Fambach

Fambach
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Fambach
Fambach
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Fambach hervorgehoben
50.73805555555610.369444444444270
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Schmalkalden-Meiningen
Höhe: 270 m ü. NN
Fläche: 18,05 km²
Einwohner:

2.215 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 123 Einwohner je km²
Postleitzahl: 98597
Vorwahl: 036848
Kfz-Kennzeichen: SM
Gemeindeschlüssel: 16 0 66 022
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Platz der Republik 6
98597 Fambach
Webpräsenz: www.gemeinde-fambach.de
Bürgermeister: Ronny Römhild (BI-SPD)
Lage der Gemeinde Fambach im Landkreis Schmalkalden-Meiningen
Altersbach Aschenhausen Bauerbach Belrieth Benshausen Bermbach Birx Breitungen Brotterode Christes Dillstädt Einhausen (Thüringen) Ellingshausen Erbenhausen Fambach Floh-Seligenthal Frankenheim/Rhön Friedelshausen Grabfeld (Gemeinde) Henneberg (Thüringen) Hümpfershausen Kaltensundheim Kaltenwestheim Kühndorf Leutersdorf Mehmels Meiningen Meiningen Melpers Metzels Neubrunn Oberhof Oberkatz Obermaßfeld-Grimmenthal Oberschönau Oberweid Oepfershausen Rhönblick Rippershausen Ritschenhausen Rohr Rosa Roßdorf (Thüringen) Rotterode Schmalkalden Schwallungen Schwarza Springstille Steinbach-Hallenberg Stepfershausen Sülzfeld Trusetal Unterkatz Untermaßfeld Unterschönau Unterweid Utendorf Vachdorf Viernau Wahns Wallbach Walldorf (Werra) Wasungen Wölfershausen Zella-Mehlis ThüringenKarte
Über dieses Bild

Fambach ist eine Gemeinde im Landkreis Schmalkalden-Meiningen in Thüringen. Erfüllende Gemeinde für Fambach ist die Gemeinde Breitungen/Werra.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Fambach liegt im Werratal zwischen Meiningen und Eisenach.

Geschichte

Erstmalig wurde die Gemeinde im Jahr 1183 als Vanebach urkundlich erwähnt. Die Burgruine Todenwarth wurde bereits 1185 als Befestigungsanlage genannt. 1456 belehnte man die Wölffe von Todenwarth mit der Burg und benannte sie seither so. Die Besitzer wurden Reichsfreiherren und saßen bis in das 19. Jahrhundert in der Befestigungsanlage. Heute steht leider das denkmalwürdige Gebäude leer. Die unregelmäßige viereckige Burg war das Eingangstor zur Landwehr im Raum Schmalkalden. Die Straße führte einst direkt durch die Anlage.[2] [3]

Am 1. Dezember 2008 wurde die ehemals selbständige Gemeinde Heßles in die Gemeinde Fambach eingegliedert.[4]

Einwohnerentwicklung

Entwicklung der Einwohnerzahl:

  • 1995 – 2093
  • 2000 – 2063
  • 2005 – 1956
  • 2010 – 2215
Datenquelle: ab 1994 Thüringer Landesamt für Statistik - Werte vom 31. Dezember

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat aus Fambach setzt sich aus 14 Ratsfrauen und Ratsherren zusammen.

(Stand: Kommunalwahl am 27. Juni 2004)

Bürgermeister

Der ehrenamtliche Bürgermeister Ronny Römhild wurde am 27. Juni 2004 gewählt.

Wappen

Blasonierung: „Geviert von Gold und Blau; im Feld 1 eine grüne Linde, im Feld 2 und 3 je zwei silberne Pfähle, im Feld 4 ein roter Wolf mit silberner Bewehrung.“

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Regelmäßige Veranstaltungen

Mitte September ist immer drei Tage lang Kirmes im Ort.


Einzelnachweise

  1. Thüringer Landesamt für Statistik – Bevölkerung nach Gemeinden, erfüllenden Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften (Hilfe dazu)
  2. Th. Bienert Mitteldeutsche Burgen in Thüringen Wartberg Verlag2000 ISBN 3-86134-631-1 S.251
  3. Todenwarth
  4. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2008

Weblinks

 Commons: Fambach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fambach — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = Wappen Fambach.png lat deg = 50 |lat min = 43 |lat sec = 0 lon deg = 10 |lon min = 22 |lon sec = 0 Lageplan = Fambach in SM.png Bundesland = Thüringen Landkreis = Schmalkalden Meiningen Höhe = 270 …   Wikipedia

  • Fambach — Original name in latin Fambach Name in other language Fambach State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 50.73333 latitude 10.36667 altitude 266 Population 1995 Date 2011 07 31 …   Cities with a population over 1000 database

  • Altenbreitungen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Frauenbreitungen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Herrenbreitungen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Möckers — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Wagner (Schriftsteller) — Ernst Wagner Johann Ernst Wagner (* 2. Februar 1769 in Roßdorf; † 25. Februar 1812 in Meiningen), oft auch nur Ernst Wagner genannt, war ein deutscher Schriftsteller, Erzähler, Dramatiker und Kabinettssekretär am Hof von Sachsen Meiningen. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Gemeinde Breitungen (Werra) — Die Thüringische Gemeinde Breitungen/Werra feierte vom 16. bis 25. Mai 2008 ihr 1075 jähriges Bestehen. Inhaltsverzeichnis 1 Mittelalter 2 Neuzeit 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Heßles — Gemeinde Fambach Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte im Landkreis Schmalkalden-Meiningen — Diese Liste enthält alle Orte (Städte, Gemeinden und Ortsteile) im thüringischen Landkreis Schmalkalden Meiningen. Ort Gemeinde Einwohner (ca.) Altersbach Altersbach 533 Asbach Schmalkalden 1.400 Aschenhausen Aschenhausen 171 Aue Schm …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”