the Act (November 1994), Just Friends (1995 bis 1996, 1997, 1998), Lucilectric (1995), Tic Tac Toe (1996), Blümchen (1997), Rosenstolz (1998), Gil Ofarim (1998), Gerhard Schröder (22. Juni 1998), Thomas Gottschalk (2000), O-Town (2002), Klaus Wowereit (Dezember 2002), Gracia Baur (2003), Hape Kerkeling (2005), Rolf Hochhuth (November 2005), US5 (9. Dezember 2005), Caroline Beil als Juliane Welker (24. Juli bis 11. August 2006), Cornelia Schindler (2006), Matthias Platzeck (14. November 2006), Lisa Bund (10. Juli 2007), LaFee (9. und 10. April 2008) sowie Frank Zander, Barbara Valentin, Ursela Monn, Carlo Thränhardt, Eberhard Diepgen und Manfred Stolpe.

Zeitleiste der Charaktere

Zeitleiste der aktuellen Hauptfiguren von 1992 bis heute
1990er 2000er
2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Clemens Richter
A. R. Daniel
Elisabeth Meinhart
Jo Gerner
Leon Moreno Leon Moreno
John Bachmann
Verena Koch
Katrin Flemming-Gerner
Emily Höfer
Philip Höfer
Caroline Neustädter
Alexander Cöster
Iris Cöster
Lucy Cöster
Dominik Gundlach
Lenny Cöster
Jasmin Nowak
Tayfun Badak
Pia Koch
Carsten Reimann
1990er 2000er
2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9


Zeitleiste der ehemaligen Hauptfiguren von 1992 bis heute
1990er 2000er
2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Julia Backhoff
Karsten Richter
Marina Geppert
Frank Ulrich
Lilo Gottschick
Oswald Löpelmann
Diana Richter
Tommy Walter
Iris Gundlach
Jürgen Borchert
Manjou Neria
Lukas Heitz
Andre Holm
Matthias Zimmermann
Beatrice Zimmermann
Michael Gundlach
Rita Sahmel
Tina Zimmermann
Patrick Graf
Heiko Richter
Milla Engel
Saskia Rother
Rebecca Scheele
Jessica Gruber
Jennifer Gruber
Tom Lehmann
Harumi Shimiza
Daniela Zöllner
Kim Scheele
Vera Richter
Elke Opitz-Graf
Robert König
Chrissie Lehmann
Charlie Fiereck
Vanessa Moreno
Jörg Reuter
Sonja Wiebe
Astrid Seiter
Ricky Marquardt
Anna Meisner
Katja Wettstein
Alex Hinze
Frank Richter
Barbara Graf Barbara Graf
Andy Lehmann
Nataly Jäger
Phillip Krüger
Jan Wittenberg
Franziska Bohlstädt
Inka Berent
Chris Bohlstädt
Charlotte Bohlstädt
Peter Becker Peter Becker
Martin Wiebe Martin Wiebe
Florentine Spirandelli di Montalban
Sonja Wiebe
Kai Scholl
Moritz Demand
Xenia di Montalban
Patrizia Bachmann
Ben Bachmann
Fabian Moreno Fabian Moreno
Marie Balzer
Nico Weimershaus
Cora Hinze
Julia Blum
Deniz Ergün
Jonas Vossberg
Isabel Eggert
Lena Bachmann
Nele Wenzel
Senta Lemke
Hannes Bachmann
Vincent Buhr
Sebastian Winter
Sandra Ergün
Franziska Reuter
Marc Hansen
Paula Rapf
Tim Böcking
Henrik Beck
1990er 2000er
2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Wirtschaftliche Bedeutung

Die Soap gilt als deutsches Musterbeispiel für industrielle Fließbandproduktion von Fernsehunterhaltung. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen liegt bei 22 bis 25 Prozent:[1] das bewirkt hohe Werbeeinnahmen, im Jahr 2007 lagen sie bei 218 Millionen Euro, denen nur mäßige Produktionskosten von 70.000 bis 80.000 Euro pro Folge gegenüber stehen. Ein Werbespot kostet je nach Saison 30.000 bis 60.000 Euro, bis zu 24 können pro Folge geschaltet werden. Die wichtigsten Abnehmer sind die Firmen Ferrero, Procter & Gamble, L’Oréal, Danone und McDonald’s.[2] Die Serie gilt als Cash Cow von RTL.[3]

Auszeichnungen

Ableger der Serie

Großstadtträume

Die Serie Großstadtträume entstand als Ableger der täglichen Familienserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ und lief ab Anfang Mai 2000 montags in der Hauptsendezeit bei RTL. Ursprünglich waren 26 Folgen der Serie geplant, nach lediglich sieben gesendeten Folgen wurde die Serie jedoch Ende Juni 2000 aufgrund schlechter Einschaltquoten wieder abgesetzt.

Sie ähnelt sehr der „Mutterserie“ „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“.

