Wiednitz

Wiednitz
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Wiednitz
Wiednitz
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Wiednitz hervorgehoben
51.414.033333333333134
Basisdaten
Bundesland: Sachsen
Direktionsbezirk: Dresden
Landkreis: Bautzen
Verwaltungs-
gemeinschaft:
Bernsdorf
Höhe: 134 m ü. NN
Fläche: 15,94 km²
Einwohner:

950 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 60 Einwohner je km²
Postleitzahl: 02994
Vorwahl: 035723
Kfz-Kennzeichen: BZ
Gemeindeschlüssel: 14 6 25 620
Gemeindegliederung: 2 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Grünewalder Straße 2
02994 Wiednitz
Webpräsenz: www.wiednitz.de
Bürgermeister: Gottfried Jurisch (Freunde der Feuerwehr)
Lage der Gemeinde Wiednitz im Landkreis Bautzen
Polen Tschechien Brandenburg Dresden Landkreis Görlitz Landkreis Meißen Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Arnsdorf Bautzen Bernsdorf (Oberlausitz) Bischofswerda Bretnig-Hauswalde Burkau Crostwitz Cunewalde Demitz-Thumitz Doberschau-Gaußig Elsterheide Elstra Frankenthal (Sachsen) Göda Großdubrau Großharthau Großnaundorf Großpostwitz/Oberlausitz Großröhrsdorf Guttau Haselbachtal Hochkirch Hoyerswerda Kamenz Königsbrück Königswartha Kubschütz Laußnitz Lauta Lichtenberg (Lausitz) Lohsa Malschwitz Nebelschütz Neschwitz Neukirch (bei Königsbrück) Neukirch/Lausitz Obergurig Ohorn Oßling Ottendorf-Okrilla Panschwitz-Kuckau Pulsnitz Puschwitz Radeberg Radibor Räckelwitz Ralbitz-Rosenthal Rammenau Schirgiswalde-Kirschau Schmölln-Putzkau Schönteichen Schwepnitz Sohland an der Spree Spreetal Steina (Sachsen) Steinigtwolmsdorf Wachau (Sachsen) Weißenberg Wiednitz Wilthen WittichenauKarte
Über dieses Bild

Wiednitz (sorb. Wětnica) ist eine sächsische Gemeinde im Landkreis Bautzen am nördlichen Rand der Oberlausitz. Sie ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Bernsdorf.

Inhaltsverzeichnis

Geographie und Verkehr

Bahnhof Wiednitz

Die Gemeinde liegt in einer überwiegend waldreichen nahezu ebenen, stellenweise feuchten Heide am Rande der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft in unmittelbarer Nähe der Grenze zu Brandenburg. Im Norden und Nordosten sind die Spuren des Braunkohletagebaus nicht zu übersehen. Der Ort befindet sich etwa 13 Kilometer nordwestlich von Kamenz und 18 km südwestlich von Hoyerswerda.

Die Gemeinde liegt nordwestlich der Bundesstraße 97, welche den Nachbarort Bernsdorf durchquert. Der Ort ist auch über die etwa 15 Kilometer entfernte Anschlussstelle Ruhland der Bundesautobahn 13 zu erreichen. Nordwestlich grenzt Wiednitz an das brandenburgische Amt Ruhland mit den Orten Sella und Grünewald.

Durch Wiednitz verläuft die Bahnstrecke Lübbenau–Kamenz, auf der allerdings nur noch Güterzüge fahren; am Bahnhof Wiednitz halten seit 1998 keine Personenzüge mehr.[2] Die Linie 151 der Busgesellschaft Regionalbus Oberlausitz verkehrt wochentags von Wiednitz über Bernsdorf zum Bahnhof Kamenz.

Ortsgliederung

Die Ortsteile sind Wiednitz und Heide (bis 1950: Grube Heye III).

Heide oder Heye III

Die Kolonie der F. C. Th. Heye Braunkohlenwerke, die bereits in Annahütte im westlichen Senftenberger Braunkohlenrevier seit dem Ende des 19. Jh. mehrere Braunkohlengruben und ein Glaswerk unterhielt, begann um 1908/1909 mit dem Aufschluss einer Braunkohlengrube bei Wiednitz. Die zum Betrieb notwendige Werkssiedlung ließ das Unternehmen durch den Dresdner Architekten Georg Heinsius von Mayenburg entwerfen. Dieser war zur gleichen Zeit mit der Planung und Realisierung der Großsiedlung Marga in Brieske bei Senftenberg befasst. Die Kolonie der Grube Heye III spricht deutlich die architektonische Sprache der Siedlung Marga, das Bauprojekt ist jedoch sehr viel kleiner und nicht so komplex. Dennoch führt die im Wald verborgene Siedlung zu unrecht ein Schattendasein.

Weblinks

 Commons: Wiednitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Wiednitz im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen

Einzelnachweise

  1. Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen – Bevölkerung des Freistaates Sachsen jeweils am Monatsende ausgewählter Berichtsmonate nach Gemeinden (Hilfe dazu)
  2. http://www.sachsenschiene.de/sta/pag_sta02.shtml

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wiednitz — Wiednitz …   Wikipédia en Français

  • Wiednitz — Infobox Ort in Deutschland Wappen = Wappen Wiednitz.png lat deg = 51 |lat min = 24 lon deg = 14 |lon min = 2 Lageplan = Bundesland = Sachsen Regierungsbezirk = Dresden Landkreis = Bautzen Verwaltungsgemeinschaft = Bernsdorf Höhe = 134 Fläche = 15 …   Wikipedia

  • Wiednitz — Original name in latin Wiednitz Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.4 latitude 14.03333 altitude 138 Population 1178 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Видниц — Коммуна Видниц Wiednitz Герб …   Википедия

  • Landkreis Westlausitz-Dresdner Land — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Westlausitz-Dresdner Land — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Westlausitzkreis — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • AG Hoyerswerda — Das Amtsgericht Hoyerswerda ist ein Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit und eines von insgesamt 30 Amtsgerichten im Freistaat Sachsen. Inhaltsverzeichnis 1 Gerichtssitz und bezirk 2 Organisation 3 Übergeordnete Gerichte 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Lübbenau–Kamenz — Lübbenau (Spreewald)–Kamenz (Sachs) Empfangsgebäude des Bahnhofs Straßgräbchen Bernsdorf …   Deutsch Wikipedia

  • Bernsdorf (Oberlausitz) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”