Graal-Müritz

Graal-Müritz
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Graal-Müritz
Graal-Müritz
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Graal-Müritz hervorgehoben
54.2512.252
Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis: Rostock
Höhe: 2 m ü. NN
Fläche: 8,34 km²
Einwohner:

4.236 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 508 Einwohner je km²
Postleitzahl: 18181
Vorwahl: 038206
Kfz-Kennzeichen: DBR
Gemeindeschlüssel: 13 0 72 036
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Ribnitzer Straße 21
18181 Graal-Müritz
Webpräsenz: www.graal-mueritz.de
Bürgermeister: Frank Giese
Lage der Gemeinde Graal-Müritz im Landkreis Rostock
Rostock Schwerin Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Landkreis Vorpommern-Rügen Landkreis Nordwestmecklenburg Landkreis Nordwestmecklenburg Landkreis Ludwigslust-Parchim Admannshagen-Bargeshagen Bartenshagen-Parkentin Börgerende-Rethwisch Hohenfelde (Mecklenburg) Nienhagen (Landkreis Rostock) Reddelich Retschow Steffenshagen Wittenbeck Baumgarten (Warnow) Bernitt Bützow Dreetz (Mecklenburg) Jürgenshagen Klein Belitz Penzin Rühn Steinhagen (Mecklenburg) Tarnow (Mecklenburg) Warnow (bei Bützow) Zepelin Broderstorf Klein Kussewitz Mandelshagen Poppendorf (Mecklenburg) Roggentin (bei Rostock) Steinfeld (Mecklenburg) Thulendorf Altkalen Behren-Lübchin Boddin Finkenthal Gnoien Lühburg Walkendorf Behren-Lübchin Glasewitz Groß Schwiesow Gülzow-Prüzen Gutow Klein Upahl Kuhs Lohmen (Mecklenburg) Lüssow (Mecklenburg) Mistorf Mühl Rosin Plaaz Reimershagen Sarmstorf Diekhof Dolgen am See Hohen Sprenz Laage Wardow Dobbin-Linstow Hoppenrade Krakow am See Kuchelmiß Lalendorf Langhagen Alt Sührkow Dahmen Dalkendorf Groß Roge Groß Wokern Groß Wüstenfelde Hohen Demzin Jördenstorf Lelkendorf Prebberede Schorssow Schwasdorf Sukow-Levitzow Thürkow Warnkenhagen Alt Bukow Am Salzhaff Bastorf Bastorf Biendorf (Mecklenburg) Carinerland Kirch Mulsow Rerik Bentwisch Blankenhagen Gelbensande Mönchhagen Rövershagen Benitz Bröbberow Kassow Rukieten Schwaan Vorbeck Wiendorf (Mecklenburg) Cammin (bei Rostock) Gnewitz Grammow Nustrow Selpin Stubbendorf (bei Tessin) Tessin (bei Rostock) Thelkow Zarnewanz Elmenhorst/Lichtenhagen Kritzmow Lambrechtshagen Papendorf (Warnow) Pölchow Stäbelow Ziesendorf Bad Doberan Dummerstorf Graal-Müritz Güstrow Kröpelin Kühlungsborn Neubukow Sanitz Satow TeterowKarte
Über dieses Bild

Das Seeheilbad Graal-Müritz ist eine amtsfreie Gemeinde im Landkreis Rostock in Mecklenburg-Vorpommern. Der nordöstlich der Stadt Rostock gelegene Ort dehnt sich über eine Länge von vier Kilometer entlang der Ostseeküste aus.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Lage

Graal-Müritz liegt etwa mittig zwischen der Hansestadt Rostock und der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Graal-Müritz grenzt im Norden an die Mecklenburger Bucht der südwestlichen Ostsee und ist landwärts von dem Waldgebiet „Rostocker Heide“ umgeben. Im Osten befindet sich das Naturschutzgebiet Ribnitzer Großes Moor.

Die amtsfreie Gemeinde Seeheilbad Graal-Müritz liegt im, die Hansestadt Rostock umschließenden, Landkreis Rostock. Das Gemeindegebiet grenzt im Westen an die kreisfreie Hansestadt Rostock, im Osten an den Landkreis Vorpommern-Rügen (Amt Ribnitz-Damgarten) sowie im Süden an das Amt Rostocker Heide (insbesondere die Orte Gelbensande und Rövershagen).