Handlung: In Berlin gründen ein paar Leute das neue Lifestyle-Magazin POOL. Es beginnt der harte Redaktionsalltag mit seinen Höhen und Tiefen, Intrigen und Liebschaften. Vom netten Jungen von nebenan bis zum knallharten Redaktionsleiter waren fast alle Facetten des menschlichen Charakters in der neuen Serie vertreten. Laurent Daniels alias Philip wurde aus der Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ direkt in die neue Ablegerserie geschrieben. Ulrike Frank als Tina, Victoria Sturm als Milla und Ina Paule Klink als Steffi hatten auch als ehemalige GZSZ-Figuren ihre Rollen in der Serie.

CD, DVD und Bücher

Zur Serie erscheinen unregelmäßig CDs, Bücher und DVDs

CD

Von 1993 bis heute sind 44 Musik-CDs erschienen. Anfangs wurden regelmäßig mehrfach jährlich aktuelle Chart-Hits und Gesangseinlagen von Schauspielern veröffentlicht. Nach drei Jahren Pause erschien im Oktober 2006 die 43. Ausgabe. Die ersten acht Alben sind als Einzel-CDs herausgegeben worden, später folgten alle als Doppel-CDs.

Außer der Reihe sind bisher sechs Alben erschienen: „Die Gute Zeiten Schlechte Zeiten-Familie: Weihnachten bei uns – Das Weihnachts-Album der RTL-Serien-Stars“ (1994), „Die Gute Zeiten Schlechte Zeiten-Familie: Weihnachten bei uns 2 – Das neue Weihnachts-Album der RTL-Serien-Stars“ (1995), „Merry Christmas To You“ (1997), „I Love You“ (1998), „2000 – Die Jubiläums-CD“ (2000) und „Unter Sternen – Musik & Tips für 12 Sternzeichen“ (2001).

1998 wurden außerdem drei Hörspiele veröffentlicht: „Charlie“, „Cora & Nico“ und „Flos & Andys Traumhochzeit“.

Bücher

Bisher sind 56 Begleitbücher (Zeitraum Januar 1996 bis Juli 2007) sowie drei Romanzusammenfassungen von Folge 1 bis 300 und drei Bücher mit Kurzgeschichten zur Serie erschienen. Seit September 2007 gibt es die Bücherreihe „Hautnah“ im Taschenbuchformat.

Quellen

  1. FTD Dossier: GZSZ – die Goldgrube von RTL
  2. http://www.ftd.de/technik/medien_internet/:Agenda%20GZSZ%20Goldgrube%20RTL/364706.html?eid=31&imgpopup=2&nv=Image1 ]
  3. FTD Dossier: GZSZ – die Goldgrube von RTL, Seite 2

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gute Zeiten, schlechte Zeiten — Genre Soap opera Créateur(s) Reg Watson Pays d’origine Allemagne Chaîne d’origine RTL Nombre d’épisodes 4800 Durée environ 24 minutes Diffusion d’origine …   Wikipédia en Français

  • Gute Zeiten, schlechte Zeiten — Seriendaten Originaltitel Gute Zeiten, schlechte Zeiten …   Deutsch Wikipedia

  • Gute Zeiten. Schlechte Zeiten — Seriendaten Originaltitel: Gute Zeiten, schlechte Zeiten Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr(e): seit 1992 …   Deutsch Wikipedia

  • Gute Zeiten - Schlechte Zeiten — Seriendaten Originaltitel: Gute Zeiten, schlechte Zeiten Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr(e): seit 1992 …   Deutsch Wikipedia

  • Gute Zeiten - schlechte Zeiten — Seriendaten Originaltitel: Gute Zeiten, schlechte Zeiten Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr(e): seit 1992 …   Deutsch Wikipedia

  • Gute Zeiten Schlechte Zeiten — Seriendaten Originaltitel: Gute Zeiten, schlechte Zeiten Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr(e): seit 1992 …   Deutsch Wikipedia

  • Gute Zeiten – Schlechte Zeiten — Seriendaten Originaltitel: Gute Zeiten, schlechte Zeiten Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr(e): seit 1992 …   Deutsch Wikipedia

  • Gute Zeiten, schlechte Zeiten — Infobox Television Soap Opera show name = Gute Zeiten, schlechte Zeiten caption = GZSZ logo genre = Soap opera network = RTL creator = Reg Watson executive producer = Guido Reinhardt Rainer Wemcken head writer = Berthold Eversmann Marie Hölker… …   Wikipedia

  • Schlechte Zeiten, Schlechte Zeiten — Seriendaten Originaltitel: Freitag Nacht News Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr(e): 1999–2006 Episodenlänge: etwa 45 Minuten Episodenanzahl: 209 Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Schlechte Zeit für Lyrik — In dem Gedicht Schlechte Zeit für Lyrik von Bertolt Brecht geht es um die inneren Konflikte des Schriftstellers in Bezug auf sein Exilleben und die Nationalsozialistische Diktatur. Kontext und Form Das Gedicht ist 1939 von Brecht in Dänemark… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”