Steinigtwolmsdorf

Steinigtwolmsdorf
Wappen Deutschlandkarte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Steinigtwolmsdorf
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Steinigtwolmsdorf hervorgehoben
51.06666666666714.35394
Basisdaten
Bundesland: Sachsen
Direktionsbezirk: Dresden
Landkreis: Bautzen
Höhe: 394 m ü. NN
Fläche: 18,03 km²
Einwohner:

3.138 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 174 Einwohner je km²
Postleitzahl: 01904
Vorwahl: 035951
Kfz-Kennzeichen: BZ
Gemeindeschlüssel: 14 6 25 590
Gemeindegliederung: 3 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Am Markt 1
01904 Steinigtwolmsdorf
Webpräsenz: www.steinigtwolmsdorf.de
Bürgermeister: Guntram Steglich (parteilos)
Lage der Gemeinde Steinigtwolmsdorf im Landkreis Bautzen
Polen Tschechien Brandenburg Dresden Landkreis Görlitz Landkreis Meißen Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Arnsdorf Bautzen Bernsdorf (Oberlausitz) Bischofswerda Bretnig-Hauswalde Burkau Crostwitz Cunewalde Demitz-Thumitz Doberschau-Gaußig Elsterheide Elstra Frankenthal (Sachsen) Göda Großdubrau Großharthau Großnaundorf Großpostwitz/Oberlausitz Großröhrsdorf Guttau Haselbachtal Hochkirch Hoyerswerda Kamenz Königsbrück Königswartha Kubschütz Laußnitz Lauta Lichtenberg (Lausitz) Lohsa Malschwitz Nebelschütz Neschwitz Neukirch (bei Königsbrück) Neukirch/Lausitz Obergurig Ohorn Oßling Ottendorf-Okrilla Panschwitz-Kuckau Pulsnitz Puschwitz Radeberg Radibor Räckelwitz Ralbitz-Rosenthal Rammenau Schirgiswalde-Kirschau Schmölln-Putzkau Schönteichen Schwepnitz Sohland an der Spree Spreetal Steina (Sachsen) Steinigtwolmsdorf Wachau (Sachsen) Weißenberg Wiednitz Wilthen WittichenauKarte
Über dieses Bild

Steinigtwolmsdorf (sorbisch Wołbramecy, oberlausitzisch-umgangssprachlich Wunsdurf) ist eine Gemeinde im Landkreis Bautzen im Südosten des Freistaates Sachsen, direkt an der Grenze zu Tschechien.

Inhaltsverzeichnis

Geographie und Verkehr

Steinigtwolmsdorf liegt im Süden des Landkreises Bautzen mitten im Oberlausitzer Bergland. Es befindet sich etwa 13 km südöstlich von Bischofswerda und ca. 14 km südwestlich der Kreisstadt Bautzen. Steinigtwolmsdorf liegt an der Bundesstraße 98 (Bischofswerda – Oppach – Zittau). Der nächste Bahnhof ist Neukirch (Lausitz) Ost an der Eisenbahnstrecke Dresden – Zittau.

Die Gemeinde wird begrenzt von Wilthen im Norden, Schirgiswalde-Kirschau und Sohland an der Spree im Osten, Lipová (dt. Hainspach) und Dolní Poustevna (dt. Niedereinsiedel) im Süden sowie Neustadt (Sachsen) und Neukirch/Lausitz im Westen.

Geschichte

Der Hauptort Steinigtwolmsdorf wurde um das Jahr 1250 gegründet.

Sehenswürdigkeiten

  • Schulmuseum
  • Kirche Steinigtwolmsdorf von 1861
  • kleinstes Umgebindehaus der Oberlausitz in Ringenhain
  • Birkgutlinde, ca. 550 Jahre alt, Stammumfang 8,15 m
  • Dorfensemble Weifa, höchster Ort der Oberlausitz mit vielen Umgebindehäusern
  • Erlebnisbad Wasserwelt Steinigtwolmsdorf
  • Heimatmuseum in Weifa, Kammweg 21

Eine Auswahl von Kulturdenkmälern findet sich in der Liste von Kulturdenkmalen in Steinigtwolmsdorf.

Ortsgliederung

Zur Gemeinde gehören die Ortsteile Ringenhain, Steinigtwolmsdorf und Weifa.

Bildung

Die Gemeinde Steinigtwolmsdorf verfügt über eine Grundschule. Die Mittelschule des Ortes wurde 2001 geschlossen.

Sprache

Entsprechend der Klassifizierung von Hans Klecker [2] wird in den Dörfern der Gemeinde die westliche Variante der Oberlausitzer Mundart gesprochen. Hauptsächlich im Ortsteil Weifa ist die Besonderheit der sogenannten Kürzungsmundart zu beobachten. Anders als in anderen Gebieten der Oberlausitzer Mundart werden insbesondere, ähnlich wie im Bairischen, Vor- und Endsilben verkürzt, z. B. gwaast statt gewaasen für gewesen.

Quellen

  1. Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen – Bevölkerung des Freistaates Sachsen jeweils am Monatsende ausgewählter Berichtsmonate nach Gemeinden (Hilfe dazu)
  2. www.oberlausitzer-woerterbuch.de, Mundartgebiete Oberlausitz

Weblinks

 Commons: Steinigtwolmsdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Steinigtwolmsdorf — Steinigtwolmsdorf …   Wikipédia en Français

  • Steinigtwolmsdorf — Steinigtwolmsdorf, Pfarrdorf od. Marktflecken im Gerichtsamt Schirgiswalde des königlich sächsischen Kreisdirectionsbezirks Bautzen; Weberei, Fabrikhandel, Töpferei; 1850 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Steinigtwolmsdorf — Steinigtwolmsdorf, Dorf in der sächs. Kreis und Amtsh. Bautzen, an der Wesenitz, 309 m ü. M., hat eine evang. Kirche, Lein und Damastweberei, Fabrikation künstlicher Blumen, Bierbrauerei, Steinbrüche und (1905) 2429 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Steinigtwolmsdorf — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = lat deg = 51 |lat min = 4 lon deg = 14 |lon min = 21 Lageplan = Bundesland = Sachsen Regierungsbezirk = Dresden Landkreis = Bautzen Höhe = 394 Fläche = 18.03 Einwohner = 3338 Stand = 2006 12 31… …   Wikipedia

  • Steinigtwolmsdorf — Original name in latin Steinigtwolmsdorf Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.06314 latitude 14.3454 altitude 403 Population 3422 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Liste von Kulturdenkmalen in Steinigtwolmsdorf —  Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder …   Deutsch Wikipedia

  • Ringenhain — Gemeinde Steinigtwolmsdorf Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Hohwald Waldgebiet — Hohwald von der Götzinger Höhe bei Neustadt aus gesehen. Links im Hintergrund der Valtenberg, nach rechts der Bergrücken des Hohen Hahnes und der Lexberg. Darunter das Langburkersdorfer Tal …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte im Landkreis Bautzen — Landkreiswappen Diese Liste enthält Siedlungen des Landkreises Bautzen. Zusätzlich angegeben sind – falls vorhanden – der sorbische Name, die Einwohnerzahlen aktuell und von 1885/90, das Jahr der ersten Erwähnung und die Gemeindezugehörigkeit.… …   Deutsch Wikipedia

  • Sohland/Spree — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”