Geschichte

Graal und Müritz

Entstehung der beiden Ortsteile

Graal und Müritz waren bis 1938 zwei getrennte Orte. Der ältere östliche Gemeindeteil Müritz wurde erstmals 1328 urkundlich erwähnt. Der Name stammt von der wendischen Bezeichnung muryz (= am Meer gelegener Ort) ab, der Bezeichnung für das Stück Land in der Rostocker Heide, das Fürst Heinrich der Löwe dem Kloster St. Claren in Ribnitz im Jahr 1328 schenkte. Die Nonnen des Klosters St. Claren erweiterten ab 1352 den nun dort gelegenen Hof Müritz, um den sich später eine Ortschaft bildete.

Die Ursprünge des westlichen Gemeindeteils Graal liegen in einem Hof von 1525 (später fürstlicher Meierhof), um den sich die Ortschaft bildete. Der Name leitet sich vermutlich vom slawischen Lokator Gral, also Ort des Gral ab.[2] Erstmals schriftlich belegt ist der Ort Graal im Jahr 1567 in den Zollakten der nahegelegenen Hansestadt Rostock.

Beide Orte lebten hauptsächlich vom Fischfang und von der Kleinlandwirtschaft (Büdnerei). 1753 wurde für Graal die erste Ortssatzung erlassen. Im Jahr 1806 wurden beide Orte von den napoleonischen Truppen besetzt, welche mit dem Versprechen materieller Hilfen nach ihrer Rückkehr auch einige Einheimische für die französischen Truppen werben konnten. Im Jahr 1816 wird Müritz zum Dorf.

Entwicklung des Bade- und Kurbetriebs

Ab 1819/20 treffen die ersten Badegäste ein und der Badebetrieb nimmt bis etwa 1860 einen stetigen Aufschwung. 1840 werden die beiden Badeorte erstmals in schriftlichen Veröffentlichungen erwähnt. Eine schwere Sturmflut zerstörte 1872 die Küste schwer.

Nachdem 1877 Carl von Mettenheimer, damaliger Landesmedizinalrat und Leibarzt des mecklenburgischen Großherzogs, die bioklimatischen Vorzüge von Wald, Moor und Ostsee an diesem Küstenabschnitt hervorhob, nahm der Bade- und Kurbetrieb erheblichen Aufschwung. 1880 öffnete das erste Hotel namens „Anastasia“ in Müritz. Beide Orte entwickelten sich in zu beliebten Familienbädern an der mecklenburgischen Küste. Zu den Gästen der Zeit zählten unter anderem Franz Kafka (welcher hier 1923 Dora Diamant kennenlernte), Erich Kästner und Lyonel Feininger.

Weitere Punkte in der Ortsgeschichte aus dieser Zeit sind die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr (1876), die Eröffnung der ersten Schule (1903) sowie der Bau von Seebrücken in beiden Orten (1905). Die heutige Lukaskirche wurde 1908 im Beisein des Großherzogs Friedrich Franz IV. von Mecklenburg-Schwerin samt Gattin Alexandra eingeweiht. Die Lukaskirche entstand nach Entwürfen des Geheimen Hobaurates Gotthilf Ludwig Möckel, welcher ebenfalls das in der unmittelbaren Nachbarschaft gelegene Jagdschloss Gelbensande gestaltete. Die heute noch existierende Strandpromenade zwischen beiden Ortsteilen wurde 1909 errichtet. Auch die technische Entwicklung macht nicht vor dem Ort halt. Nach einem Wasserwerk und -turm (1913) wurde der Ort von 1921 mit elektrischen Strom versorgt.

In 1920ern eröffnen zahlreiche Erholungsheime aufgrund des natürlichen Heilklimas. Der Kurbetrieb stellt auch heute noch, zusammen mit dem regulären Tourismus, den wichtigsten Wirtschaftszweig von Graal-Müritz dar. 1929 eröffnete die erste Jugendherberge im Ort.

Graal-Müritz

1938–1990
Strandkörbe am Strand von Graal-Müritz (1987)

1938 entstand Graal-Müritz per Dekret durch den Zusammenschluss der beiden Ortschaften Graal und Müritz. Schwerer Seegang und starke Eisbildung verursachen 1941 die Zerstörung der beiden Seebrücken sowie der Strandpromenade. Erst 1992 sollte wieder eine neue Seebrücke im Ort entstehen. Das Universitätsklinikum Rostock verlagerte während der Bombenangriffe auf Rostock von 1942 die Universitätskinderklinik nach Graal-Müritz. Nachdem am 2. Mai 1945 Graal-Müritz kampflos von der Roten Armee eingenommen wird, kamen erst ab 1947 wieder die ersten Urlaubsgäste hierher, ab nun vorwiegend durch sozialistische Gewerkschaften oder volkseigene Betriebe.

