Theater heute

Theater heute
Theater heute
Logo der Zeitschrift „Theater heute“
Beschreibung Theaterzeitschrift
Sprache Deutsch
Verlag Friedrich Berlin Verlagsgesellschaft mbH
Erstausgabe 1960
Erscheinungsweise monatlich
Verkaufte Auflage 15.000 Exemplare
Reichweite 0,03 Mio. Leser
Herausgeber Friedrich Berlin Verlag
Geschäftsführer Michael Merschmeier
Weblink kultiversum.de/Schauspiel-Theaterheute

Theater heute ist eine monatlich erscheinende deutsche Theaterzeitschrift. Sie wurde 1960 von Erhard Friedrich und Henning Rischbieter als westdeutsches Gegenstück zum Periodikum Theater der Zeit ins Leben gerufen, das 1946 ursprünglich als Theaterzeitschrift der SBZ/DDR gegründet worden war.

Obwohl es das jüngste der maßgeblichen deutschen Theatermagazine für alle Sparten ist (auch die vom Deutschen Bühnenverein herausgegebene Die Deutsche Bühne existiert länger), entwickelte sich Theater heute zum einflussreichsten und meistgelesenen Fachmagazin der deutschsprachigen Theaterwelt. Redakteure sind Eva Behrendt, Barbara Burckhardt und Franz Wille. Die Auflage liegt bei 15.000 Exemplaren, die Reichweite bei etwa 30.000 Lesern.[1] Die Zeitschrift erscheint im Berliner Friedrich Berlin Verlag.

Inhaltsverzeichnis

Jahresauszeichnungen

Jährlich befragt Theater heute die deutschsprachigen Kritiker nach dem Theater des Jahres, dem Regisseur des Jahres, dem Schauspieler des Jahres, dem Nachwuchsschauspieler des Jahres und dem Stück des Jahres. Diese Auszeichnungen zählen zu den wichtigsten in der deutschsprachigen Theaterwelt.

2011

44 Kritiker nahmen an der Umfrage teil.[2]

2010

42 Kritiker nahmen an der Umfrage teil.[3]

2009

41 Kritiker aus Deutschland und Österreich haben Schauspieler, Inszenierungen und Bühnen bewertet.

2008

37 Kritiker aus Deutschland und Österreich haben Schauspieler, Inszenierungen und Bühnen bewertet.

2007

40 Kritiker wählten in folgenden Kategorien die besten künstlerischen Leistungen:

2006

38 Kritiker wählten in folgenden Kategorien die besten künstlerischen Leistungen:

2005

39 Kritiker wählten in folgenden Kategorien die besten künstlerischen Leistungen:

2004

39 Kritiker wählten in folgenden Kategorien die besten künstlerischen Leistungen:

2003

38 Kritiker wählten in folgenden Kategorien die besten künstlerischen Leistungen:

2002

39 Kritiker wählten in folgenden Kategorien die besten künstlerischen Leistungen:

2001

41 Kritiker wählten in folgenden Kategorien die besten künstlerischen Leistungen:

2000

39 Kritiker wählten in folgenden Kategorien die besten künstlerischen Leistungen

1999

39 Kritiker wählten in folgenden Kategorien die besten künstlerischen Leistungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Mediadaten
  2. Kultiversum: Kritikerumfrage: Auswertung: Kein Sturz …, abgerufen am 25. August 2011
  3. Theater heute-Kritikerumfrage – Die Höhepunkte des Jahres, abgerufen am 27. August 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Theater der Zeit — Beschreibung Theaterzeitschrift Sprache …   Deutsch Wikipedia

  • Theater Gera (Großes Haus) — Theater Gera, Großes Haus, 2007 Das Theater Gera ist als Großes Haus eines von drei Theaterhäusern in Gera, Bestandteil der Bühnen der Stadt Gera und der Theater Philharmonie Thüringen. Es verfügt über einen Theatersaal mit 550 Plätzen und einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Theater an der Ruhr — Das Theater an der Ruhr wurde 1980 von dem italienischen Regisseur Roberto Ciulli und dem Dramaturgen Helmut Schäfer als gGmbH in Mülheim an der Ruhr gegründet. Die Stadt Mülheim wurde ebenfalls Gesellschafter der gGmbH. Das Theater wird bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Theater Mär — ist ein Hamburger Schauspieltheater für Kinder, das eigene Stücke produziert. Das Symbol des Theaters ist eine rote Wäscheklammer, die seit der ersten Inszenierung in jedem produzierten Theaterstück vorkommt. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Theater der Freien Hansestadt Bremen — Das seit der Spielzeit 2007/2008 gültige Logo mit dem neuen Namen Das Theater Bremen ist das städtische Theater der Freien Hansestadt Bremen. Es wurde im Jahre 1910 von Eduard Ichon und Johannes Wiegand als reines Schauspieltheater gegründet und… …   Deutsch Wikipedia

  • Theater Bremen — Das seit der Spielzeit 2009/2010 gültige Logo des Theater Bremen Das Theater Bremen ist ein staatliches Vierspartentheater mit der Oper Bremen, dem Schauspiel Bremen, dem Tanztheater Bremen sowie dem MoKS Bremen in der Stadt Bremen. Die vier… …   Deutsch Wikipedia

  • Theater in den Weinbergen — Divadlo na Vinohradech Divadlo na Vinohradech (deutsch Theater in den Weinbergen) wurde am 24. November 1907 in den königlichen Weinbergen (heute Prag Vinohrady Tschechien) eröffnet und ist heute eines der großen Schauspielhäuser Prags.… …   Deutsch Wikipedia

  • Theater der Späten Neuzeit — Das Theater der Späten Neuzeit beschreibt die Entwicklung des Theaters nach der Romantik bis in die Gegenwart. Der Aufbau eines modernen Theaters weicht nur gering von antiken Vorbildern ab. Der Inhalt orientiert sich stark an den Strömungen des… …   Deutsch Wikipedia

  • Theater des Jahres — Der Titel Theater des Jahres wird von der Zeitschrift „Theater heute“ jährlich verliehen. Liste der Preisträger 2011: Schauspiel Köln, Intendanz: Karin Beier 2010: Schauspiel Köln, Intendanz: Karin Beier 2009: Münchner Kammerspiele, Intendanz:… …   Deutsch Wikipedia

  • Theater — (von altgriechisch τό θέατρον théatron „Schaustätte, Theater“; von θεάομαι theaomai „anschauen“) ist die Bezeichnung für eine szenische Darstellung eines inneren und äußeren Geschehens als künstlerische Kommunikation zwischen Akteuren… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”