Von 1955 bis 1960 wurde der Rhododendronpark Graal-Müritz vom Rostocker Gartenarchitekt Friedrich-Karl Evert angelegt. Seit 1960 ist der Ort staatlich anerkanntes Seeheilbad. Die bauliche Substanz des Ortes, insbesondere die historisch bedeutsamen Bauten im Stil der norddeutschen Bäderarchitektur, leiden während der DDR-Zeit zunehmend an mangelnder Pflege und Reparatur.

Graal-Müritz heute

Mit der politischen Wende der Jahre 1989/90 folgen im Rahmen der Städtebauförderung umfangreiche Erneuerungs- und Sanierungsanstrengungen, wodurch viel an historischer Substanz gerettet werden konnte.[3] Seit 1993 ziert den Ort zum ersten Mal seit 1941 wieder eine Seebrücke. Der Urlauberbetrieb nimmt regen Aufschwung und der Ort entwickelt sich auch mehr und mehr zum beliebten Wohnort im Rostocker Umland. So wurden im Jahr 2002 erstmals mehr als 4.000 Einwohner gezählt. Neben zahlreichen Pensions- und Hotelneubauten bekam der Ort ein „Haus des Gastes“ sowie ein Wasser- und Sportzentrum namens „Aquadrom“. Ab 2005 wurde auch der 4,5 ha große Rhododendronpark Stück für Stück saniert.

Politik und Gesellschaft

Gemeindevertretung und Bürgermeister

Seit der Gemeinderatswahl am 7. Juni 2009 sind die Sitze in der Gemeindevertretung folgendermaßen verteilt[4]:

Sitzverteilung in der Gemeindevertretung
Sitze
CDU 3
Die Linke 4
SPD 2
Wirtschaftliche Vereinigung Graal-Müritz 2
FDP 1
Gesundheit und Wohnen 1
Bürger für Graal-Müritz 1
Stiftung Graal-Müritz 1
Gesamt 15

Bürgermeister ist Frank Giese.

Wappen und Flagge

FIAV 100000.svg Flagge mit dem Wappen der Gemeinde Graal-Müritz

Das Wappen wurde auf der Stadtverordnetensitzung am 10. Juli 1955 angenommen und unter der Nr. 30 der Wappenrolle von Mecklenburg-Vorpommern registriert. Das Wappen wurde von dem Graal-Müritzer Walter Gutknecht gestaltet. Blasonierung: „Gespalten; vorn in Blau einen senkrecht stehenden, nach außen gekehrten, silbernen Fisch, hinten in Gold ein grünes aufrecht stehendes Eichenblatt.“

Die Flagge der Gemeinde Ostseeheilbad Graal-Müritz zeigt in fünf Längsstreifen die Farben Silber (Weiß), Blau, Gold (Gelb), Grün und Silber (Weiß). Die beiden äußeren Streifen nehmen je ein Drittel, die mittleren Streifen je ein Neuntel der Flaggenhöhe ein. Auf der Mitte des Flaggentuches liegt, jeweils auf die halbe Höhe der silbernen (weißen) Streifen übergreifend, das Gemeindewappen. Die Länge des Flaggentuchs verhält sich zur Höhe wie 5:3.

Städtepartnerschaften

Es besteht eine Partnerschaft mit der schleswig-holsteinischen Gemeinde Barsbüttel.

Einwohnerentwicklung

Datum Einwohner
1. Januar 1939 1.466
1. Januar 1971 3.262
31. Dezember 1981 4.156
3. Oktober 1990 4.064
31. Dezember 1998 3.794
31. Dezember 2003 4.173
31. Dezember 2005 4.235

Religion

Die Lukaskirche in Graal-Müritz.

Traditionell gehören die meisten Christen der Evangelisch-Lutherische Landeskirche Mecklenburgs an, die Hauptkirche in Graal-Müritz ist daher die evangelisch-lutherische Lukaskirche. Sie wurde von Hofbaurat Gotthilf Ludwig Möckel ab 1905 im Auftrag des mecklenburgischen Großherzogs im neuromanischen Stil entworfen und am 18. Oktober 1908 geweiht. Die Gemeinde gehört zum Kirchenkreis Rostock.

Die Katholische Kirche St. Ursula befindet sich auf dem Gelände der Katholischen Familienferienstätte St. Ursula und gehört mit Ribnitz-Damgarten und Marlow zur Pfarrgemeinde Maria Hilfe der Christen des Erzbistums Hamburg.

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaft

Solarbetriebene DLRG-Wasserrettungsstation

Die Wirtschaft von Graal-Müritz ist von kleinen und mittelständischen Unternehmen aus Handwerk und Tourismus geprägt. Daneben sind vor allem mehrere Reha-Kliniken, Hotels und zahlreiche Pensionen von ökonomischer Bedeutung. Im Bereich Tourismus hat sich der Kurort vor allem auf Aktivurlaub und Gesundheitsangebote spezialisiert.

Verkehr

Regionalzug auf der Strecke Rostock–Graal-Müritz

Mit dem Auto aus Richtung Hamburg (A 20) bzw. Berlin (A 19) ist Graal-Müritz über die Ausfahrt Rostock per Landstraße 22 erreichbar. Aus Richtung Osten bzw. Ribnitz-Damgarten/Stralsund ist Graal-Müritz ebenso über die L 22 erreichbar.

Per Bahn ist Graal-Müritz von Rostock Hauptbahnhof aus direkt per Eisenbahn erreichbar. Aus Richtung Stralsund muss in Rövershagen umgestiegen werden.

Der nächstgelegene Flughafen ist Rostock-Laage.

Bildungseinrichtungen

  • Grundschule
  • Förderschule
  • Greenhouse School, Integrierte Ganztags- und Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe in gemeinnütziger, privater Trägerschaft seit Herbst 2008

Freizeit- und Sportanlagen

  • Sportplatz des TSV Graal-Müritz
  • Erlebnisschwimmbad „Aquadrom“ mit diversen zusätzlichen Kur-, Gesundheits- und Sportmöglichkeiten
  • Jugendhaus am Sportplatz

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke und Denkmale

350m lange Seebrücke und Strand

Der Architektur des Ortes wird – wie in vielen anderen Kur- und Badeorten der mecklenburgischen Ostseeküste – durch zahlreiche Bauten im Stil der norddeutschen Bäderarchitektur geprägt.

Im Ort befindet sich eine 1993 fertiggestellte Seebrücke von 350m Länge. Es gibt zwei Museen: das Heimatmuseum mit der Dauerausstellung zum Thema „Vom Klosterhof zum Ostseeheilbad“ und das Pilzmuseum. Daneben gibt es eine Galerieholländer-Windmühle, die um 1860 erbaut wurde und heute als Wohnhaus fungiert.

Die Lukaskirche ist nach dem Heiligen Lukas benannt. Sie wurde im Stile der Neuromantik erbaut und am 18. Oktober 1908 im Beisein des Großherzogs Friedrich Franz IV. von Mecklenburg-Schwerin samt Gattin Alexandra geweiht.

Auf dem Gelände der Rehaklinik befindet sich seit 1951 ein Gedenkstein für Richard Aßmann, der während der Köpenicker Blutwoche 1933 von SA-Männern ermordet wurde. Seit 1978 erinnert an ihn auch eine Büste, die vom Bildhauer Wolfgang Eckardt geschaffen wurde.

Natur

Der 4,5 ha große Rhododendronpark Graal-Müritz befindet sich im Westen des Ortes.

Graal-Müritz ist als Seeheilbad ein klassischer Bade- und Kurort. Der Ort verfügt über einen 4 km langen, natürlichen Sandstrand entlang der südwestlichen Ostseeküste und ist umgeben vom Waldgebiet „Rostocker Heide“. Das Gemisch aus See- und Waldluft erzeugt ein natürliches Heilklima, wodurch sich neben zahlreichen Hotels und Pensionen auch mehrere Kurkliniken etabliert haben.

Im Osten grenzt Graal-Müritz an das Naturschutzgebiet Ribnitzer Großes Moor, in dem auf einem Naturlehrpfad naturkundliche Führungen angeboten werden.

Der Rhododendronpark Graal-Müritz ist mit seine 4,5 ha Größe und etwa 2.500 Stauden einzigartig in Mecklenburg-Vorpommern und einer der größten seiner Art in Deutschland.

Regelmäßige Veranstaltungen

Auf einer Open-Air-Bühne am Vorplatz der Seebrücke, im Konzertpavillon des Rhododendronparks sowie in einer Strandmuschel finden regelmäßig musikalische Veranstaltungen statt.

Die Veranstaltungshöhepunkte des Jahres[5] sind:

  • Neujahrsfeuer an der Seebrücke (1. Januar)
  • Kunsthandwerkermarkt zum Frühlingsanfang (März)
  • Osterfeuer an der Seebrücke (März/April)
  • Rhododendronparkfest im Rhododendronpark (Mai)
  • Mittsommernachtsfest (Juni)
  • Seebrückenfest mit Feuerwerk(Juli)
  • Sommerfest mit Sommerparty (August)
  • Fest der Moorgeister (September)
  • Schneckenlauf (November), jeder Teilnehmer des Laufs erhält am Ziel eine Streuselschnecke, die von den Bäckern des Ortes gesponsert werden
  • Weihnachtsmarkt (Dezember)

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

Personen mit Bezug zum Ort

  • Heino Kleiminger, ehemaliger Fußballnationalspieler (DDR) und Fußballtrainer des TSV Graal-Müritz
  • René Graetz, († 1974 in Graal-Müritz), Maler
  • im Juli 1923 lernte Franz Kafka (* 1883; † 1924) in Graal-Müritz Dora Diamant (* 1898; † 1952) kennen

Einzelnachweise

  1. Mecklenburg-Vorpommern Statistisches Amt – Bevölkerungsentwicklung der Kreise und Gemeinden 2010 (PDF; 522 KB) (Hilfe dazu)
  2. Die slavischen Ortsnamen in Meklenburg in Jahrbücher des Vereins für Mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde. - Bd. 46 (1881), S. 55
  3. Tourismus- und Kur GmbH Graal-Müritz (Hrsg.), Ostseeheilbad Graal-Müritz von A bis Z, 2006, sowie Gastgeberverzeichnis Graal-Müritz 2006, http://www.graal-mueritz.de/aktivitaeten-vor-ort.php
  4. Gemeinde Graal-Müritz, Bürgermeister und Gemeindevertretung
  5. Jährliche Veranstaltungshöhepunkte

Weblinks

 Commons: Graal-Müritz – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Поможем написать курсовую

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Graal-Müritz — Infobox Ort in Deutschland Wappen = Wappen Graal Müritz.svg lat deg = 54 | lat min = 15 lon deg = 12 | lon min = 15 Lageplan = Graal Müritz in DBR.png Lageplanbeschreibung = Bundesland = Mecklenburg Vorpommern Landkreis = Bad Doberan Höhe = 2… …   Wikipedia

  • Ostseeheilbad Graal-Müritz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmale in Graal-Müritz — In der Liste der Baudenkmale in Graal Müritz sind alle Baudenkmale der Gemeinde Graal Müritz (Landkreis Rostock) und ihrer Ortsteile aufgelistet (Stand: 17. März 2010). Graal Müritz Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild 1 Am Buchenweg …   Deutsch Wikipedia

  • Lukaskirche (Graal-Müritz) — Lukaskirche im Seeheilbad Graal Müritz Die Lukaskirche Graal Müritz ist die Kirche der Evangelisch Lutherischen Lukaskirchgemeinde im Seeheilbad Graal Müritz. Sie gehört zum Kirchenkreis Rostock der Evangelisch Lutherischen Landeskirche… …   Deutsch Wikipedia

  • Rhododendronpark Graal-Müritz — Blütezeit im Rhododendronpark in Graal Müritz Der Rhododendronpark Graal Müritz ist eine Parkanlage im Ostseeheilbad Graal Müritz. Er ist mit seinen etwa 2.500 Rhododendron und Azaleenstauden einzigartig im Land Mecklenburg Vorpommern und einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Strandhotel Graal-Müritz — (Граль Мюриц,Германия) Категория отеля: Адрес: Zur Seebrücke 28, 18181 Гра …   Каталог отелей

  • IFA Graal-Müritz Hotel & Spa — (Граль Мюриц,Германия) Категория отеля: 4 звездочный отель Адрес: Waldstraß …   Каталог отелей

  • Seeheilbad Graal-Muritz — Original name in latin Seeheilbad Graal Mritz Name in other language Graal Muritz, Graal Mritz, Ostseebad Graal Muritz, Ostseebad Graal Mritz State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 54.25124 latitude 12.25139 altitude 6 Population… …   Cities with a population over 1000 database

  • Akzent Hotel Residenz Graal-Müritz — (Граль Мюриц,Германия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес …   Каталог отелей

  • Seeheilbad Graal-Müritz — Seeheilbad Graal Müritz,   Kur und Touristenort im Landkreis Bad Doberan, Mecklenburg Vorpommern, an der Mecklenburger Bucht der Ostsee, in waldreicher Umgebung, 3 800 Einwohner …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”